1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VPN-Netzwerk für mehr als 2 Teilnehmer unter WinXP Prof.

Dieses Thema im Forum "Computer & Co." wurde erstellt von fiedldi, 20. Februar 2005.

  1. fiedldi

    fiedldi Guest

    Anzeige
    Hallo,

    mehrere Bekannte und auch ich haben uns einen DSL-Anschluss von einem günstigen lokalen Anbieter besorgt. Nun möchten wir gerne ein kleines Netzwerk über diese DSL-Leitung aufbauen.

    Mit der unter http://www.wintotal.de/Artikel/vpnxp/vpnxp.php beschriebenen Anleitung habe ich auch schon erfolgreich eine Verbindung zu einem Kumpel herstellen können. Nun stellen sich aber noch folgende Fragen:

    1.
    Wir möchten jetzt mehrere Teilnehmer einbinden. In dem Text steht, man müsse da schon über einen separaten Computer nachdenken, der als Server fungiert. Gibt es hier eine einfachere Möglichkeit?
    2.
    Und hat jemand schon Erfahrungen mit dem Programm "Fli4L" gemacht, welches auch dort genannt wird? Hört sich ja recht einfach an, einen alten Computer könnten wir noch erübrigen. Aber in der Praxis sieht das ja meist etwas anders aus.
    3.
    Zum DSL-Anschluß gab es auch einen WLAN-Router (Modellbezeichnung ist mir im Moment nicht bekannt, ich hab` nur ein normales DSL-Modem genommen). Ist es prinzipiell möglich, einen WLAN-Router als Server zu verwenden?
    4.
    Was könnt Ihr mir zum Thema Sicherheit sagen? Reicht es aus, jeden PC jeweils mit AntiVir und ZoneAlarm zu schützen und die jeweiligen IPs freizuschalten?

    Eine Menge Fragen, ich weiß. Aber ich glaube, hier gibt's 'ne Menge schlaue Füchse :winken: , die mir ein wenig weiterhelfen können. Danke im Voraus!
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: VPN-Netzwerk für mehr als 2 Teilnehmer unter WinXP Prof.

    Wenn du mehrere Computer an einem DSL-Anschluss betreiben möchtest, benötigst du auf jeden Fall einen Router. Das kann ein Computer sein, aber auch ein Hardware-Router. Von diesem erfolgt dann die Verteilung an die einzelnen angeschlossenen Rechner per lokales Netzwerk (Switch, Hub, WLAN).
    ur Frage der Sicherheit solltest du dich mal mit Netzwerken im allgemeinen und WLAN, falls es zum Einsatz kommen sollte, beschäftigen.
     
  3. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: VPN-Netzwerk für mehr als 2 Teilnehmer unter WinXP Prof.

    ein router ist ein router ist ein router ist ein router
    ein server servt
    also brauchst Du einen Server oder einen "aufgebohrten" fli4l Router
    unter Umständen einfacher geht es mit einem Windows2000 Server
    (der braucht aber wieder mehr Hardware als ein fli4l Router)
    vom 2003er habe ich keinen schimmer
     
  4. fiedldi

    fiedldi Guest

    AW: VPN-Netzwerk für mehr als 2 Teilnehmer unter WinXP Prof.

    Hallo,

    vielen Dank Euch Beiden ersteinmal für die Infos. Aber vielleicht hab' ich's nicht eindeutig erklärt. Es ist nicht mein Ziel, es mehreren Computern zu ermöglichen, einen DSL-Anschluss zu nutzen.

    Vielmehr möchte ich mehrere örtlich weit auseinanderliegende Computer (die, die meine Bekannten zu Hause stehen haben) verbinden und als Übertragungsleitung DSL verwenden. Die jeweilig angeschlossenen Computer sollen dann über die Netzwerkumgebung zu sehen sein, ganz so wie bei einem "stationärem" LAN, bei dem ja mehrere Computer über ein Kabel und den Hub verbunden sind. Das spart das ganze Auf- und Abbauen :eek: und war bisher ohne DSL nicht wirklich eine Überlegung wert.

    Falls eine Erklärung hier zu umfangreich werden würde, würde ich mich auch über ein paar gute Links freuen, bei denen ich mich ein wenig in die Materie einlesen kann. Ich weiß zwar jetzt, daß ein Router routet und ein Server servt, aber nicht, ob Fli4L zu gebrauchen ist, ob und wie ich den vorhandenen WLAN-Router einsetzen kann und wie eine vernünftige Sicherheit zu gewährleisten ist ... :(

    Hat jemand schon einmal solch ein Netzwerk aufgebaut?
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: VPN-Netzwerk für mehr als 2 Teilnehmer unter WinXP Prof.

    Du wirst ja sicher nicht die kompletten PCs freigeben wollen?
    Dann melde Dich doch bei no-ip.com oder dyndns.com an und dann
    hat jeder PC ne ständige feste IP und dann einfach nur einen
    ftp Server einrichten und/oder einen nfs Share machen,z.B. auch mit Samba
    Diese VPN würden ja bedeuten,das sie sich auf Deinen oder einen anderen PC
    einwählen müßten,das geht wohl nicht mit DSL.
     
  6. fiedldi

    fiedldi Guest

    AW: VPN-Netzwerk für mehr als 2 Teilnehmer unter WinXP Prof.

    Hallo,

    wie bei'm LAN kann ich bei einem VPN unter XP festlegen, welche Ordner bzw. Laufwerke ich im Netzwerk freigeben möchte. Ich muss also nicht den ganzen PC freischalten.

    Genauso kann ich unter meinen Netzwerkverbindungen eine neue Verbindung zu der IP-Adresse meines Kumpels herstellen und diese mit rechter Maustaste->Verbinden aktivieren und auch wieder trennen. Auch kann der entfernte Computer diese Leitung mit einem Kennwort und Passwort belegen, daß ich dann eingeben muß, bevor ich überhaupt Zugriff auf seinen Computer und damit seinen freigegebenen Ordnern habe. Man könnte also schon sagen, daß ich mich "einwählen" muss. In den Firewalls haben wir unsere IP-Adressen dann jeweilig freigeschaltet. All daß ist mit XP kein Problem, so lange es sich nur um zwei Computer handelt. Erst bei mehreren Teilnehmern wird's kompliziert.

    Es sieht also doch so aus, als müssten wir einen separaten Computer bereitstellen und diesen irgendwie als Server oder Router fungieren lassen. Da ich nicht so sehr viel Erfahrungen mit dem Aufbau eines Netzwerkes habe (macht man ja auch recht selten): wo wird erklärt, wie ich "einfach" einen "ftp-Server" aufbaue? Wie lauten die Hardwarevoraussetzungen, welche Software wird benötigt?
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: VPN-Netzwerk für mehr als 2 Teilnehmer unter WinXP Prof.

    Es gibt da schon fertige ftp Server,bei denen dann auch teilweise eine
    "Bedienungsanleitung" beiliegt.
    VPN bringt Euch nichts.
    Server ist doch kein Problem,dann kannst Du Dir noch ne Domain aufbauen,
    wo dann die ganzen Rechte und freigaben hinterlegt sind,und bei Anmeldung sofort
    demjenigen zur Verfügung stehen.
    Kannst Dir ja mal den Server2000 von MS besorgen,der hat glaube ich ne 150 Tage Trial,auch käuflich zu erwerben in guten Buchläden.
    (@foo
    ich bin gut wa?)
     
  8. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: VPN-Netzwerk für mehr als 2 Teilnehmer unter WinXP Prof.

    Da viele Spiele Multiplayer über Direct-IP nicht mehr unterstützen, sondern nur noch LAN oder über Online-Server, hab ich auch ein VPN Server eingerichtet. Darin wählen sich sowohl die LAN Rechner als auch die WAN Rechner über Internet ein. 2048 Bit Verschlüsselung inklusive. Und schon kann man zocken und Dateien über die Netzwerkfreigabe tauschen :winken:

    VPN ist schon was feines.

    Hab das auch zuerst mit Windows versucht, das klappt zwar, lässt aber maximal nur einen Kleinten zu (und sowas soll "professional" sein?). Also komplett unbrauchbar. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Februar 2005
  9. jni

    jni Silber Member

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    890
    AW: VPN-Netzwerk für mehr als 2 Teilnehmer unter WinXP Prof.

    Hallo

    Vielleicht sollte man doch die Windows-Netzwerkverbindungen verschlüsseln (wegen Sicherheitslücken, Viren und so...) ! Vielleicht hilft das hier: http://openvpn.sourceforge.net . Oder VPN-Router nehmen z. B. Allnet ALL1294VPN - den haben wir erfolgreich im Einsatz. Ist aber alles nicht trivial zu konfigurieren !

    MfG
    Jens
     
  10. HardyL

    HardyL Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    209
    Ort:
    München
    AW: VPN-Netzwerk für mehr als 2 Teilnehmer unter WinXP Prof.

    Servus.

    Ich würde auf jeden Fall ein VPN mit einem Router einrichten.
    Persönlich nehme ich dazu die Router von Draytek, die alle einen VPN-Server integriert haben.

    Alle Softwarelösungen sind nicht so das Wahre. Mit Fli4L soll das wohl auch alles gehen, war mir aber zu umständlich.

    Sehr wichtig ist die Verschlüsselungsstärke. 3DES ist eigentlich Pflicht, DES reicht aber für unsensible Daten aus.
    Wieviel Tunnel man aufbauen kann, hängt dann einzig vom verwendeten Router ab. Bei den besseren Draytek sind 8 Tunnel "Serie", bei meinem kleinen sind's "nur" zwei.
    Am besten ist also, dass ein Router den VPN-Server "spielt", die anderen machen einen auf Client. Schon geht das Ganze.

    Ich kann jetzt aber nur Tipps zu Draytek-Routern geben.



    Gruß
     

Diese Seite empfehlen