1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Volksbox" von PREMIERE

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von tschippi, 4. August 2002.

  1. tschippi

    tschippi Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2001
    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Aus dem Wilden Süden
    Anzeige
    FPoe] München - Der defizitäre Bezahlsender Premiere will angeblich neue und billige Digitalreceiver auf den Markt bringen, um möglichst schnell Kunden zugewinnen.

    Wie das Nachrichtenmagazim Focus berichtet, existieren bereits Prototypen von Decodern im DIN-A5-Format – intern auch "Volksbox" genannt. Sie beschränken sich Focus zufolge in ihrer Funktion aber ausschließlich auf das Entschlüsseln der Premiere-Programme.

    Die Boxen sollen samt vorausbezahltem Abonnement auch im Discount-Handel angeboten werden. Wie der Focus weiter meldet, stößt Premiere-Chef Georg Kofler mit seinen Plänen aber bei den Herstellern der Empfangsgeräte wie Humax, Technisat oder Galaxis auf massiven Widerstand. Sie hätten noch mehr als 100.000 Settop-Boxen "geeignet für Premiere" in ihren Lagern.


    Nach dem Festplattencrash bei DigiTV neuer Anlauf zu diesem Thema:

    Vor einigen Monaten hat die neue Führung von PREMIERE angekündigt, dass sie sich aus dem Decodergeschäft zurückziehen möchte. Nun diese Meldung im FOCUS. durchein

    Das Start-Abo hat wohl nicht so eingeschlagen, wie Kofler sich das vorgestellt hat. 5 €uro für das Einsteigerpaket ist ja in Ordnung, wenn die Decodermiete nicht wäre. Die 12,50 €uro/Monat (incl. Decodermioete) für das Start-Abonnement sind Otto Normalverbraucher immer noch zu teuer. So bleiben 3 Millionen Abonnenten für Kofler ein Wunschtraum.

    Hallo Doto,

    wo sind denn nun die subventionierten Decoder für den Kaufpreis von 1 €uro bei Abschluss eines Start-Abonnements? winken

    Dem lieben Herrn Kofler schwimmen bereits jetzt die Felle davon. PREMIERE sollte endlich den Laden dicht machen und damit dem PayTV in Deutschland die Chance für einen Neuanfang zu geben.

    tschippi
     
  2. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    Ist doch nur eine Meldung von Focus, wenn das jetzt der Spiegel oder die SZ melden würden... winken

    Obwohl eine gut funktionierende (!!) Box für jederman, die man ansteckt und dann läuft alles wäre schon was für die bessere Verbreitung von Premiere.

    Nur der Satz "ausschließlich auf das Entschlüsseln der Premiere-Programme." gibt mir zu denken, was ist mit FreeTV, werden die gleich aussortiert von der Box?

    Aber warum Gedanken darüber machen, P hat dafür eh keine Geld und die Banken werden nicht mitspielen, ist ja nicht der erste Anlauf sich ein (technische) Monopol aufzubauen.
     
  3. Tom123

    Tom123 Institution

    Registriert seit:
    2. August 2001
    Beiträge:
    15.019
    Ort:
    London
    Hi,

    ich sehe das ähnlich. Zum einen versucht Premiere ja gerade aus dem Boxenmarkt auszusteigen (s. Kaufangebote für d-Boxen), da wär ein neuerlicher Einstieg völlig behämmert.

    Vielleicht gibt es intern wirklich Prototypen. Das bedeutet aber nicht unbedingt Markteinführung. Und wie BikerMan schon schreibt: woher soll Premiere das Geld nehmen. Man ist doch froh, wenn das Geld zur Aufrechterhaltung des Sendebtriebs langt.

    @tschippi:

    Ich bin auch nicht unbedingt ein Freund von Premiere... wenn der Laden aber dicht gemacht wird, glaube ich nicht, dass es so schnell ein alternatives "besseres" PayTV in Deutschland geben wird.
     

Diese Seite empfehlen