1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Von Kabel (unitymedia) zu SAT - Was muss ich beachten?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von andreasczech, 5. April 2021.

  1. andreasczech

    andreasczech Neuling

    Registriert seit:
    5. April 2021
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,
    nach vielen Jahren mit Unitymedia / Vodafone haben wir wegen Umzug nur noch SAT zur Verfügung.
    Das Haus wurde komplett neu gebaut, insofern scheint lt. Aussage unseres Vermieters alles auf dem neuesten Stand zu sein.Es sind Dosen mit drei Anschlüssen in den Räumen (ein typischer SAT-Anschluss und je eine typische TV / Radio -Buchse). An dem SAT-Anschluss ist jetzt unser LG-TV von 2019 angeschlossen.
    Spätestens hier merkt ihr dass ich wenig Ahnung davon habe

    Bei Unitymedia hatten wir eine Horizon Recorder und ein HD-Paket in dem die meisten Privat-Sender in HD verfügbar sind.
    Die Frage jetzt: was muss ich bei SAT machen (buchen kaufen etc.) um die wichtigsten privaten Sender in HD zu bekommen und vor allem möchte meine Frau die Möglichkeit 1-2 Sender parallel aufzunehmen.
    Ihr seht, ich bin hilflos in dieser neuen Welt.

    Viele Grüße und Danke vorab!
    Andreas
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. April 2021
  2. Discone

    Discone Institution

    Registriert seit:
    2. Juni 2008
    Beiträge:
    17.429
    Zustimmungen:
    1.006
    Punkte für Erfolge:
    163
    Mit nur einer Sat-Zuführung sind die Möglichkeiten für Parallelaufzeichnungen von verschiedenen Programmen eingeschränkt, wenn zur Antennendose keine Einkabel- Sat-Verteilung vorhanden ist (Unicable / JESS mit mehreren UB-Frequenzen). Sind in weiteren Räumen auch noch Sat-Antennendosen für mögliche Parallelaufzeichnungen vorhanden? Welcher zusätzliche Antennenaufwand wäre für DVB-T2 Empfang erforderlich (mit Zimmerantenne / kleiner Außenantenne möglich)?
    Zweimal Freenet Pay-TV Gebühr zahlen wäre Verschwendung, zumindest für zwei gleichzeitige DVB-T2 Pay-TV Aufzeichnungen (mit nur einem Abo) eine andere Lösung: Xoro HRT 8770 Twin
    Wenn dann alle TV-Geräte auch noch DVB-T2 HEVC Empfang ermöglichen, dann sind unverschlüsselte Programme beliebig schaubar.

    Bilder von der vorhandenen Sat-Antenne und vom Sat-Verteiler / vom Multischalter könnte die weitere Beratung hier im Forum erleichtern. Wie Anhänge hochladen ? (Für die Neulinge)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2021
  3. Kapitaen52

    Kapitaen52 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    8.690
    Zustimmungen:
    3.865
    Punkte für Erfolge:
    213
    Als erstes mußt Du klären was für eine Art Sateinspeisung in dem Haus verbaut ist, bei einem Einkabelsystem hast Du die Möglichkeit mit dem richtigen Receiver, z.B. einem VU+, die Wünsche deiner Frau zu erfüllen, jedennfalls zum Teil, und wenn Du Dir dann noch HD+ zulegst hast Du auch die Privaten in HD und auch hier mit z.B. einer VU+-Box sind dann restrektionsfreie Aufnahmen/Wiedergaben auch bei den Privaten möglich.
     
  4. DVB-X

    DVB-X Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    533
    Punkte für Erfolge:
    123
    Funktioniert der Sat-Empfang am TV bereits ?

    Weil dann sollte sich ja die Frage mit welchem System die Sat-Zuführung erfolgt, schon größtenteils beantworten lassen. Bei Unicable zum Beispiel muss man normalerweise schon bewusst Einstellungen vornehmen (Unicablefrequenzen und passende Steueradressen), damit es funktioniert.

    Aber egal welches System es ist, der Wunsch nach mehreren Sendern gleichzeitig sollte sich zumindest zum Teil realisieren lassen. Die meisten deutschsprachigen HD-Sender liegen nämlich am gleichen Frequenzband (Satellit Astra 19,2 ° Ost, Polarisation Horizontal, Frequenzband: Low - also unter 11700 MHz).

    Da können dann mehrere Tuner (sofern im Receiver vorhanden) auch mehrere Sender gleichzeitig empfangen.

    RTL-Gruppe in HD: Alle Astra 19.2° Ost Sender auf Frequenz 10832 MHz
    Pro7Sat1-Gruppe in HD: Alle Astra 19.2° Ost Sender auf Frequenz 11464 MHz
    ARD-Sender in HD: Alle Astra 19.2° Ost Sender auf Frequenz 11494 MHz
    ZDF-Sender in HD: Alle Astra 19.2° Ost Sender auf Frequenz 11362 MHz

    Im Prinzip braucht man auch keinen eigenen Receiver, um Sendungen aufzeichnen zu können, weil das TV-Geräte oft auch schon können. Nur gibt es da meist mehr Einschränkungen als bei einem zusätzlichen Receiver. Einerseits, was die Anzahl der gleichzeitig nutzbaren Sender und andererseits, was Restriktionen bei den Privaten in HD betrifft.
     
  5. Kapitaen52

    Kapitaen52 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    8.690
    Zustimmungen:
    3.865
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das willst du doch nicht ernshaft empfehlen.
    Die Bedienung und Geschwindigkeit der Fernseeigenen Tuner ist ja wohl bekanntermaßen unterirdisch.
    Und HD der Privaten dann auch noch parallel aufzeichnen geht damit wohl auch nicht.
    Also um HD+ und einen vernünftigen Receiver kommt er wohl nicht herum.
     
  6. everist

    everist Board Ikone

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    3.989
    Zustimmungen:
    947
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ich glaube ihr habt andreasczech erschlagen mit technischen Möglichkeiten und Begriffen.

    Wenn jemand bei der Materie keine Ahnung hat, sollte er sich vielleicht doch in einem Fachbetrieb beraten lassen.
     
  7. DVB-X

    DVB-X Gold Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    1.676
    Zustimmungen:
    533
    Punkte für Erfolge:
    123
    Wo habe ich etwas empfohlen ? Ich habe ja geschrieben, dass es bei TV-Geräten meist mehr Einschränkungen gibt. "Meist" deswegen, weil es einerseits auch (nicht empfehlenswerte) CI+-Receiver mit Einschränkungen gibt und ich andererseits das genaue TV-Modell nicht kenne.

    Aber wenn sich die ursprünglichen Ziele nicht ändern (weil zu teuer, zu kompliziert oder der Frau reicht plötzlich auch SD), sehe ich ich das auch so:
     
  8. Kapitaen52

    Kapitaen52 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    8.690
    Zustimmungen:
    3.865
    Punkte für Erfolge:
    213
    Wo gibt es die ?

    Vielleicht muß er aber auch nur arbeiten und liest das erst heute Abend.
     
    DVB-X gefällt das.
  9. everist

    everist Board Ikone

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    3.989
    Zustimmungen:
    947
    Punkte für Erfolge:
    123
    Tja, ich habe nicht geschrieben dass die an jeder Ecke sind.
    Trotzdem, versuche dich mal in einen Laien hineinzuversetzen!

    Zähle mal die Fachbegriffe im bisher geschriebenen.

    Lasse den Thread mal etwas länger werden und man wird sehen das hier die "Fachleute" sich auch nicht auf eine Lösung einigen werde.
     
  10. Kapitaen52

    Kapitaen52 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Dezember 2009
    Beiträge:
    8.690
    Zustimmungen:
    3.865
    Punkte für Erfolge:
    213
    Hier gibt es ja auch kaum Fachleute. Aber ohne mehr Informationen sind das sowieso alles Schüsse ins blaue.