1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vielleicht was neues für euch...

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von crisi, 6. April 2002.

  1. crisi

    crisi Silber Member

    Registriert seit:
    25. Januar 2001
    Beiträge:
    919
    Ort:
    Austria - not Australia
    Anzeige
    Habe ich auf der ORF Seite gefunden:

    Doch noch Auffanglösung für Kirch geplant?

    Übersicht

    Nach dem gestrigen Scheitern der Verhandlungen über eine Rettung der Kirch-Gruppe soll der Medienkonzern nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" vorerst nicht zerschlagen, sondern geordnet weitergeführt werden.

    Axel Springer als Partner?

    Wie das Blatt in seiner heutigen Ausgabe berichtet, wollen die Gläubigerbanken das Film- und Fernsehimperium nach dem für Montag geplanten Insolvenzantrag mit einer Auffanggesellschaft weiterbetreiben. Als Partner sei der Axel Springer Verlag denkbar.

    Die Auffanggesellschaft solle auch die von Kirch geschlossenen Verträge neu verhandeln. Das gelte vor allem für die Fußball-Bundesliga und die Filmverträge mit den Hollywood-Studios. Auch für den Bezahlfernsehsender Premiere sei eine Auffanggesellschaft im Gespräch.



    ORF
     
  2. Genie

    Genie Guest

    Habe ich gestern nach (gegen Mitternacht) auch im Radio gehört (hr4).
     
  3. Fraenzchen

    Fraenzchen Silber Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Dinslaken
    Ja, damit haben sie erstmal Berlusconi und Murdoch kaltgestellt. Es gibt sicherlich einige Leute in Deutschland, die auf die Sahnestücke warten.
     
  4. cercyon

    cercyon Neuling

    Registriert seit:
    3. November 2001
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Berlin
    Siehe auch die Meldung von Reuters.

    <small>[ 08. April 2002, 22:02: Beitrag editiert von: ccn ]</small>
     
  5. noeler

    noeler Board Ikone

    Registriert seit:
    7. März 2002
    Beiträge:
    3.138
    Ort:
    -
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von crisi:
    [QB]Axel Springer als Partner?

    <hr></blockquote>

    Und da haetten wir dann die "dt. Loesung" die von der SPD gefordert wurde.

    Schade eigentlich, weil ich glaube, dass z.B. bei Premiere alles beim altenbleibt, mal ausgenommen ne Massenentlassung, die in so einem Fall oft gemacht wird.

    Murdoch haette wahrscheinlich mal frischen Wind in das dt. TV Progr. gebracht aber so langsam zeichnet sich ab, dass alles beim alten bleibt.

    [​IMG]
     
  6. hgerry

    hgerry Gold Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    AUSTRIA
    Trotz allen fehlern glaube ich dass Kirch ein alter Hae im Gechäft ist bzw. war
    Dass es jetzt andere besser können zweifle ich sehr an, da hätte ich schon lieber Murdoch, denn der hat erfahrung.
    Lieber die Nachteile durch Murdoch und ein bestehendes PayTV als eine "deutsche" Lösung die wieder nichts erreicht.
    erst müsst ihr Deutsche und wir Österreicher den Unterschied zwischen Free und PayTV erkennen und nicht ein nein mit dem Argument "...wir hobn eh so viele Kanäle.."begründen...Qantität ist nicht Qualität (das soöll aber auch für Premiere gelten)
     
  7. Evil

    Evil Silber Member

    Registriert seit:
    11. August 2001
    Beiträge:
    702
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von noeler]

    Und da haetten wir dann die "dt. Loesung" die von der SPD gefordert wurde.

    Schade eigentlich, weil ich glaube, dass z.B. bei Premiere alles beim altenbleibt, mal ausgenommen ne Massenentlassung, die in so einem Fall oft gemacht wird.</strong><hr></blockquote>

    Die Kirchmanager bleiben dann wohl auch alle in Amt und Würden und dürfen weiter runterwirtschaften.
    [​IMG]
     
  8. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Berlin
    Bei einer deutschen Lösung wäre Premiere wohl außen vor. So jedenfalls die Netzzeitung
    http://www.netzeitung.de/servlets/page?section=564&item=184937
    Lediglich die profitablen Bereiche würden demnach in einer solchen Lösung aufgehen. "Am Ende würden nur noch die defizitären Geschäftsbereiche wie Premiere in der KirchGruppe verbleiben."

    Den Schuldensumpf würde man dann - vermutlich vergeblich - Murdoch anbieten. Damit hätten wir genau das Szenario, welches Schröder anfangs der Krise mit einigen Medienunternehmern und Bankern ausgeheckt haben soll.
     

Diese Seite empfehlen