1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vistron VT 530-1 schaltet um

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von DVB-XYZ, 26. November 2018.

Schlagworte:
  1. DVB-XYZ

    DVB-XYZ Neuling

    Registriert seit:
    26. November 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    Ich nutze einen Vistron VT 530-1 HD DVB-C TWIN mit Scart-Kabel zum Fernseher.
    1. Das Gerät schaltet bei Aufnahme eines Programmes automatisch den Fernseher ein.
    2. Beim Ansehen des Programmes A schaltet das Gerät bei Start einer Aufnahme auf das Programm B um welches aufgenommen wird.

    Kann mir nicht vorstellen, dass das normal ist.

    Dies SoftwareVersion ist : V.0261
    Hardware: H60

    Liegt das an den Einstellungen oder ist das Gerät defekt ??

    Danke für eure Antworten
     
  2. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    4.996
    Zustimmungen:
    1.477
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das Einschalten des TVs beim Start einer Aufnahme weiß ich aus der Erinnerung nicht genau, ob das normal ist. TV einfach Stromkosten bei Nichtbenutzung machen. Unser alter Panasonic TV hat(te) dafür noch einen richtigen Netzspannungsein-/ausschalter. Moderne TVs haben das meist nicht mehr, da hilft dann nur eine abschaltbare Steckdose.

    Dass beim Start einer Aufnahme auf das aufzunehmende Programm geschaltet wird, ist bei den Lasat-Receivern wohl normal. Gibt aber auf der Fernbedienung extra eine Taste zum Zurückschalten auf das vorher gerade gesehene Programm. Ist etwas lästig, aber durchaus noch akzeptabel (für uns gewesen).
     
  3. Peter65

    Peter65 Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    1.171
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Samsung UE40KU6079
    VU+ UNO 4K SE
    Humax HDR4100
    Technisat Digit UHD+
    Yamaha RX-V500D
    Verflixt, ist schon Jahre her, und auch keine Ahnung wie sich das nannte, aber im TV Menü ließ sich einstellen ob der TV auf Schaltsignale über das Scartkabel reagieren soll, z.B. das automatische Einschalten wenn das angeschlossene Gerät aktiv wird.
    Hab das ausgeschaltet, bzw. keine Scartkabel verwendet welche voll beschaltet waren.
    Ursache der PIN 8 im Scartkabel, welcher jene Signale überträgt.

    Die Elektronik Hobby - Bastelecke
     
  4. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    120.972
    Zustimmungen:
    8.250
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Bei Aufnahmen sollte das nicht passieren. Hatten damals die D-Boxen auch nicht gemacht.
     
  5. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    4.996
    Zustimmungen:
    1.477
    Punkte für Erfolge:
    163
    Es gibt Receiver mit allen möglichen (Aufnahme-)Funktionen, die gar kein SCART-Schaltsignal für den TV erzeugen (können).;) Letztlich soll das SCART-Schaltsignal eines Receivers ja dem TV mitteilen, dass der Receiver aktiv ist und ein Videosignal zur Verfügung stellt/stellen kann. Von daher wäre es auch normal, dass ein Receiver dies auch bei Aufnahmen mit dem Receiver-Tuner macht. Das eigentliche Problem könnten TVs machen, wenn diese im StandBy bei anliegendem SCART-Schaltsignal automatisch aus dem StandBy einschalten. Das ist aber mehr eine „Fehlfunktion“ des TVs und nicht des Receivers. Diese „Fehlfunktion“ des TVs ist andererseits ganz bequem, weil der TV bei aktivem Receiver dann immer automatisch angeht. Kann man vielleicht auch am TV abstellen.
     
  6. f_man

    f_man Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    (y)
    Die Schaltspannung (PIN 8) über Scart ist einzig und allein dafür gedacht, beim angeschlossenen TV den entsprechenden Scarteingang "automatisch" zu aktivieren bzw. auf diesen während des laufenden Fernsehprogramms umzuschalten.
     
  7. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    4.996
    Zustimmungen:
    1.477
    Punkte für Erfolge:
    163
    Genau das passiert ja auch, wenn der Receiver zum Aufnehmen startet oder eine Aufnahme startet, ist er für den TV ein aktives Zuspielgerät, was Video-/Audio-Signale liefert.
     
  8. Radiowaves

    Radiowaves Silber Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2013
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    452
    Punkte für Erfolge:
    73
    Der Fehler 2
    "Beim Ansehen des Programmes A schaltet das Gerät bei Start einer Aufnahme auf das Programm B um welches aufgenommen wird."
    war eine bekannte Eigenschaft der LaSAT-Geräte, vgl. den Thread Es nervt... - ZapMaster-Forum aus dem Forum des Herstellers.

    Hier die Antwort von LaSAT: Es nervt... - ZapMaster-Forum

    1.) "Zwangsumschalten bei Beginn einer Aufnahme":
    Das geht bei Single-Tuner SAT-Geräten technisch nicht anders zu machen. Auch bei den SAT TWIN-Geräten ist es im 1-Kabelmodus nicht anders zu realisieren. Lediglich bei TWIN-Geräten im 2-Kabelmodus kann die Zwangsumschaltung entfallen.
    Durch das Drücken der SWAP-Taste kommt man zwar umgehend wieder auf den vorherigen Kanal zurück, dies scheint jedoch zu umständlich zu sein.
    Bei den aktuellen Neuentwicklungen können wir diesen Punkt nochmals berücksichtigen.


    Da im weiteren Verlauf Software V.0260 erwähnt wurde, ist also klar, dass es bei dieser noch nicht berücksichtigt wurde. Die V.0261 ist dann wohl das frischeste, was es derzeit gibt und kanns immer noch nicht. Die kenne ich noch gar nicht. Die V.0260 kann nicht richtig aufnehmen auf Festplatte: sie versucht, nicht nur die zum gewünschten Programm zugehörigen Streams (Audio, Video, Untertitel) aufzunehmen, sondern viel mehr. Im Falle von Radioaufnahmen von TP93 hatte ich bei Tests binnen 2 Stunden 2,28 GByte bekommen statt der erwarteten ca. 320 MByte. Da landet viel mehr als die gewünschte Aufnahme auf der Festplatte. Ich nutze deshalb weiterhin V.0241, kann die aber nicht für den Vistron empfehlen, da ich nicht weiß, ob der mit diesen alten Versionen unterstützt wird (neue Versionen bekamen immer neue Treiber für andere Tuner-Module etc. eingepflegt).

    Wegen Fehler 1: Schaltspannungs-Erkennung des TVs in dessen Einstellungen deaktivieren?

    Ansonsten muss ich mal bei Gelegenheit testen, was der Single-Tuner-Receiver von LaSAT bei Aufnahmen aus dem Off-Zustand heraus mit dem TV macht.
     
  9. DVB-T2 HD

    DVB-T2 HD Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Mai 2016
    Beiträge:
    4.996
    Zustimmungen:
    1.477
    Punkte für Erfolge:
    163
    Danke, hab ich dann doch noch die richtige Erinnerung wie der Lasat Sat-Twintuner funktionierte. Aufnahmen von Radio-Sendern aber noch nie selber versucht.
     
  10. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    120.972
    Zustimmungen:
    8.250
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    Nein, ist es nicht. Wie gesagt das haben früher die Receiver auch nicht gemacht, nichtmal die analogen Receiver.
    Das ist ja auch so gewollt.
     

Diese Seite empfehlen