1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vor dem Wechsel: Alles zum DVB-T2-HD-Umstieg

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. März 2017.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.305
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Ab sofort ist die neue DIGITAL FERNSEHEN im Handel erhältlich. In der neuen Ausgabe zeigt die Redaktion welche Hürden Zuschauer beim Umstieg auf DVB-T2 HD nehmen müssen.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.097
    Zustimmungen:
    500
    Punkte für Erfolge:
    123
    Freenet sollte eine Kooperation mit QVC eingehen und dort ihre Receiver als Tagesangebot verkaufen. Letzten Sonntag wurden auch tausende große Amazon Echon dort verkauft, obwohl für die meisten bestimmt der kleine Bruder gereicht hätte
     
  3. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.120
    Zustimmungen:
    3.269
    Punkte für Erfolge:
    213
    Für Fernsehzuschauer, die auf die Privaten Sender verzichten können, gibt es keine hohen Hürden. Wenn der TV einen DVB-T2 Empfänger integriert hat, dann bleibt alles beim Alten und wenn nicht, dann muss man sich nur einen geeigneten Receiver kaufen. Fertig.
     
    Audhimla gefällt das.
  4. hans-hase

    hans-hase Platin Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    2.212
    Zustimmungen:
    50
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Aktiv:
    AX Quadbox mit DVB-C/T2;
    Philips 32PFL8404H;
    div. DAB+-Empfänger;
    DigiCorder K2 (f. DVB-C- Hörfunk)

    Empfang:
    KMS-Kabel mit ca. 100 FTA-Programmen im Münchner 862MHz-Netz, Abos mit Conax (CV/KK);
    DAB+ : Oly/IRT/Ingolstadt;
    DVB-T2 Gaisberg (AT) Mux A+B;
    Sat: außer Betrieb

    Ausgemustert:
    Digit ISIO C;
    Digit mf4k;Digit HD8C;
    dbox1;
    Sky+-Box;
    Terratec Cinergy HTC HD XS;
    Quatsch. Natürlich sind die Hürden auch für unverschlüsseltes FreeNetTV erheblich. Die Hürden heißen HEVC und DVB-T2 mit einem neueren Versionsstand der Spezifikation. Vor 2-3 Jahren erworbene DVB-T2-Empfänger bleiben damit größtenteils außen vor!
    Deshalb bin ich nicht dabei, obwohl Simpli über DVB-T2 hier läuft. Die Freenet-Kanäle werden nicht mal im Suchlauf gefunden, weil der Samsung-Kombituner nur die geringfügig ältere Version des DVB-T2-Standards versteht. Von den Prozessoranforderungen für HEVC brauchen wir da noch gar nicht anfangen zu reden. Brauche also ExtraBox. Das meiste im Handel bietet nur einen eingeschränkten Komfort (z.B. kein HbbTV), wenn der Preis im 2stelligen Bereich bleiben soll. Bei Hardware für Enigma2 & Co. wirds dann schon recht happig - mehr, als ich für die derzeitige Box gezahlt habe mit der halben Anzahl Tuner...
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2017
  5. John22

    John22 Silber Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2009
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    38
    Der Gerätetest in der neuen c't ist auch erschreckend. Wie dort steht wird nur versucht mit Asien-Geräte den schnellen Euro zu machen. Die einzigen guten Geräte mit Aufnahmefunktion und HbbTV sind Humax HD Nano T2 für 115 Euro und Technisat Digi Isio STC für 312 Euro. Letzterer ist kein reines DVB-T2-Gerät.
     
  6. samsungv200

    samsungv200 Gold Member

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    417
    Punkte für Erfolge:
    93
    Meiner Meinung nach braucht DVB-T kein Mensch und DVB-T2 schon garnicht. Damals waren wir froh, dass der Antennenwald auf den Dächern abgebaut wurde und jetzt fangen wir wieder damit an...naja, jeder wie er will...
     
  7. Redfield

    Redfield Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juni 2006
    Beiträge:
    4.120
    Zustimmungen:
    3.269
    Punkte für Erfolge:
    213
    Lies doch meinen Beitrag noch einmal genauer, bevor du mir unterstellst, dass ich Quatsch schreibe. Danke.
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    2.086
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    DVB-T war schon ein schöner Standard, und sein Erfolg war eigentlich, das sich die Leute dafür keine neuen Geräte kaufen mussten, sondern die DVB-T Fernseher schon in die Haushalte kamen, weil die Leute auf Flachbildfernseher umsteigen wollten, die dann eben schon einen DVB-T Tuner integriert hatten.

    Aber bei DVB-T2 finde ich die Einführung jetzt noch ein paar Jahre zu früh.
     
  9. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Silber Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    53
    DVB-T2 wird in Deutschland eher jetzt schon zu spät eingeführt. Andere Staaten und auch europäische haben schon lange DVB-T2 eingeführt, um die gewachsene Anzahl an Programmen terrestrisch übertragen zu können. Terrestrischer Empfang ist immer noch am preiswertesten, wenn man mal von den PayTV-Abos absieht, die man auch bei den anderen Verbreitungswegen für die HDTV- Programme extra zahlen muss.

    Aber es ist leider wirklich so, dass alle z.Z. angebotenen DVB-T2 Receiver nicht empfehlenswert sind. Noch am ehesten wird man mit einem preiswerten Receiver für gut 30€ ohne freenet.TV oder gut 50€ dann auch für freenet.TV zur Zeit glücklich, wenn man nicht schon ein für DVB-T2 HD geeignetes TV-Gerät hat und auch z.Z. noch keines als Ersatz anschaffen will.
     
  10. Koelli

    Koelli Foren-Gott

    Registriert seit:
    5. Januar 2003
    Beiträge:
    13.097
    Zustimmungen:
    500
    Punkte für Erfolge:
    123
    Und meiner Meiunung nach war DVB-T in den Großstädten der beste (weil kostenlose) Empfangsweg ohne den Aufwand, eine SAT-Schüssel montieren zu müssen. Einfach Zimmerantennen-Stummel hinstellen und fertig.
    DVB-T2 kostet zwar leider Geld, wenn man alle Sender will, ist mit 5,75 aber immer noch billiger als Unitymedia im Einzelnutzervertrag für rund 20 Euro monatlich.
     
    timecop gefällt das.

Diese Seite empfehlen