1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Von Kabel zu Sat

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Vuko, 24. März 2006.

  1. Vuko

    Vuko Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    27
    Anzeige
    Hi,

    in meinem Nachbarhaus steht eine Gemeinschaftsschüssel am Dachboden. Diese empfängt Hotbird und Astra. Ein Steckplatz an dieser Schüssel wäre noch für mich frei. Was würde ich denn alles zur Umrüstung benötigen.

    Ich müsste mal ein Kabel in meine Wohnung legen.

    Kann ich auch meine vorhandenen Kabel-TV Kabel benutzen? Oder Gibt es eigen Sat Kabel?

    Ich hab in meiner Wohnung 4 Fernseher. Im Wohnzimmer kommt noch ein Beamer dazu. Dort würde ich also auch gerne HDTV geniessen.

    Im Schlafzimmer wird der Fernseher auch viel genutzt.

    In den anderen beiden Zimmern sind die Fernseher eigentlich nur so nebenbei in Betrieb wenn wir grad beim pc sitzen oder trainiern.

    Könnt ihr mir ev. Receiver empfehlen???

    thx

    LG
    Vuko
     
  2. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Von Kabel zu Sat

    Du brauchst pro Empfangsgerät einen extra Anschluss an der Satanlage deines Nachbarn.
    Er müsste also zuerst die Anlage entsprechend aufrüsten lassen, damit genügend freie Anschlüsse für dich vorhanden sind.
    Zu jedem Empfangsgerät müsstest du dann ein extra Kabel ziehen. Einfach die Dosen durchschleifen, wie bei Kabel geht nicht.

    Alternativ gäbe es auch ein Einkabelssystem. Das kommt mit einem Kabel aus und man kann an das eine Kabel quasi beliebig viele Geräte anschließen.

    Allerdings ist die Sendervielfalt dadurch stark eingeschränkt, da nur ca. 25% des Satspektrums übertragen werden können.
    Und auch für dieses System braucht man mindestens zwei freie anschlüsse an der Satanlage.

    Gruß Indymal
     
  3. Vuko

    Vuko Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    27
    AW: Von Kabel zu Sat

    hmmm,

    es ist aber leider nur ein platz frei.

    für was sind denn diese Multischalter? da kann man doch mehrere Receiver an ein kabel hängen, oder??

    LG
    Vuko
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Von Kabel zu Sat

    Deswegen schrieb ich ja, daß erst eine Aufrüstung erforderlich wäre bei deinem Nachbarn.

    Kann man schon. Aber damit ein Multischalter korrekt funktioniert müssen auf der Eingangsseite auch vier Kabel vom LNB angeschlossen werden.

    Am Besten schaust du mal, was dein Nachbar genau verbaut hat. Dann könnte man das evt. einfach umrüsten. Im Regelfall dürfte sich das für 100-200 Euro regeln lassen.

    Gruß Indymal
     
  5. Vuko

    Vuko Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    27
    AW: Von Kabel zu Sat

    Hi,

    jetzt muss ich diesen thread mal aus der Versenkung holen.

    Jetzt ist das Thema mit der Nachbarschüssel wieder aktuell. Wir haben uns jetzt dazu entschieden 2 freie Anschlüsse an der Schüssel zu nehmen.

    wir möchten jetzt Wohn- und Schlafzimmer an einem Anschluss und die anderen beiden Zimmer am 2. Anschluss betreiben.

    Wenn immer nur ein Gerät pro Anschluss benutzt wird sollte es doch keine Probleme geben, oder?

    Was brauche ich denn jetzt alles genau dazu um meine Wohnung zu verkabeln?

    Es werden mir die Kabel bis zur Wohnung gelegt. Brauch ich dann 2 oder 4 Sat-Verteiler? Worrauf muss ich denn beim Kabel und Steckerkauf achten?

    THX
    Vuko
     
  6. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Von Kabel zu Sat

    Hallo Vuko

    Ach, gab es auf einmal noch einen Anschluss mehr??? :D

    JA, das geht, mit den von dir angesprochenen Einschränkungen. Gleichzeitig bereiben geht bedingt auch, sprich wenn ein Receiver auf einen Sender auf den High Horizontal-Band eingestellt ist, bekommst du am anderen auch fast alle Sender ausser Pro7Sat1. Sprich anders herum: Pro7Sat1-Sender gehen nur, wenn der andere diese auch schaut. High horizontal überweigt eben mit den 18V-Schaltspannung und wird gewinnen :D

    Du brauchst zunächst mal die beiden Kabel vom MS deines Nachbarn bis zu dir in die Wohnung. Dann je zwei DIODENENTKOPPELTE Sat-Verteiler mit DC-Durchlass. Und dann weiter zu wiederrum je zwei Sat-Enddosen mit DC-Durchlass. Kabel nicht unter 90db-Schirmungsmaß. Macht dann ingesamt vier Sat-Enddosen, wobei immer zwei ein paar bilden und nur bedingt gleichzeitig betrieben werden können.

    Es gäbe übrigens noch eine weitere "Low-cost-Variante", Astra-only und bedingt zukunftstauglich:

    Du legst dir einen Multischalter, der geeignet ist für Quad-LNBs (also mit 22kHz-Generator) zu, nimmst die beiden Kabel vom Nachbarn und stöpselst eines bei HH (18V 22kHz) und eines bei HV (14V 22kHz) ein. Von dort aus fährst du zu deinen vier Dosen. Dann hast du an allen Receivern unabhängige Auswahl. Die Sender im Lowband fehlen dann leider TEILWEISE, denn es gibt den Trick, an den Receivern die Low-Band-LOF auf 10.600MHz zu stellen und 22kHz dauerhaft auf "ON". Dann geht erfahrungsgemäß zumindest DW-TV und Bahn-TV noch.

    Streng gesehen sind beide Lösungen (Verteiler + MS mit nur High-Band) Pfusch, aber funktionieren sollten beide :D

    Gruß,

    Wolfgang
     
  7. Vuko

    Vuko Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    27
    AW: Von Kabel zu Sat

    Verstehe ich das jetzt richtig, dass ich mit dieser Variante alle Astra, aber dafür keine Hotbird Programme empfangen kann aber dafür alle Receiver unabhängig von einander nutzen kann?

    LG
    Vuko
     
  8. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Von Kabel zu Sat

    Ja, alle Programme im High-Band von Astra (also alle deutschen außer Bibel.tv, etc) undabhängig an beliebig vielen Dosen.
     
  9. Vuko

    Vuko Junior Member

    Registriert seit:
    22. September 2005
    Beiträge:
    27
    AW: Von Kabel zu Sat

    Ok,

    dass bedeutet alle digitalen Programme auf Astra (ausser Bibel TV), und wie sieht es mit Hotbird aus? Bekomme ich da auch alle High-Band Programme, oder bekomme ich so von Hotbird garnichts?

    Wie siehts denn mit Premiere aus?

    Würden dieser Multischalter http://www.conrad.at Artikel-Nr.: 257117 - 62
    für meinen Zweck ausreichen?

    Sollte zufällig jemand einen Link zu einer Programmübersicht der Sateliten haben wäre ich sehr dankbar.:D

    THX
    Vuko
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2006
  10. Wolfgang R

    Wolfgang R Board Ikone

    Registriert seit:
    9. November 2002
    Beiträge:
    3.839
    Ort:
    Böblingen
    AW: Von Kabel zu Sat

    Du bekommst mit zwei Kabeln schon nur die Hälfte von Astra (alles analoge fehlt), mit Hotbird ist da schon mal gar nichts!

    Klar, ist ja auf Astra im High-Band, ohne Probleme!

    Steht leider nicht mal in der Bedienungsanleitung, ob der einen 22kHz-Generator hat. Der ist zwingend von Nöten, sonst würdest du die beiden Low-Band-Ebenen verteilen.

    Danke aber eher nicht, da die was von alternativem 2.LNB faseln, und der würde dann ja ins High-Band schalten, also denke ich nicht, daß der das kann.

    Meine Empfehlung: Spaun. Die kleinen reichen.

    www.lyngsat.com

    Wie gesagt, ist ja keine Einkabellösung. Du hättest das komplette ASTRA Highband mit allen Sendern.
     

Diese Seite empfehlen