1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Von analog auf digital (spezielles LNB?)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Bumsibaer, 7. Dezember 2009.

  1. Bumsibaer

    Bumsibaer Neuling

    Registriert seit:
    1. September 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Unsere Sat Anlage ist schon ziemlich alt (fast 20 Jahre). Deshalb möchte ich das Ganze auf digital umstellen. Nun ist es so, dass das LNB wohl was spezielles ist, zumindest sehen die LNBs in den Geschäften ganz anders aus. Gibt es ein digitales LNB für meine Schüssel? (Bild unten) Ich müsste dort dann vier Receiver anschliessen. Momentan sind vier Receiver über einen Multischalter angeschlossen.




    [​IMG]
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Von analog auf digital (spezielles LNB?)

    Erstmal vorweg, rein Prinzipiell gibts sowas: z.B. damit du mal siehst wie sowas aussieht Yatego - QUAD LNB INVACOM QDF-031 ( Flansch LNB
    (Wobei ich nicht weiß ob dieses an deinen Flansch passt, aber dazu melden sich hier bestimmt noch wissende)

    Nur mal zwei generelle Punkte vorweg:
    1. Du brauchst dann vier Kabel zwischen LNB und Multischalter.
    2. Überlege dir gleich ob dir auch zukünftig vier Anschlüsse reichen. Evtl. willst du dann auch mal Twin-Receiver nutzen, diese brauchen zwei Sat-Anschlüsse.


    BTW: Es spricht nichts dagegen die Schüssel zu behalten wenn du das passende LNB findest und die Schüssel noch gut funktioniert (und du auch im Winter keine Probleme mit dem Schnee hast). Aber es wäre auch kein Beinbruch die Schüssel gegen eine moderne übliche Offsetschüssel zu tauschen.



    Edit: Wenn hier keine mehr antwortet dann versuchs mal mit nem neuen Thread und nem passenden Threadtitel. Z.B. "Suche passendes Flansch-LNB für meine Prime Focus Antenne". Dann sollten diejenigen, die sich damit auskennen darauf aufmerksam werden.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2009
  3. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.345
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Von analog auf digital (spezielles LNB?)

    Das Offset-Feedhorn ist aufgeschraubt und muss zu jedem handelsüblichen Flansch-LNB passen. Das IVACOM-LNB ist o.k., die spezielle Bauform ist aber nur bei Umrüstungen von KATHREIN-PFA-Schüsseln mit dem alten Topf erforderlich.
    Aua! Die wüste Kabelführung durch den Reflektor tut ja richtig weh. Auch dieser Murks rechtfertigt eine neue Offsetschüssel.

    EDIT:
    Diese Antenne liegt außerhalb des Schutzbereichs der Fassade (Abstand zur Traufe < 2,0 m) und ist erdungspflichtig. Die Antennenkabel sind vermutlich auch nicht in den Potenzialausgleich einbezogen. Siehe http://dehn.de/newsletter/3_05/3_05_top3.pdf
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2009
  4. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Von analog auf digital (spezielles LNB?)

    Hi Bärli

    Auf diese Frage habe ich lange gewartet! Diese Schüssel gibt es hier, auch überall , kaum einer benutzt sie noch, (für19,2° O.).:D
    Gehe,so vor: nehme den LNB zwischen den drei Rohren raus, kanst entsorgen,:D dort bleibt eine Buchse aus Stahl, diese mußt du auf den Durchmeßer deines, LNBs ausdrehen,( Quad, o.Quattro),Ca53-57mm. je nach LNB. Dann einpressen in die ausgedrehte Buchse-. Buchse Wieder Fest machen, u. Kabels anschliessen
    und schon müßte es funktionieren. Habe das vor einigen Jahren so gemacht! Funktioniert immer noch.;) Das mit dem Schnee ist SCh......!
    Mußt halt ran können. Zum Räumen.:w&uuml;t:

    Gruß D

    Entsorge diese Schüssel nicht, Ich nehme sie gerne ab,P N, an mich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2009
  5. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.345
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Von analog auf digital (spezielles LNB?)

    Warum so kompliziert? Also ich sehe da nur ein stinknormales MTI-LNB in der alten runden Bauform mit genormtem C 120 Flansch-Anschluss das an einem PFA-Feedhorn angeschraubt ist.

    Altes LNB abschrauben, neues Universal-Flansch-LNB an das PFA-Feedhorn wieder anschrauben und fertig. Wieso soll man da ein Drehbank anwerfen?
     
  6. direktor

    direktor Platin Member

    Registriert seit:
    8. November 2009
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Zwei Sat Anlagen. Eine 115 cm Multifeed von 19,2° O bis 30° West
    Die andere 100 cm von
    16° O bis 42°O
    Vier Reciver von Golden
    Interstar 2x Gi-S805 Ci Xpeed.1x Gi-S 780 CR Xpeed.1x DSR 9000(Twin)
    Topfield TF 5000 Ci Humax Fox 2,Humax 5400
    Fortec Star Lifetime Ultra
    DiseqC Sch.8x1=2x u. einige DiseqC 4x1
    AW: Von analog auf digital (spezielles LNB?)

    Hi Dipol!:)

    Ist OK. Wenn der LNB Durchmmesser stimmt, kein Problem. Ich hatte einen auf Reserve, mußte ihn anpassen.:D
    Gruß D.
     

Diese Seite empfehlen