1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

von analog auf digial umsteigen, aber wie?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von scjunge, 5. Dezember 2010.

  1. scjunge

    scjunge Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    hallo zusammen,

    ich hab mal eine frage, und zwar haben wir in unserm haus 3 etagen. keller und erdgeschoss haben beide digital anschluss, nur in meiner etage ist noch ein analoger anschluss. da ich mir jetzt aber einen neuen fernseher zulegen möchte und dann gerne in HD gucken will, frage ich mich ob man diese etage auch in digital umwandeln kann ?? bzw wie das geht?
    habe meinen vater schon gefragt, der wusste aber leider nicht bescheid. er hatte vor gut 10 jahren wegen "premiere" jemanden kommen lassen, der uns einen digitalanschluss eingerichtet hat.
    hat von euch denn einer eine idee? wäre sehr nice :)
    gruß & danke schon mal
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: von analog auf digial umsteigen, aber wie?

    Hallo, scjunge
    Es gibt keinen analogen oder digitalen Kabelanschluss und es muss auch nichts umgewandelt werden. Das mit dem digitalen Kabelanschluss ist Schmus der Kabelbetreiber. Schließ einfach einen mit digitalem Empfänger für Kabel ausgestatteten Fernseher an, mach einen Suchlauf und schon sind alle frei empfangbaren Programme hell. Soll's noch etwas mehr sein, musst du mit dem zuständigen Kabelanbieter einen Vertrag abschließen.
    Gruß
    Reinhold
     
  3. scjunge

    scjunge Neuling

    Registriert seit:
    10. Februar 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: von analog auf digial umsteigen, aber wie?

    hallo, danke schonmal.
    aber ich verstehe das gerade nicht ganz, dh wenn ich jetzt einen digitalreceiver bei mir anschließe hab ich schon automatisch digitales fernsehen, oder wie? bitte etwas präzisieren ... bin nicht gerade vom fach ^^ danke :)
     
  4. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: von analog auf digial umsteigen, aber wie?

    Bitte sehr, gern geschehen, scjunge
    Sowohl die analogen als auch die digitalen Signale liegen IMMER an den Dosen der Hausverteilanlage an. Jeder handelsübliche Receiver oder ein mit Digitalempfänger ausgestattete Fernseher kann nach einem Suchlauf alle freien Programme (das wären ARD, ZDF sowohl in SD oder HD, nahezu alle Dritte, arte sowohl in SD als auch HD, die digitalen Zusatzprogramme von ARD und ZDF usw.) sofort ohne jeden Vertrag mit dem Kabelnetzbetreiber anzeigen.
    Gruß
    Reinhold
     
  5. stephy

    stephy Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: von analog auf digial umsteigen, aber wie?

    Hallo Reinhold, heißt das, dass ich die privaten auch ohne ein ci oder ci+-modul digital empfangen kann, wenn der receiver im fernseher verbaut ist???
     
  6. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: von analog auf digial umsteigen, aber wie?

    Empfangen schon, aber nicht ohne Modul sehen. Die Privaten sind bei den meisten Kabelnetzbetreibern grund(los)verschlüsselt und ohne Modul samt Smartcard vom Kabelnetzbetreiber nicht hell zu bekommen. Da musst du schon einen Vertrag, in dem die Privaten mit drin sind, beim Kabelnetzbetreiber abschließen.
    Gruß
    Reinhold
     
  7. stephy

    stephy Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: von analog auf digial umsteigen, aber wie?

    Hallo Reinhard, vielen Dank für die schnelle Antwort...

    bin bei KD und hab schon nen digitalvertrag, heißt also, ich muss das ci+-modul bei kd bestellen....

    also, noch mal danke für die antwort...
    gruß
    stephy
     
  8. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.265
    Zustimmungen:
    1.591
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
  9. spocky83

    spocky83 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Oktober 2008
    Beiträge:
    2.370
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Gibertini OP 85L
    Vu+ Duo 2x DVB-S2, 1x DVB-C, 1x DVB-T
    Panasonic P50UT50E
    AW: von analog auf digial umsteigen, aber wie?

    Wenn ihr schon einen Vertrag mit KDG habt, dann bekommt ihr Zusatzkarten für für einen Einmalpreis irgendwo um 20€, wenn ich mich recht entsinne.

    Hast im Prinzip folgende Möglichkeiten:
    1. DVB-C Tuner und CI+ Slot im Fernseher:
    1a. CI+ Modul nutzen
    1b. Receiver kaufen und normale, nicht-CI+ Karte im Alphacrypt light oder SoftCAM nutzen

    2. DVB-C Tuner und CI-normal Slot im Fernseher: Alphacrypt light kaufen (Achtung: läuft nur mit Firmware <= 3.16 - kann man selbst flashen, braucht aber einen etwas älteren PCMCIA Slot)

    3. Kein DVB-C Tuner und/oder CI-Slot in der Glotze: siehe 1b

    Ich würde generell, völlig unabhängig von der Glotze, immer zum Receiver raten, da das in meinen Augen die sauberere Lösung ist und man mehr Freiheiten (und Features) hat, da gibts aber durchaus unterschiedliche Ansichten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2010

Diese Seite empfehlen