1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VPRT fordert nach interner Debatte neue Medienordnung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 25. März 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.821
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Hörfunkvertreter des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) sehen die Pläne von ProSiebenSat.1 kritisch, regionale TV-Werbung zu schalten. Sie fürchten, dass den Privatradios dadurch Werbeeinahmen wegbrechen. Eine neue Medienordnung soll her.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.069
    Zustimmungen:
    1.847
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: VPRT fordert nach interner Debatte neue Medienordnung

    Amüsant zu lesen, dass sich jetzt Teile der Mitglieder im VPRT gegenseitig vor den Karren fahren. Weiter so, da seid ihr mit euch selbst beschäftigt. Und kommt nicht immer auf dumme Gedanken die ÖR betreffend. Jawohl hauen und stechen im VPRT, so muss es sein. :D
     
  3. rs-lennep

    rs-lennep Gold Member

    Registriert seit:
    29. April 2011
    Beiträge:
    1.400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: VPRT fordert nach interner Debatte neue Medienordnung

    Du liebe Güte! Schon wieder jammert jemand des VPRT! Diesmal die Hörfunksparte!
    Anstatt darüber zu jammern, was vielleicht "anachronistisch" oder "nicht zeitgemäß" ist, sollten die Hörfunksender ein attraktiveres Programm produzieren. Es ist egal, welchen Hörfunksender man heute einschaltet - man hört fast überall das gleiche Gedudel mit der fast immer gleichen oberflächlichen Moderation. Da ist es doch für mich egal, auf welchen Sender ich mein Radio einstelle. Und wenn ich (fast) keine programmlichen Unterschiede feststellen kann, stimme ich mein Gerät auf den am besten zu empfangenden Sender ab.
     
  4. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.043
    Zustimmungen:
    1.708
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: VPRT fordert nach interner Debatte neue Medienordnung

    So ist es.

    Es sind gefühlte 1000 Titel die im Umlauf sind und jeden Tag von allen gespielt werden -egal ob Private oder ÖR. Dabei wird soooo viel Musik täglich weltweit produziert, daß man jeden Titel alle 20 Jahre wiederholen müsste. Aber nein, wir müssen täglich mit den o.g 1000 Stück von den Plattenfirmen bestrahlt werden....:wüt:
     
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.012
    Zustimmungen:
    4.410
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: VPRT fordert nach interner Debatte neue Medienordnung

    Das Privatradio in Deutschland ist in weiten Teilen katastrophal. Ich war gestern mehrere Stunden im Auto unterwegs. Da werden gefühlte 20 Titel gespielt, auf zig Programmen. Man kann Rihanna und Co. nicht mehr hören, man wird wirklich irgendwann zum DLF oder ähnlichem getrieben, weil man den immer gleichen Schrott nicht mehr hören kann.
     
  6. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: VPRT fordert nach interner Debatte neue Medienordnung

    Rotation (Rundfunk)
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. März 2012
  7. PayTView

    PayTView Platin Member

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Fernseher & Bluray-Player
    AW: VPRT fordert nach interner Debatte neue Medienordnung

    Alles aufregen bringt doch nichts. Wir wissen doch alle, dass dieses Land medientechnisch Entwicklungsland ist und sicher bis auf Weiteres bleiben wird. Mich wundert jedenfalls kaum noch etwas.

    Aber es muss jedenfalls gehandelt werden. Frage mich wie man sich in Europa so die Blöße geben kann?

    Wenn ich mir den ein oder anderen Französischen Sender anhöre, dann ist dort mehr Vielfalt, nicht allein deswegen, weil dort auch prozentual ein französischer Teil laufen muss. Vielfalt ist jedenfalls gefragt.
     
  8. Kellerkind

    Kellerkind Wasserfall

    Registriert seit:
    30. März 2004
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: VPRT fordert nach interner Debatte neue Medienordnung

    Was die Werbung im Ersten nicht mal regional? Wieso sind nicht Millionen von Radiosendern den Hungertod gestorben?
     

Diese Seite empfehlen