1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VPRT jubelt über Vollzug von Sponsoring-Verbot bei ARD und ZDF

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 16. Dezember 2010.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.195
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Neben der Einführung einer pauschalen Haushaltsabgabe für Rundfunk haben die Ministerpräsidenten am Mittwoch weitgehend unbeachtet auch das umstrittene Sponsoring-Verbot bei ARD und ZDF an den Start gebracht.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: VPRT jubelt über Vollzug von Sponsoring-Verbot bei ARD und ZDF

    Da hat der Doetz ausnahmsweise mal recht. Sponsoring weg ein erster guter Schritt und wenn die Haushaltsabgabe die Werbeeinnahmen mit deckt, komplett Werbung raus bei den ÖR.
     
  3. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: VPRT jubelt über Vollzug von Sponsoring-Verbot bei ARD und ZDF

    Ich kann da nur Berliner zustimmen ;). Allerdings wäre es sicherlich auch nicht verkehrt, die Haushaltsabgabe einfach geringer ausfallen zu lassen und die Werbung zu behalten...


    Ich wäre aber auch dafür, dass der private Rundfunk in Sachen Sponsoring eingeschränkt wird. Auch für die ist dieses nämlich eine Möglichkeit die Werbezeiten zu verlängern.
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: VPRT jubelt über Vollzug von Sponsoring-Verbot bei ARD und ZDF

    Mir wäre der Wegfall der Werbung lieber. Den Mist kann das private TV so weitersenden. ÖR hat werbefrei zu sein.
     
  5. dinner4one

    dinner4one Junior Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2008
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: VPRT jubelt über Vollzug von Sponsoring-Verbot bei ARD und ZDF

    Ich bin auch für den Verzicht auf Werbung bei den ÖR. Allerdings sollten die ca. 500 Mio Euro Werbegelder, die ja dann den Privaten Sendern von Herrn Dötz zufließen, über eine Sonderabgabe dazu genutzt werden, die GEZ zu senken.
    So ähnlich ist es ja auch in Frankreich.

    Viele Grüße

    Dinner
     
  6. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.051
    Zustimmungen:
    4.663
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: VPRT jubelt über Vollzug von Sponsoring-Verbot bei ARD und ZDF

    Kann ich auch nur beipflichten - die Länder ohne Werbung in den ÖR machen es vor, es tut dem Programm gut (siehe BBC und skand. ÖR). Man hätte "Butter bei die Fische" machen sollen und die Werbung streichen. Ist heute auch ein guter Kommentar in der süddt. dazu.
    Dass jeder immer zahlen muss, egal ob man einen TV hat oder nicht muss sich qualitativ niederschlagen, und eine Komponente ist die völlige Werbefreiheit und damit Herausnahme aus dem kommerziellen Wettbewerb. Dafür zahlt man doch die Beiträge (Gebühren sind es nicht mehr).
     
  7. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.798
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: VPRT jubelt über Vollzug von Sponsoring-Verbot bei ARD und ZDF

    Naja
    so war auch nach 20Uhr mit Werbung schluss...

    Wenn's den Einnahmen hilft...

    Wenigstens senden die ÖR längst nicht so penetrante und lästige Werbung, wie die Privaten.

    Und das Thema Sponsoring:

    Es gehört einfach, meiner Meinung nach, dazu, da wichtige Sportereignisse auch was kosten und bezahlt werden müssen. Dafür ist es gut, die Kasse der ÖR nicht zu sehr zu belasten.
     
  8. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    AW: VPRT jubelt über Vollzug von Sponsoring-Verbot bei ARD und ZDF

    ... ich glaube nicht, dass es gut für uns Kunden ist.
    Auch für die Konkurrenz auf dem Werbemarkt ist das schlecht.

    Die Auftraggeber werden sich noch über die steigenden Preise wundern.

    Das Kartell besteht ja bestimmt schon.
     
  9. Telefrosch

    Telefrosch Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    144
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Astra 19°
    Hotbird 13°
    DVBT2/TNT
    Digicorder HD S2+
    Panasonic TX-43 CXW754
    AW: VPRT jubelt über Vollzug von Sponsoring-Verbot bei ARD und ZDF

    Die Rendite der Anteilseigner von RTL, Pro7 Sat1 etc. steigt - und früher oder später die GEZ. Verlierer sind wir, die Zuschauer. An Stelle von Lobbyist Doetz würde ich auch jubeln. "Süßer die Kassen nicht klingeln."
     
  10. petestoeb

    petestoeb Junior Member

    Registriert seit:
    4. Juni 2008
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: VPRT jubelt über Vollzug von Sponsoring-Verbot bei ARD und ZDF

    Ich denke nicht, dass die 500 Mio den Privaten zufließen würden, denn derjenige, der im öR wirbst, will eine andere Zielgruppe erreichen. Die Werbe wirtschaft würde sich bedanken, denn sie wird einfach geringer.

    Bei rund 50 Mio Haushalten in D wären das rund 1 Euro pro Haushalt und Monat mehr. Die Leute würden das verkraften und den Sendern kanns egal sein, woher das Geld kommt. Die Werber wären die Verlierer, denn die geben sowieso schon sehr viel Geld sinnlos bei den Privaten aus. Denn je mehr Werbung das Programm unterbricht, desto eher wird in DVDs oder (auch illegale) Downloads investiert.
     

Diese Seite empfehlen