1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Von Kabelanschluss auf DVB-S umstellen.

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Maze007, 1. September 2012.

  1. Maze007

    Maze007 Neuling

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich wohne zur Miete in einem Mehrfamilienhaus und habe schon mal meinem Mieter vor eine Jahr vorgeschlafen auf DVB-S umzurüsten und die Kabelgebühren zu sparen. Es ist ein Haus mit 4 Wohnungen und 5 Apartments. Jetzt sind wir wieder auf das Thema gekommen und er erzählte mir das er ein Ausdruck hat wo was von Media AG steht das wenn man Besitzer ist eines Mehrfamilienhaus und bietet als Besitzer DVB-S an muss man da auch was zahlen. Er wollte mir den Ausdruck mal zeigen die Tage. Also ich habe so was noch nicht gehört aber es gibt ja immer wieder neue abzocke.
    Ich dachte Schüssel rauf, jeder ein Kabel in die Wohnung (das vorhandene Netzt ist geschliffen aufgebaut) und gut ist. Naja von einem Elektriker.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2012
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.139
    Zustimmungen:
    1.373
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Von Kabelanschluss auf DVB-S umstellen.

    Die VG Media gibt es wirklich.

    Lizenzinformation der vg media

    Der Tarif für ein Mehrfamilien Haus berät 1,80 € Pro Anschluss im Jahr. Aber nur wen die Dich zur Zahlung auffordern. Das dürfte aber nicht eintreten.

    Von daher kannst erst mal ganz unbesorgt sein.
    Die kassieren lieber bei den Kabelnetzbetreibern.

    Ob bei Dir nicht sogar Punkt 4 zutrifft und es sich um eine rein Nachbarschaltliche Versorgung handelt kann ich nicht beurteilen.

    Ob nicht sogar das zutrifft weiß ich nicht.
    Nebenbei die RTL Gruppe ist nicht in der VG Media vertreten und treibt Ihre Kohle gesondert ein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2012

Diese Seite empfehlen