1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Von Kabel zu SAT mit alter Verkabelung?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von uzswk5, 18. Mai 2012.

  1. uzswk5

    uzswk5 Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo!
    Ich bin neu im Forum und in Sachen Satellitenempfang vollkommener Anfänger. Deshalb würde ich mich freuen, wenn ich eine Frage beantwortet bekommen könnte.
    Ich bin dabei, von Kabelempfang auf Satellitenempfang umzustellen. Es geht um ein EFH und einen einzigen Receiver / Fernseher. Ich habe versucht, die alte Verkabelung zu nutzen. Da das Haus früher ein Zweifamilienhaus war, konnte ich das alte Kabel (normales Koax-Kabel) zum Obergeschoss nun als Anschlusskabel für die SAT-Antenne nutzen. Es führt in den Keller und kam dort ursprünglich aus einer "Verteilerdose" (so nenne ich diese einmal laienhaft). Ein zweites Kabel führt von der Verteilerdose ins Wohnzimmer im EG. Nachdem ich die die Verteilerdose entfernt habe, ergibt sich nun folgendes Problem:

    - Es funktioniert folgender Aufbau: SAT-Antennensignal durch altes Kabel in den Keller leiten, dort Receiver anschließen, Receiverausgang durch das alte Kabel ins EG leiten und dort Fernseher anschließen. Der Empfang ist prima, nur muss ich zum Umschalten der Programme in den Keller laufen ;).

    - Es funktioniert nicht: Beide alte Kabel im Keller per Adapter zusammenschließen und so das Antennensignal vom OG über den Keller ins EG leiten und dort den Receiver mit Fernseher anschließen. Meldung "kein Signal". Das gleiche Phänomen tritt überigens auf, wenn ich die Signale vom Keller nicht ins EG sondern bloß in den Nebenraum leite (wohin auch ein Antennenkabel aus der Verteilerdose führt, geschätze Länge etwa 2 - 2,5m): Receiver im einen, Fernseher im anderen Kellerraum funktioniert, Receiver + Fernseher gleichzeitig im 1. Kellerraum (wo das SAT-Antennenkabel ankommt) funktioniert auch, Receiver und Fernseher im 2. Kellerraum "kein Signal".

    Offenbar leitet das alte Kabel in der Wand die Signale nicht ordentlich weiter :confused:. Aber: Wieso wird ein Signal von SAT-Antenne zu Receiver durch diese Kabel NICHT, ein Signal von Receiver zu Fernseher aber sehr wohl DOCH weitergeleitet? Und: Stimmt meine Vermutung, dass ich mir die Nutzung der alten Verkabelung nun abschminken kann, d.h. dass eine neue Verkabelung notwendig sein wird?

    Vielen Dank für eure Antworten!
    Markus
     
  2. sat 01

    sat 01 Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2010
    Beiträge:
    1.459
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Von Kabel zu SAT mit alter Verkabelung?

    Hallo

    Hast du denn die Dosen gegen welche mit DC-Durchgang getauscht? Oder sind noch die alten Kabel TV Dosen in der Wand?
     
  3. uzswk5

    uzswk5 Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Von Kabel zu SAT mit alter Verkabelung?

    Hallo,
    ja, es sind tatsächlich noch die alten TV-Dosen. Ich habe den Receiver an diese mit einem Adapter angeschlossen. Dies reicht offenbar nicht? "DC-Durchgang" hört sich so an, als ob das Signal durch eine solche Dose an weitere Dosen "durchgereicht" werden sollte. Dies wäre bei mir nicht der Fall - Ich habe eine einzige Dose im Wohnzimmer EG, an die ich das SAT-Antennensignal leiten möchte und an die ich den Receiver anschließen möchte. Benötige ich dazu eine Dose mit DC-Durchgang?
     
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.488
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Von Kabel zu SAT mit alter Verkabelung?

    Wenn Dose, dann mit DC-Durchlass, wobei die alte Dosen diesen wohlmöglich sogar bietet, aber nicht an dem Ausgang, auf den der Adapter passt. Wurden schon beide Dosenausgänge mit verschiedenen Adaptern getestet? Falls nicht: Ist auf dem Antennendoseneinsatz eine Typbezeichnung zu erkennen?

    Du kannst die Dose auch komplett umgehen, zumindest für ein Provisorium. Für den Anschluss eines Receivers pro LNB-Ausgang braucht man signaltechnisch keine Antennensteckdose.
     
  5. uzswk5

    uzswk5 Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Von Kabel zu SAT mit alter Verkabelung?

    Zunächst einmal danke für die beiden Antworten!

    Bei der Dose handelt es sich um eine Hirschmann mit 1x TV und 1x Radio-Anschluss. Ich habe nur den TV-Anschluss mit Adapter ausprobiert.
    Die Dose zu umgehen hieße, das Eingangskabel lösen und direkt mit einem Stecker versehen? Oder hilft es, die Dose auszutauschen?
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.488
    Zustimmungen:
    231
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Von Kabel zu SAT mit alter Verkabelung?

    Bei den Dosen von Hirschmann, die ich kenne und die DC-Durchlass über einen Koax-Steckanschluss bieten (= für konventionelle Satanlagen geeignet), betrifft das den Ausgang mit dem Stift (= bei üblicher Montage der Abdeckung mit TV bezeichnet). Also ist die Dose vermutlich nicht geeignet :(.

    Ja - das kann man machen, indem man auf das von der Dose abgeklemmte Kabel einen F-Stecker montiert und eine F-Doppelkupplung aufschraubt. Für mich wäre das aber keine Dauerlösung - finde ich unpraktisch. Ist aber Ansichtssache.

    Klar. Nur für Sat-TV ist die Dosenauswahl noch recht unkritisch. So ziemlich jede 3-Loch Sat-Dose bietet an der F-Buchse DC-Durchlass. Nur muss es eine Sat- und keine Multimediadose sein (optisch nicht zu unterscheiden). Und es darf keine Durchgangsdose sein.

    Soll die Abdeckung eines vorhandenen Schalterprogramms mit nur zwei Öffnungen weiterverwendet werden? Ideal hierfür wären Triax EDS 01 F sowie Schwaiger DSE 300 (Schwaiger gibt's teils in Baumärkten :rolleyes:): Nur zwei Ausgänge, aber einer davon mit F-Buchse für Sat (wie beim Receiver).
     
  7. uzswk5

    uzswk5 Neuling

    Registriert seit:
    18. Mai 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Von Kabel zu SAT mit alter Verkabelung?

    Vielen Dank - das war genau der richtige Tipp. Provesorisch läuft nun die Signalweiterleitung von Schüssel bis Fernseher. Ich muss nun nur noch eine neue Dose einbauen. Ich bin begeistert, wie schnell und unkompliziert einem hier geholfen wird! :)
    Schönes Rest-Wochenende an alle!
    Markus
     

Diese Seite empfehlen