1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Viele UHD-Dokus über Ostern bei HD Plus

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 3. April 2021.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    106.983
    Zustimmungen:
    1.195
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Nach dem Sat.1-Filmabend auf UHD1 am Karfreitag folgt ab heute eine ganze Reihe Dokus und Reportagen, ebenfalls aus dem Hause der Senderfamilie ProSiebenSat.1.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    19.783
    Zustimmungen:
    2.087
    Punkte für Erfolge:
    163
    Läuft leider mangels korrektem EPG unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
    Ich frage mich wirklich, wie die Beteiligten meinen, dass die Zuschauer darüber erfahren sollen - außer sie lesen zufällig diese Meldung.

    Wenn die Sender keinen Pop-Up-Kanal wie RTL UHD haben wollen, könnte man jedenfalls leere Kennungen aufschalten wie "kabel eins UHD" und dann die Video-PID kopieren, wenn es mal zeitgleich Inhalte zu den SD/HD-Varianten gibt.
     
  3. EinNutzer

    EinNutzer Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ist es denn technisch möglich, die PIDs einer anderen Frequenz zu benutzen?

    Sprich auf dem Transponder 35, 10.993 MHz, liegt z.B. die Kennung kabel eins UHD. Wenn gerade UHD-Material gesendet wird, dann liegen Audio- und Video-Daten ebenso auf diesem Transponder. Kein Problem. Doch in Zeiten, wenn kein UHD-Material vorliegt, dann müssten ja die Audio- und Videodaten (die PIDs) des Transponders 17, 11.464 MHz, benutzt werden.

    Das geht doch ohne Dual-Tuner gar nicht, oder? Schließlich muss laufend die Frequenz mit der Senderkennung ausgewertet werden, um Änderungen in den PIDs zu detektieren. Gleichzeitig muss der andere Transponder ebenso laufend gelesen werden, um die Audio- und Videodaten zu empfangen.
     
  4. seifuser

    seifuser Lexikon

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    25.798
    Zustimmungen:
    10.432
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Netflix 4K, Prime Video
    ORF mit PlusAustria
    HD+, Disney+, DAZN
    Hotbird: SRF, Kabelio
    UHD:
    - Sky Q All In 2x V15
    - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Duo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K SE
    - VU+ Uno 4K
    - Fire TV 4K
    - LG 49UF8509 (2015)
    - LG 49SM8500PLA (2019)
    - Samsung UE55RU7379
    HD:
    Sky komplett HD
    V14 CI+, freie V13 ZK
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    - 2x Sky Q Mini
    Kabel-Internet: Flat
    55.000 Down, 16.500 Up
    Könnte funktionieren, aber willst du das täglich/stündlich anpassen, mit dem Sender der gerade zufällig auf UHD1 zu sehen ist.
     
  5. EinNutzer

    EinNutzer Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    73
    Wieso denn ich?

    Das sollte automatisiert geschehen: Wenn der "kabel eins UHD"-Audio-Video-Datenstrom auf den Transponder gelegt wird, sollten automatisch Audio- und Video-PID der "kabel eins UHD"-Kennung auf diesem Transponder geändert werden.

    Macht das werktäglich beim WDR zu Lokalzeitzeiten etwa noch jemand händisch? o_O
     
  6. seifuser

    seifuser Lexikon

    Registriert seit:
    2. Juni 2010
    Beiträge:
    25.798
    Zustimmungen:
    10.432
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Netflix 4K, Prime Video
    ORF mit PlusAustria
    HD+, Disney+, DAZN
    Hotbird: SRF, Kabelio
    UHD:
    - Sky Q All In 2x V15
    - VU+ Ultimo 4K
    - VU+ Duo 4K
    - VU+ Solo 4K
    - VU+ Uno 4K SE
    - VU+ Uno 4K
    - Fire TV 4K
    - LG 49UF8509 (2015)
    - LG 49SM8500PLA (2019)
    - Samsung UE55RU7379
    HD:
    Sky komplett HD
    V14 CI+, freie V13 ZK
    - VU+ Duo2, Solo2
    - VU+ Ultimo, Uno, Solo
    - Panasonic TX-L37ETW5
    - Panasonic Viera TX-47
    - LG 42 und 47LA6608
    - 2x Sky Q Mini
    Kabel-Internet: Flat
    55.000 Down, 16.500 Up
    HD+ oder SES macht es doch nicht, sonst müssten wir doch gar nicht darüber nachdenken.
     
  7. EinNutzer

    EinNutzer Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    73
    Weil noch niemand sie auf die Idee gebracht hat, dass es sinnvoll und zuschauerfreundlich wäre! :)

    Obwohl:

    Der Nutzen für Zuschauer war noch nie das oberste Prinzip bei ProSiebenSat.1, RTL Group und Astra. :(

    P.S.: Ist die dynamische Programmumschaltung nicht eine Erfindung der ÖR und damit per se ersteinmal ein rotes Tuch für die Privatsender?
     
  8. BartHD

    BartHD Talk-König

    Registriert seit:
    12. März 2011
    Beiträge:
    6.235
    Zustimmungen:
    4.665
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Beruf: Terrorexperte
    Was meinst du? EPG ist doch vorhanden. Gibt bessere aber man kann erkennen was bis Samstag läuft.

    [​IMG]
     
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.053
    Zustimmungen:
    16.460
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Nein, ist so nicht vorgesehen da ja per PMT nur die Pids umgeschaltet werden, nicht die Frequenz. Das müsste dann entsprechend erweitert werden und ob es dafür dann updates gibt wage ich stark zu bezweifeln (abgesehen von Neutrino und Enigma).
     
  10. EinNutzer

    EinNutzer Silber Member

    Registriert seit:
    22. September 2019
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    73
    Wenns die deutschen ÖR machen würden, dann bestimmt. ;)

    Aber wie gesagt: Technisch müsste auch eine Kopie der Senderkennung versteckt auch auf dem anderen Transponder gesendet werden (oder irgendein anderes Spezialsignal), damit der Empfänger weiß, dass er wieder den ursprünglichen Transponder einlesen soll, um neue PIDs in Erfahrung zu bringen.

    Schließlich kann ein Single-Tuner nicht zwei verschiedene Frequenzen gleichzeitig einlesen. Würde bedeuten, dass er die dynamische Änderung der PIDs nicht mehr bemerken würde, wenn er einmal auf die andere Frequenz gelotst wurde.

    Es würde jedenfalls auch dem WDR nützen, wenn zwei Lokal-HD-WDRs dynamisch auf die alten Transponder zeigen könnten. Dann müssten sich in der Praxis nur noch neun Audio-Video-Ströme um den Platz auf dem neuen Transponder prügeln, statt heute elf. :cool: