1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VoD-Zukunft: Sind Pay-TV und Free-TV gleichermaßen in Gefahr?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Oktober 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.773
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Welche Zukunft haben klassische TV-Ökosysteme in einer Welt, die nach dem Prinzip "Video on Demand" funktioniert? Auf der TV-Messe Mipcom in Cannes hat sich der langjährige Medienexperte Jeff Ulin mit dieser Frage auseinandergesetzt. Seine Prognosse: Sowohl Pay-TV als auch Free-TV stehen von ungeheuren Herausforderungen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Crom

    Crom Talk-König

    Registriert seit:
    6. Oktober 2010
    Beiträge:
    6.572
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: VoD-Zukunft: Sind Pay-TV und Free-TV gleichermaßen in Gefahr?

    Hängt vor allem von drei Dingen ab:
    1. Preis
    2. Verfügbarkeit/Auswahl
    3. einfache Bedienbarkeit

    Ich nutze z.B. Lovefilm via Smart TV, einfach zu bedienen, der Preis ist noch o.k., nur die Auswahl könnte größer sein. Allerdings schaue ich auch noch klassisch BluRays und daher lohnt sich das für mich.

    Das Filmpaket von Sky, zumal ohne Sky Go in Zukunft, ist daher für mich nicht attraktiv.
     
  3. AndyMt

    AndyMt Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2010
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: VoD-Zukunft: Sind Pay-TV und Free-TV gleichermaßen in Gefahr?

    Ich würde noch 2 Kriterien hinzufügen:
    4. hochwertige Bild- und Ton Qualität (min. 720p, DD 5.1)
    5. Originalton verfügbar

    Inzwischen gibts sowas tatsächlich und seither kaufe ich weniger Blu Rays und ich schau noch seltener Spielfilme im TV. Ein Sky Film Abo oder sowas ist völlig unattraktiv. Ich will nur dann bezahlen, wenn ich auch was schaue. Das ist 1 oder 2x im Monat der Fall.
     
  4. JuergenII

    JuergenII Board Ikone

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    120
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: VoD-Zukunft: Sind Pay-TV und Free-TV gleichermaßen in Gefahr?

    Ich würde es mal so formulieren:

    Könnte man die Dienste rund um die Uhr störungsfrei empfangen wären sie bereits heute dem normalen TV was Serien und Filme anbelangt vorzuziehen. Leider sind Aussetzer und Abbrüche relativ häufig und nerven. Selbst eine 32 Mbit/s Leitung macht da hie und da schlapp, obwohl lt. Speedmeter die volle Leistung zur Verfügung steht. Liegt dann aber wohl an den eingesetzten Servern der Dienste.

    Die Bildqualität ist auf normalen Schirmgrößen < 45 Zoll echt gut und ob da nun normaler Stereton oder 5.1 Dolby rauskommt ist für die meisten eher zu vernachlässigen. Allerdings führt noch kein Weg an einer gut gemasterten BR vorbei. Deshalb habe ich auch u.a. mein Love-Film Abo.

    Die Filmpreise bei Maxdome sind nach Einstellung der Gutscheinaktion jenseits von Gut und Böse (Gleiches gilt aber auch für Apple, Sony etc.).

    Allerdings bekommt man dort die aktuellen Serienhits der Pro7/SAT1 Gruppe ohne Werbung zu sehen und der Preis ist jetzt mit unter 8 Euro mehr als fair kalkuliert.

    Juergen
     
  5. ms49

    ms49 Junior Member

    Registriert seit:
    4. Februar 2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: VoD-Zukunft: Sind Pay-TV und Free-TV gleichermaßen in Gefahr?

    Was mich an diesen Schlagzeilen immer ein bisschen stört, ist die Tatsache, das immer schnell der Eindruck entsteht, als müsse zwingend eine Technologie sterben, sobald eine neue aufkommt.

    Ich persönlich glaube, dass es lineares Pay-/FreeTV immer geben wird, auch wenn der VoD Markt an Bedeutung zunehmen wird.

    Zumindest wäre das sehr wünschenswert, denn Konkurrenz belebt nicht nur das Geschäft, sondern sichert auch ein Mindestmaß an Freiheit, denn der VoD Markt scheint mir doch ein sehr geschlossenes System zu sein, fast schon ein Bunker. Klar, technisch muss das nicht so sein, aber in einer von geschlossenen Systemen dominierten Welt (siehe Apple/Android, etc.) fällt das dem technisch nicht so versierten Bürger nicht auf und deshalb regt sich kein Protest gegen die total abgeriegelten Strukturen.

    Ich hoffe jedenfalls, dass die Zukunft nicht zu 100% VoD zugehen wird.
     
  6. chrissaso780

    chrissaso780 Wasserfall

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    7.454
    Zustimmungen:
    81
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Technisat Cabelstar HD2 inc. AC Modul
    AW: VoD-Zukunft: Sind Pay-TV und Free-TV gleichermaßen in Gefahr?

    Ich glaube das Pay TV und VoD vielleicht miteinander verschmelzen werden.
    Das aus beiden eins wird.

    Sky hat mit Sky Go ist ja auch ein VoD Dienst am Start.
    Die Pay TV Vermarkter haben also auch sowas im Angebot.

    Wer im kampf nicht überleben wird sind die realen Videotheken vor Ort.

    Free TV mit den ganzen Shows und sonstiges, das wird es immer geben.
     
  7. DVB-T-H

    DVB-T-H Platin Member

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    2.705
    Zustimmungen:
    366
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    DVB-C: Vodafone-Kabel mit Humax PR 2000c, Sky W+C+S+B+HD, Kabel Digital Home
    DVB-T2HD: Strong SRT 8540
    Eye-TV-Hybrid-Stick für DVB-C (und DVB-T)
    Freenet-TV-Stick
    AW: VoD-Zukunft: Sind Pay-TV und Free-TV gleichermaßen in Gefahr?

    Ich denke auch, dass es so kommen wird. Deswegen versucht wohl auch Sky immer "alle" Rechte zu bekommen, was ja den Streit mit Paramount ausgelöst hat. In Zukunft wird es dann wohl so aussehen:

    Sky Film-Flatrate für z. B. 29,90 Euro mit:

    - Paketen: Sky Welt und Sky Film
    - Sky Go (oder Skyflix) für VoD
    - Sky Anytime für Filme in HD-Qualität von der internen Festplatte

    Das würde dann aber wirklich die Videotheken vernichten, denn so hat man die volle Flexibilität beim Angebot und kann es auf unterschiedlichen Wegen anbieten.
     
  8. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.798
    Zustimmungen:
    695
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: VoD-Zukunft: Sind Pay-TV und Free-TV gleichermaßen in Gefahr?

    Ein Argument wäre auch die Frage: Wann ist etwas aktuell?
    Bei VoD ist das nicht so leicht zu erkennen.
     
  9. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: VoD-Zukunft: Sind Pay-TV und Free-TV gleichermaßen in Gefahr?

    Nennt mich altmodisch. Ich schaue mir lieber einen Film auf meinem großen Fernseher an, als einen verruckelten Film auf meinen Computerbildschirm. Außerdem gehe ich trotz Sky noch gerne in die Videothek. Alles andere ist mir zu unpersönlich. Außerdem habe ich die Möglichkeit auf meinem großen Fernseher Filme in HD und 3-D zu sehen. Welcher Computerbildschirm kann das schon?
     
  10. br403

    br403 Gold Member

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    61
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: VoD-Zukunft: Sind Pay-TV und Free-TV gleichermaßen in Gefahr?

    Das ist aber kein Argument, man kann fast alle VoD Dienste auch am grossen Fernseher nutzen, entweder direkt oder mit Zusatzgerät.
     

Diese Seite empfehlen