1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vorschau: Telekom-Chef Obermann legt Halbjahreszahlen vor

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 9. August 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.230
  2. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Vorschau: Telekom-Chef Obermann legt Halbjahreszahlen vor

    :winken:

    http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_244154

    Also..."stabil" auf bisherigem Niveau :D..eine halbe Million pro Quartal. Der Quersubventionierungs-Festnetz-Zwangsanschluß geht also immer mehr flöten. Keine guten Zeiten.
     
  3. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.722
    AW: Vorschau: Telekom-Chef Obermann legt Halbjahreszahlen vor

    Hat jemand was anderes erwartet? Das wird auch die nächsten Jahre so weitergehen und man kann selbst mit größter Anstrengung nichts dagegen tun. Ist ja schließlich Sinn und Zweck der Regulierung, die auf jeden Schritt der Telekom (Preissenkung oder Einführung neuer Techniken) entsprechend reagiert und Vorleistungspreise für die Konkurrenz entsprechend niedriger ansetzt bzw. Techniken sofort für die Konkurrenz zwangsfreigibt.

    Kundenabfluss ist politisch gewollt - Zielkorridor sind mittelfristig 30 bis max. 50% Endverbraucher-Marktanteil der Telekom.
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Vorschau: Telekom-Chef Obermann legt Halbjahreszahlen vor

    Die Telekom könnte meines Erachtens aber entbündeltes DSL anbieten. Dafür ist es aber vermutlich erforderlich, der Konkurrenz endlich den gesetzlich verordneten Bitstream bereitzustellen, also den nackten DSL Zugang. Nur da bremst nach meinem letzten Kenntnisstand die Telekom massiv. Und ohne diese Möglichkeit darf die Telekom vermutlich selber auch kein entbündeltes DSL anbieten. Problem ist vermutlich, dass ihr mit entbündeltem DSL nicht 500.000 sondern 1 Million Festnetzkunden pro Quartal weglaufen.

    Der Festnetzanschluß ist nur noch reine Geldbeschaffungsmaschine. Sieht man aktuell am Congstar Angebot, die bekanntermaßen ein Telekom Konstrukt sind. Die bieten eine Telefonflatrate mit eigener Nummer über VoIP. Vorraussetzung für den Abschluß....ein Festnetzanschluß bei der Telekom [​IMG] [​IMG]
     
  5. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.722
    AW: Vorschau: Telekom-Chef Obermann legt Halbjahreszahlen vor

    Was hätte die Telekom von entbündeltem DSL? Außer noch weiter sinkende Einnahmen. Findest du bei der Konkurrenz irgendwo "entbündeltes DSL"? Arcor? Alice? Nein? Komisch, die dürfen eigentlich machen was sie wollen. Und wenn sie dir DSL ohne Telefonanschluss verkaufen, dann bündeln sie den DSL-Tarif eben mit einer Telefonieflat die per VoIP realisiert wird, aber nicht abwählbar ist.

    Ja, das Geld muss schon irgendwo rein kommen. Von Luft und Liebe können auch Dumpinganbieter nicht leben.
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Vorschau: Telekom-Chef Obermann legt Halbjahreszahlen vor

    Ähm..dir ist bekannt, dass Hansenet DSL ohne Telefon verkauft? Zufällig habe ich einen derartigen Anschluß, ohne aufgedrückte Features, die ich nicht brauch. DSL4000 + Flat für 24,90 Euro. Monat für Monat und keinen Cent mehr. Das macht auch Strato, 1&1 oder Tele2.

    Natürlich macht die Telekom durch entbündeltes DSL Nasse, weil sie den Festnetzanschluß nur noch zur Geldbeschaffung nutzen und die Kosten dafür in keinem Verhältnis zum Aufwand stehen. Solch liebgewonnene Goldesel entlässt man ungern in die Freiheit. Allerdings könnten sie damit mehr Kunden, bspw. bei ihren Ablegern T-Online und Congstar halten. Beide sind durch die Zwangsbundelung preislich unattraktiv.
     
  7. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.722
    AW: Vorschau: Telekom-Chef Obermann legt Halbjahreszahlen vor

    :D Sorry, jetzt muss ich lachen. Was habe ich nochmal geschrieben?
    Und wenn sie dir DSL ohne Telefonanschluss verkaufen, dann bündeln sie den DSL-Tarif eben mit einer Telefonieflat die per VoIP realisiert wird, aber nicht abwählbar ist.

    Zeig mir - außer M"Net - einen einzigen Anbieter, der sein DSL (am besten noch in allen Geschwindigkeitsvarianten und nicht nur den niedrigsten Einstiegstarif!) ohne Telefontarif anbietet!

    Auch bei deinem Alice Fun für 24,90 ist eine Telefonflat enthalten. 0&0 bietet sein Surf&Phone nicht ohne Telefontarif an (was meinst du, woher das &Phone kommt?). Arcor? Brauchen wir gar nicht drüber reden, hat immer ISDN mit an Bord. Versatel? Das selbe in grün. Tele2? "Surfen und Telefonieren" - rate.
     
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Vorschau: Telekom-Chef Obermann legt Halbjahreszahlen vor

    Ich habe "Alice light". Ohne Telefonanschluß, ohne VoIP.
     
  9. docfred

    docfred Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.722
    AW: Vorschau: Telekom-Chef Obermann legt Halbjahreszahlen vor

    Das ist auch das EINZIGE Angebot bei Alice ohne Telefontarif. Bzw. das stimmt nicht mal, dort ist auch ein Telefontarif - eben mit Minutenabrechnung - enthalten. Kennst du deine Verträge immer nur so rudimentär? ;)
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.843
    Ort:
    Ostzone
    AW: Vorschau: Telekom-Chef Obermann legt Halbjahreszahlen vor

    Sag mal willst Du provozieren? Der Telefontarif bei "light" ist optional und nicht inkludiert. Für 2 Euro/Monat zusätzlich (dann also 26,90 Euro statt 24,90 Euro) würde mir ein Telefonanschluß (im übrigen ein richtiger und kein VoIP Kram) geschaltet und dann hätte ich Telefonie über Festnetz, aber mit Minutenpreis. Da ich darauf verzichtet habe, bezahle ich 24,90 Euro für reines DSL ohne jeglichen Telefonkram.
     

Diese Seite empfehlen