1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VPRT-Präsident wirft ARD und ZDF "Realitätsverlust" vor

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Mai 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    83.797
    Zustimmungen:
    269
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig - Äußerst genervt zeigte sich der Präsident des Lobby-Verbands der Privatsender Jürgen Doetz vom Selbstverständnis der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten, die ihre Programme als "Leuchttürme der Glaubwürdigkeit" bezeichneten.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Cyber Warrior

    Cyber Warrior Silber Member

    Registriert seit:
    13. September 2001
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Recht hat er ...

    kurz und knapp ...
    dem stimme ich absolut zu ...

    :winken:
     
  3. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: VPRT-Präsident wirft ARD und ZDF "Realitätsverlust" vor

    Oh..hat sich der Doetz mal wieder in Erinnerung zurückgerufen?:rolleyes:

    Irgendwie hat seine Platte einen Sprung. *gähn*
     
  4. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: VPRT-Präsident wirft ARD und ZDF "Realitätsverlust" vor

    @ Aussage des Artikels:

    Sehe ich auch so, obwohl ich ausdrücklich kein ÖR-Feind bin!

    Seit dem Urteil, das gewählte Volksvertreter nicht über Gebührenerhöhungen zu befinden haben, drehen ARD und ZDF regelrecht frei und keiner kann sie mehr stoppen, wenn sie sich selbst kontrollieren.

    Im Interesse daran, den ÖR-Rundfunk langfristig zu erhalten, sollte man jetzt mal einen Riegel vorschieben. Wenn das Verbrennen von Gebührengeldern so weitergeht und nicht gestoppt werden kann, wird sich spätestens bei Überschreiten von 19,99 Euro/Monat der ÖR an sich auf dem Prüfstand wiederfinden! Bei 20 Euro GEZ ist das Thema Wahlkampfthema und dann gibt es die ganz große Keule!
     
  5. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: VPRT-Präsident wirft ARD und ZDF "Realitätsverlust" vor

    Die KEF reguliert doch die Gebühren.

    Ich meine es kann doch nicht sein das man die KEF als Komission zur ermittlung gründet, Mitglieder dafür wählt etc. und dann meint sie nicht beachten zu müssen.

    Ich denke in dem Punkt war das Urteil sicherlich nicht das schlechteste.

    Die Tatsache das die KEF zu wenig zu melden hat sollte man mal ändern.
    Nicht die Befugnis der Politiker.
     
  6. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.254
    Zustimmungen:
    545
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: VPRT-Präsident wirft ARD und ZDF "Realitätsverlust" vor

    Wenn es um die Darstellung der Realität geht, ist zur Zeit niemand wirklich qualifiziert.
     
  7. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: VPRT-Präsident wirft ARD und ZDF "Realitätsverlust" vor

    @Basti

    Die KEF agiert aber ja quasi nur als Rechnungsprüfung, legt aber nicht den Rahmen an sich fest.

    Übertragen auf einen privaten Betrieb: Die haben keinen Einfluß darauf, ob ich als Teilnehmer einer Veranstaltung 1. Klasse fahren darf, ab Bahnhof ein Taxi nehme und auf Firmenkosten an die Mini-Bar darf. Die haben zu prüfen, ob ich mit den Abrechnungen Schmuh treibe.
     
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: VPRT-Präsident wirft ARD und ZDF "Realitätsverlust" vor

    Wenn die den Beitrag nicht festlegen wie kann man dann deren entscheidung im Landtag übergehen wie passiert?

    Warum stehen in denen Berichten dann fiktive Zahlen und Möglichkeiten von einsparungen?

    Richtig. Deswegen schrieb ich ja

    "Die Tatsache das die KEF zu wenig zu melden hat sollte man mal ändern.
    Nicht die Befugnis der Politiker."
     
  9. Peter-HH

    Peter-HH Foren-Gott

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    10.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: VPRT-Präsident wirft ARD und ZDF "Realitätsverlust" vor

    Es fehlt halt die Absteckung, was die ÖR überhaupt alles machen dürfen. Die KEF kann nur schauen, ob die Kalkulationen stimmen.

    Nach meiner Einschätzung sollten die ÖR etwas einhalt gebieten, da man sie ansonsten in der Zukunft wirklich eventuell abschaffen muß, um etwas neues zu installieren.
     
  10. Eike

    Eike von Repgow

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    46.084
    Zustimmungen:
    4.142
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: VPRT-Präsident wirft ARD und ZDF "Realitätsverlust" vor

    Jo, mehr kann man zu Doetz nicht sagen.
     

Diese Seite empfehlen