1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vodafone entmachtet Kabel-Deutschland-Vorstand

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 30. Januar 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.992
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Am 13. Februar stimmen die Aktionäre von Kabel Deutschland auf der Hauptversammlung des Unternehmens über den Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit Vodafone ab. Mit der Unterzeichnung des Vertrages übernimmt Vodafone die Kontrolle über den Kabelnetzbetreiber. Interessant wird sein, wie schnell und in welche Richtung man die KDG anschließend neu ausrichtet.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.283
    Zustimmungen:
    2.049
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Vodafone entmachtet Kabel-Deutschland-Vorstand

    Bin ja gespannt, wie lange Kabeldeutschland seine Mobilfunkangebote noch im O2 Netz realisiert.

    Nun ja, ich denke auch wegen einer anderen Meldung, wird künftig im Hause Vodafone "Stühle rücken" angesagt sein.

    Schuster (CEO von O2) hat bei O2 hingeschmissen, ja derzeit ist bisl was los kann man sagen. Ach ja und das Kartellamt kann sich die Übertragung der Zuständigkeit für der Übernahme von E-Plus durch O2 "in die Haare geelen".
     
  3. Doc1

    Doc1 Platin Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    2.270
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Vodafone entmachtet Kabel-Deutschland-Vorstand

    Wirft Vodafone jetzt die unfähigen Kabeldeppenmanager raus?:D
     
  4. strotti

    strotti Platin Member

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    2.595
    Zustimmungen:
    260
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Vodafone entmachtet Kabel-Deutschland-Vorstand

    Es werden sich auch für diese Manager gut bezahlte Verwendungen finden, wo sie dann anderweitig ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen können. Auf der Ebene, um die es hier geht, hackt keine Krähe wirklich der anderen ein Auge aus. Da sorgt man füreinander. Schließlich kennt man sich ja untereinander. Damit's nicht so auffällt, landet der geschasste Manager ob seiner unbestrittenen Fähigkeiten dann halt bei einem anderen Unternehmen, am besten halt bei einem, das weniger im Blickfeld steht.

    Strotti
     
  5. Holladriho

    Holladriho Foren-Gott

    Registriert seit:
    4. Juni 2011
    Beiträge:
    13.283
    Zustimmungen:
    2.049
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Vodafone entmachtet Kabel-Deutschland-Vorstand

    Naja, wenn ich mal so Vodafone TV als Maß nehme, für bisherige "eigene TV Angebote/-Versuche".... hüstel.
    Vielleicht dann eher: Einäugiger schmeißt Blinden raus, da der Einäugige (jetzt) König ist. Oder so ähnlich. :D

    Aber alles Rille, die wollen doch Telefon und Internet voran bringen, ähm verkaufen.
    Da kann man noch von "Wachstum" schwafeln/träumen.
    TV stört da nur.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2014
  6. RPSmusic

    RPSmusic Talk-König

    Registriert seit:
    29. August 2005
    Beiträge:
    5.766
    Zustimmungen:
    916
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Vodafone entmachtet Kabel-Deutschland-Vorstand

    Vodafone sollte diese Weisungen ab dem 1. April ausgeben:

    1. Weisung: Triple Play bedeutet, nicht nur noch Internet im Auge zu haben, sondern auch die Sparte Kabelfernsehen
    2. Weisung: Alle HD-Sender der ÖR sofort ins Kabel und nicht nur ARD, ZDF und arte und in der vom Sender ausgestrahlten ungedrosselten Qualität
    3. Weisung: Abschaltung der analogen Kanäle und diese mit digitalen Fernsehprogrammen belegen, vorzugsweise mit den fehlenden Sky Sendern
     
  7. Fifaheld

    Fifaheld Institution

    Registriert seit:
    26. März 2001
    Beiträge:
    17.652
    Zustimmungen:
    1.612
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Vodafone entmachtet Kabel-Deutschland-Vorstand

    1 und 2 halt ich für sehr gut möglich. 3. Eher leider nicht. Jedenfalls nicht so schnell...
     
  8. BurnStar

    BurnStar Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.880
    Zustimmungen:
    370
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Vodafone entmachtet Kabel-Deutschland-Vorstand

    2. ist nicht möglich, da ohne 3. kein Platz da ist zzt.
    Das bekommt man nur hin wenn man 2-3 Analoge Sender kickt.
     
  9. Datenwiesel

    Datenwiesel Talk-König

    Registriert seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    5.330
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VDSL 50 EntertainTV - SelfSat H50D4 auf 28,2°Ost
    AW: Vodafone entmachtet Kabel-Deutschland-Vorstand

    Die haben nicht mal bei Vodafone TV alle öffentlich-rechtlichen HD-Sender an Bord und ihr glaubt daran, dass KDG jetzt zum Leuchtturm aufgerüstet wird?
    :)

    Eher ist doch, dass nix besser wird.
    Unabhängig davon, dass Mobilfunk natürlich ins Vodafone-Netz umgelegt wird.

    Es wird gespart, manches wird teurer, anderes fällt weg.
    Das Geld muss ja wieder reinkommen, wenn Vodafone diese Infrastruktur selber aus Investorensicht für ertragsstärker hält als die vorherige Einschätzung des Kapitalmarkt-Konsenses.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Januar 2014
  10. alex.o

    alex.o Gold Member

    Registriert seit:
    28. September 2009
    Beiträge:
    1.404
    Zustimmungen:
    62
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Vodafone entmachtet Kabel-Deutschland-Vorstand

    1. und 2. wäre sicherlich möglich und auch sinnvoll. Wie schon angemerkt, ist dazu wenigstens zum Teil auch 3. notwendig.

    Eine vollständige Analogabschaltung dürfte derzeit noch an den bestehenden Verträgen mit der Wohnungswirtschaft scheitern. Außerdem sind die Landesmediengesetze z.T. noch sehr analoglastig. Auch hier muss von Seiten des Gesetzgebers dringend nachgebessert werden. Insofern dürfte sich 3. tatsächlich nur schwer umsetzen lassen.

    Ich hatte in einem früheren Beitrag bereits angemerkt, dass man - zumindest theoretisch - die Kanäle im VHF-Band (5-12) für eine analoge Grundversorgung verwenden könnte. Diese Kanäle eignen sich wegen der verfügbaren Bandbreite eh nicht so gut für die Verwendung bzw. Belegung mit digitalen Programmen. Damit würde man zum einen den Wunsch zahlreicher Nutzer nach analogen Programmen nachkommen und hätte im UHF-Band Platz für eine Menge zusätzlicher digitaler Sender.
     

Diese Seite empfehlen