1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Von Analog auf Digital

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von jürgen2, 14. Dezember 2008.

  1. jürgen2

    jürgen2 Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Also derzeit hab ich analoges Kabel (Deutschland), einen Pioneer-Festplattenrecorder DVR 555 und eine kleine Röhre.
    Ist eigentlich alles okay, den Recorder nutze ich hauptsächlich zum Aufnehmen von Fernsehsendungen und zum zeitversetzten Fernsehen (wg der lästigen Werbung). Schön ist auch die Nutzung des EPG und die damit verbundene schnelle Programmierung. Manchmal auch ne DVD anschauen, ist aber eher zweitrangig.
    Nun steht die Anschaffung eines LCD's an (vermutlich Samsung 6er, Toshiba RV555 o.ä. in 37 bis 42). Analog an LCD ist erfahrungsgemäß schlecht. Deshalb werde ich wohl Kabel digital abonnieren und von dort einen Digi-Receiver gestellt bekommen.
    Nun die Frage: Wie schalte ich die Sachen am besten, um möglichst gutes Fernsehen zu haben und die Funktionen des Recorders weiter nutzen zu können. Ich hab schon einige Ideen gehabt, aber Abstriche werde ich wohl in jedem Fall machen müssen.
    Ich denke an folgendes:
    1. Von Antennenbuchse an Receiver, von dort über Scart an den LCD (wenn der Receiver einen HDMI-Ausgang hat, nehm ich den). Also digitales Signal beim normalen Fernsehen. Geschaltet werden die Sender am Receiver.
    2. Parallel vom Receiver Antennenkabel an den Recorder, damit dort unabhängig vom digitalen Fernsehprogramm (s.1.) aufgenommen werden kann. Leider aber hier dann nur digital mit der Folge, dass aufgenommene Sendungen und zeitversetztes Fernsehen nur analog möglich ist. Das EPG würde dagegen erhalten bleiben (weil der Recorder ja analog empfängt). Zusätzlich eine HDMI-Verbindung vom Recorder zum LCD, für DVD's.

    Ich hatte auch schon gedacht, den Recorder zwischen Receiver und
    LCD zu schalten, aber dann wird wohl aufnehmen und gleichzeitig ein anderes Programm anschauen nicht mehr möglich sein. Außerdem dürfte das EPG entfallen.

    Hat jemand ne bessere Idee als meine?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Dezember 2008
  2. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    25.571
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Von Analog auf Digital

    Auf jeden Fall alle Geräte per Antennenkabel miteinander verbinden. Damit bleiben (zusätzlich zum "neuen" Digitalempfang) für alle Geräte die bisherigen analogen Programme verfügbar, sodass man bei Bedarf darauf ausweichen kann.

    Antennendose ---> Digitalreceiver ---> Recorder ---> Fernseher

    Zusätzlich Scart- oder HDMI-Verbindungen zwischen Receiver und Recorder, zwischen Receiver und Fernseher sowie zwischen Recorder und Fernseher.

    Dann kannst du entweder ein digitales Programm aufzeichnen und gleichzeitig ein analoges gucken oder ein digitales gucken und ein analoges aufzeichnen.

    Das Aufnehmen von digitalen Programmen funktioniert dann natürlich nicht über den EPG des Recorders, sondern du musst beide Geräte von Hand programmieren. Ist zwar etwas umständlich, aber man gewöhnt sich dran. Ich mache das nur bei Sendungen, die archivieren will. Wenn ich etwas "nur mal eben schnell" aufzeichnen, gucken und wieder löschen will, nehme ich es weiterhin analog auf.
     
  3. jürgen2

    jürgen2 Neuling

    Registriert seit:
    6. Januar 2008
    Beiträge:
    6
    AW: Von Analog auf Digital

    Wie ist das eigentlich, wenn ich analoges Fernsehen mit dem Pioneer 555, der ja ein recht gutes Gerät ist, aufnehme und dann auf einem LCD wiedergebe.
    Ist das Bild dann besser, als wenn es direkt aus der analogen Quelle auf den Bildschirm kommt? Man hört doch immer, dass gute DVD-Recorder das Bild für LCD's "aufbereiten" können. Bringt das wirklich was oder gilt das nur für schon digitale Signale, die dann verbessert werden?
     

Diese Seite empfehlen