1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Virtual Dolby Surround und DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von marcu, 14. April 2005.

  1. marcu

    marcu Junior Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    23
    Anzeige
    Hallo,

    seit der Umstellung von analog Terrestrik auf DVB-T bilde ich mir ein, dass die Virtual Dolby Sourround Klangeinstellung an meinem Fernseher nicht mehr den gewünschten Effekt erzielt. Bilde ich mir das nur ein, oder geht durch die Datenkompression die Dolby Sourround Kodierung verloren?


    Gruß Marc
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.308
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Virtual Dolby Surround und DVB-T

    Nein, das bildest Du Dir nicht ein. Durch die Komprimierung, besonders bei Joint Stereo werden fast alle Surroundinformationen aus dem Audiosignal herausgefiltert, der Rest ist dann teilweise stark verzerrt.
    Gruß Gorcon
     
  3. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Virtual Dolby Surround und DVB-T

    Ich würde sagen er bildet sich das ein.

    Wir haben auch einen Fernseher mit Virtual Surround.

    Und da macht es keinen Unterschied ob wir über analog Kabel oder DVB-T Receiver höre (schauen).

    Evtl. liegt es am verwendeten DVB-T Receiver. Wir haben die Dinger von TechniSat.

    Z.B. war letzten 'ManInBlack II' via DVB-T auch in Dolby Sourround (also nix Dolby Digital) schon recht Super.
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.308
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Virtual Dolby Surround und DVB-T

    Nein,das ist definitiv keine Einbildung da fast alle Sender mit Joint Stereo komprimieren und das ist nun mal DS untauglich.
    Der Unterschied von Analog (nicht analogisierte Digitalsender!) ist extrem.
    Gruß gorcon
     
  5. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: Virtual Dolby Surround und DVB-T

    Mit Sicherheit bildest Du Dir das nicht ein. Dolby Surround ist ein analoges System, Virtual Dolby SR ebenfalls. Da Bild und Ton bei DVB-T digital daher kommen sind nur folgende Dolbyformate möglich:


    Dolby Digital 2.0
    Dolby ProLogic 1 & 2
    Dolby Digital 5.1 & höher
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2005
  6. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Virtual Dolby Surround und DVB-T

    Sorry, das ich widerspreche.

    Es geht ja um den analogen Ton, natürlich beim DVB-T kodiert in MPEG1 Layer II.

    Seht auch mal die ausführliche DVB-T Tabelle für RheinMain hier:

    http://www.edi-hof.de/dvb-t/rhein-main/rheinmain-index.html

    Da haben alle Sender ein analogen Dolby Surround Ton.

    Wenn das via DVB-T unmöglich wäre, würde das nicht dort erwähnt werden.
     
  7. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: Virtual Dolby Surround und DVB-T

    Die Site, die Du ansprichst ist eine private & KEINE offizielle Site.
    Ich würde mich eher auf die offiziellen als auf private Angaben verlassen.
     
  8. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Virtual Dolby Surround und DVB-T

    Nana, es gibt keine offiziele Seite mit so Detailierten Technischen Daten.

    Du meinst also das der Privatmann Edi Hof schlecht recherchirt hat.

    Das Frequenzen usw. nicht stimmen.

    Werde ich mal überprüfen; habe aber das Gefühl das zumindest für DVB-T RheinMain die Angaben stimmen.
     
  9. Tomislav

    Tomislav Silber Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2005
    Beiträge:
    616
    AW: Virtual Dolby Surround und DVB-T

    Hallo
    Das ist etwas unsinnig, das Tonformat Dolby Prologic gibt es nicht, es gibt das Tonformat Dolby Surround. Dolby Prologic 1&2 sind Soundaufpolierer die aus Stereo Mehrkanal machen. Bei DVBT ausgestrahlt bzw. über eine DVBT Box ausgegeben werden PCM Stereo, Dolby Surround und Dolby Digital. Beim digitalen DVBT ist Dolby Surround entgegen deiner Meinung sehr wohl möglich und das sogar problemlos und in sehr guter Qualität. Das der Ton in diesem Fall digital ist ist doch auch unsinnig der DVBT Receiver ist doch mittels Scart mit dem Fernseher verbunden der das Dolby Virtual Surround erzeugt. Der Ton kommt doch analog durch ein Scart Kabel zum Fernseher also eigentlich genau richtig für den Dolby Virtual Decoder. Ich kenne mich mit Dolby Virtual Surround jetzt nicht so aus ich könnte mir aber vorstellen das Dolby Virtual Surround ein Stereo Signal vorraussetzt und durcheinander kommt wenn jetzt wie bei DVBT das Signal in "echtem" Dolby Surround vorliegt und nicht nur in Stereo.
    Grüße Tomi
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2005
  10. marcu

    marcu Junior Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    23
    AW: Virtual Dolby Surround und DVB-T

    Danke für die Antworten!

    @Gorcon
    Dass die Komprimierung die Surround-Info aus dem analogen Stereo-Signal zumindest teilweise herausfiltert, klingt einleuchtend und ist das, was ich vermutet habe.

    @StefanG
    Nun, wenn bei Dir zu Hause Virtual Dolby Sourround bei DVB-T immer noch gut funktioniert, dann hast Du wohl recht. Experimentelle Resultate sind schwer wegzudiskutieren.

    @bta98
    Das leuchtet mir nicht ein. Eine A/D-Wandlung, Datenkompression, Datendekomprimierung und danach D/A-Wandlung muss nicht zwingend bedeuten, dass die Surround-Info aus dem Signal vernichtet wird. Meines Wissens sind Dolby ProLogic 1 & 2 lediglich Verfahren zur Dekodierung der Surround-Info aus analogen Stereosignalen. Passt von daher nicht in deine Liste.


    Gruß Marc
     

Diese Seite empfehlen