1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VPRT-Chef: "Große Kabelnetzbetreiber sind faktisch Monopolisten"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. März 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.215
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Das Bundeskartellamt hat die Übernahme von Tele Columbus durch Kabel Deutschland untersagt, um den Rest-Wettbewerb am deutschen Kabelmarkt aufrecht zu erhalten. DIGITALFERNSEHEN.de sprach mit Claus Grewenig, dem Geschäftsführer des Privatsenderverbandes VPRT über die Auswirkungen dieser Entscheidung und die Marktmacht der großen Kabelnetzbetreiber.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.245
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: VPRT-Chef: "Große Kabelnetzbetreiber sind faktisch Monopolisten"

    [sarcasm on] Natürlich eine vollkommen neue Erkenntnis [/sarcasm off] :eek:
     
  3. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: VPRT-Chef: "Große Kabelnetzbetreiber sind faktisch Monopolisten"

    Na, das ist jetzt ja wohl die Woche der Erkenntnis. :eek:

    Gerade weil die großen KNB faktisch Monopolisten sind fiel es zwei ganz dicken Mitgliedern dieses Vereins ja so leicht "nette" Absprachen mit Ihnen zu treffen.

    Fasse noch mal zusammen:


    1. KDG droht mit der Abschaffung der analogen Verbreitung die von ihr selbst betrieben wird. [​IMG]
    2. Die KDG ist der Meinung, dass Ihre Kunden zu dumm sind um technische Neuerungen überhaupt angeboten zu bekommen [Horizon][​IMG]
    3. Dem Verband der Privaten fällt auf, dass KNB Monopolisten sind [​IMG]
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. März 2013
  4. UltimaT!V

    UltimaT!V Board Ikone

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    4.437
    Zustimmungen:
    245
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Das NO:T!GSTE, wird aber immer weniger mit der Zeit was ich so brauche...
    AW: VPRT-Chef: "Große Kabelnetzbetreiber sind faktisch Monopolisten"

    Achso? Wusste ich bisher noch gar nicht. Na dann lasst uns kollektiv nur achselzucken und wegschauen, ist ja kaum der Rede wert. :rolleyes:
     
  5. PayTView

    PayTView Platin Member

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Fernseher & Bluray-Player
    AW: VPRT-Chef: "Große Kabelnetzbetreiber sind faktisch Monopolisten"

    @ Kanalratte

    Gut auf den Punkt gebracht. Das führt allen vor Augen wie lächerlich sich manche Manager machen und meinen selber wie gut und innovativ sie doch handeln. Man hat den Eindruck, dass dort wirklich Leute sitzen und handeln, die die Weisheit mit Löffeln gefressen haben. Besser kann Comedy kaum nach Drehbuch geschrieben werden, die Realität bleibt unschlagbar, komisch, wenn der Beigeschmack nicht wäre, dass es zum Leidwesen der Kunden geschieht.
     
  6. Appleuser

    Appleuser Gold Member

    Registriert seit:
    16. August 2010
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    DVB-C und T Receiver
    AW: VPRT-Chef: "Große Kabelnetzbetreiber sind faktisch Monopolisten"

    Würde man auf selbiger Infrastruktur tatsächlich mehrere Kabelanbieter wählen können, so würde das "Angebot" von KDG auch anders aussehen...
     
  7. Hammerharter

    Hammerharter Board Ikone

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    3.769
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: VPRT-Chef: "Große Kabelnetzbetreiber sind faktisch Monopolisten"

    ich möchte nur wissen wie das von statt gehen kann?
    Die Frequenzen sind nur einmal vorhanden!
     
  8. Kanalratte

    Kanalratte Silber Member

    Registriert seit:
    26. Mai 2004
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: VPRT-Chef: "Große Kabelnetzbetreiber sind faktisch Monopolisten"

    Das sollte doch nicht so schwierig sein.
    Das gibt es bei anderen Infrastrukturen doch auch.

    Beim Telefon hat es wunderbar funktioniert.
    Bei der Bahn verhindert DB Netz den Wettbewerb mehr oder minder...
    Beim Strom tummeln sich ein paar Betüger und dirigistische Eingriffe führen den Wettbewerb ad absurdum.
     
  9. tonino85

    tonino85 Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    13.065
    Zustimmungen:
    443
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    SKY Komplett HD
    Telekom MagentaZuhause Hybrid S mit Speedoption L
    EntertainTV Plus
    HW:
    Toshiba 37XV733
    Sony STR-DH540 5.2
    PS4 mit Netflix und Prime
    AW: VPRT-Chef: "Große Kabelnetzbetreiber sind faktisch Monopolisten"

    Das Telefonnetz ist aber anders aufgebaut, als Sternnetz und nicht mit einer Baumverkabelung wie beim Kabelnetz.
     
  10. Telefrosch

    Telefrosch Gold Member

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    1.031
    Zustimmungen:
    146
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Astra 19°
    Hotbird 13°
    DVBT2/TNT
    Digicorder HD S2+
    Panasonic TX-43 CXW754
    AW: VPRT-Chef: "Große Kabelnetzbetreiber sind faktisch Monopolisten"

    Es drohte ... "eine Einführung oder Erhöhung der Einspeiseentgelte"... .
    Also zahlt da irgendjemand bisher keine. Ich vermute HD+.

    Grundsätzlich hat Herr Grewenig Recht. Die Einspeisentgelte sind demnach für fehlende Vielfalt, vermutlich auch für Zeitpartagierung vieler nationalen wie internationalen Angebote schuld.
    France2 wird hier pötzlich Pay Tv obwohl wir 6 km von der Grenze entfernt sind etc.etc. .
     

Diese Seite empfehlen