1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Viele Fragen zu Verschlüsselungssystemen

Dieses Thema im Forum "Common Interface, Codierung, Softcams und Co." wurde erstellt von Frimo, 5. April 2002.

  1. Frimo

    Frimo Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2001
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Cologne
    Anzeige
    Hi Männers,

    ich habe da mal ein paar Fragen zum Thema:

    Welches ist Eurer Meinung nach das beste und effektivste Verschlüsselungssystem? Gibt es nicht, oder nur sehr sehr schwer hackbare Systeme? Wenn ihr Euch auf der Anbieterseite ein System stricken müßtet, wie würde es aussehen?

    Betacrypt ist doch ein leicht verändertes Irdeto Sytem, oder? (Man möge mich berichtigen, wenn ich falsch liege. )

    Verhält es sich mit Irdeto 2 und Betacrypt 2 genauso? Ist Betacrypt (2) abwärtskompatibel zu Irdeto (2) oder umgekehrt? Könnte man Cam module herstellen ( entsprechende Lizenzen vorrausgesetzt ), welche beide System unabhänig voneinander Entschlüsseln würden. ( natürlich nach Kartenwechsel [​IMG] )

    Wie lange wird es dauern, bis Betacrypt 2 gehackt ist? Und gibt es schon grobe Schätzunen ( Tage, Monate oder gar Jahre - oder überhaupt nicht wie z.B. Videogard -> warum eigentlich nicht??? )

    Was unterscheidet eine normale Smartcard von einer Multisektoren Smartcard?

    Ich weiß, es sind wiedr unheimlich viele Fragen auf einmal

    [​IMG] [​IMG] . Aber ich hoffe die Cracks hier können meine Unwissenheit etwas aufhellen.

    Vielen Dank im Voraus

    Frimo
     
  2. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    So

    Es darf nun versuchsweise diskutiert werden !
    Mal sehen was dabei rauskommt...

    [ 06. April 2002: Beitrag editiert von: DVB-Hunter ]</p>
     
  3. Freakie

    Freakie Platin Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.070
    Ort:
    Rolinck-City
    Technisches Equipment:
    LG 60" Plasma/Philips 47" LCD
    Pioneer LX55 Bluray, Toshiba HD DVD
    Vu+ ultimo4k , AX HD51, DMM 7080HD, Vu+ Duo2, DM7020HD, DM8000HD, amazon Fire TV
    Laminas 1200, Gilbertini 100 cm, Wavefrontier 28/23,5/19,2/13/9/4,8/0,8
    Nubert Nubox 683/WS413/AW993/303 mit Pioneer AVR LX76
    Ich denke diese Reihenfolge entspricht der Systemsicherheit

    -Digicypher
    -PowerVu
    -NDS Videoguard
    -Irdeto 2
    -Conax
    -cryptoworks
    -viaccess 2
    -viaccess 1
    -nagravision
    -seca1
    -irdeto1
    -betacrypt

    Am sichersten sind immer die Systeme, die keine interessanten Programme abstrahlen.
    NDS ist gehackt, DPSCs sind scheinbar schon auf dem Markt. Via2 ist auch schon wieder offen und Irdeto2 ebenso. Gleiches wird bei BC2 passieren.

    Wenn ich Anbieter wäre, würde ich Irdeto 1 nehmen und SICHERE Karten produzieren. Irdeto2 hat gegenüber Irdeto1 einen gravierenden Fehler...
     
  4. Twister5150

    Twister5150 Junior Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Bumselstadt
    ... und der wäre???
     
  5. notis66

    notis66 Neuling

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    17
    Ort:
    jkk
    bist du sicher dass irdeto 2 und viacces 2 gehackt ist
    cu notis
     
  6. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
    <blockquote><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<hr>Original erstellt von Frimo:
    oder überhaupt nicht wie z.B. Videogard -&gt; warum eigentlich nicht??? )
    <hr></blockquote>
    Der Vorteil bei Videoguard liegt darin, daß die Smart Card mit dem Decoder "verheiratet" ist. Ich kann z.B. auf meiner Sky Digibox (Videoguard) ausschliesslich mit der speziell für diesen Decoder freigeschaltete Smart Card was sehen. Wenn ich mir eine andere Smart Card ausleihen würde von jemandem, der genau wie ich ein ofizielles Sky-Abo hat, dann würde ich auf meiner Box damit nix sehen. Dies erschwert doch ungemein das Leben der Piraten. Ich nehme an, das ist der Hauptgrund dafür, daß Videoguard bisher noch nicht geknackt wurde.

    Wenn ich Programmanbieter wäre, würde ich aber PowerVu nehmen. Bei diesem Verschlüsselungssystem gibt es keine Smart Cards, denn die Information über freigeschaltete Sender ist im "Bauch" des Decoders. No cards, no pirates.

    Da wir hier über Verschlüsselungssysteme und deren Sicherheit reden, sollte ich in Anbetracht meines Nicknames "Hacker" vielleicht folgendes anmerken, nicht daß da jetzt der falsche Eindruck entsteht: Diesen Namen haben mir meine Bürokollegen gegeben, weil ich desöfters bis spät nach Mitternacht im Büro rumhänge um irgendwelche Softwarefehler zu beheben. Der Nickname hat also nix mit TV-Hacking zu tun.
     
  7. Frimo

    Frimo Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2001
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Cologne
    Hi Männers,

    genau das sind die Informationen, welche ich brauchte. Im Moment bin ich dabei, solche Informationen zusammenzutragen, da im Moment jemand dabei ist, sich auf ein Verschlüssleungssystem festzulegen. Und wie ihr ja wißt, kann man eine solche Entscheidung " nicht mal eben " rückgängig machen.

    Insofern bin ich für jedes "Für und wider" dankbar.

    Grüße

    Frimo
     
  8. CableDX

    CableDX Board Ikone

    Registriert seit:
    23. Januar 2002
    Beiträge:
    4.101
    Ort:
    -
    hi,

    also ich stimme da Freakie voll zu.

    Videoguard (z.B. bei Sky) oder PowerVu (im amerik. Raum) sind wohl die sichersten Systeme.
    Die hier meist in Europa verwendeten Systeme Irdeto, Seca und Betacrypt sind alles in allem nicht sehr standhaft, die Sicherheit ist nicht gewährleistet.
    Da ich beruflich damit zu tun habe kenne ich die Probleme ein wenig und muss sagen das Betacrypt das schwächste Glied in der Reihe ist.
    Deswegen versteh ich es auch nicht warum PREMIERE wen sie schon im Sommer die Karten wechseln wollen weiter auf Betacrypt, auch wen die 2er Version ist bestehen.
    Ok, ein System wie Videoguard ist von der Systempfelege her aufwendiger als Betacrypt 2, jedoch ist das System zu 99 % sicher. Selbst wen es gehackt wäre, kann man damit noch nicht viel anfangen.

    Grüsse,

    CableDX
     
  9. Freakie

    Freakie Platin Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.070
    Ort:
    Rolinck-City
    Technisches Equipment:
    LG 60" Plasma/Philips 47" LCD
    Pioneer LX55 Bluray, Toshiba HD DVD
    Vu+ ultimo4k , AX HD51, DMM 7080HD, Vu+ Duo2, DM7020HD, DM8000HD, amazon Fire TV
    Laminas 1200, Gilbertini 100 cm, Wavefrontier 28/23,5/19,2/13/9/4,8/0,8
    Nubert Nubox 683/WS413/AW993/303 mit Pioneer AVR LX76
    Was bist denn Du für einer? Willst Du ein PayTV aufmachen oder Dich nur wichtig machen??

    JEDES System, auch Irdeto1 oder SECA 1 kann sichergemacht werden, wenn die Karten fehlerfrei wären. Die Anbieter machen ja im Prinzip auch nix anderes bei SECA2 oder Irdeto2. Was BC2 bringt, wird man sehen..wenn es dann überhaupt noch Premiere gibt...
     
  10. Schnuppel2

    Schnuppel2 Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2002
    Beiträge:
    2
    Ort:
    irgendwo
    Ich denke, daß die Sicherheit eines Zugangssystems von den Möglichkeiten des direkten Zugriffs auf das Adressier-Medium abhängt. Ein weiterer nicht außer Acht zu lassender Aspekt ist meiner Meinung nach eine effiziente Nutzung aller Systemmöglichkeiten. Dies hat der deutsche PayTV-Anbieter über Jahre vernachlässigt, nun sieht er sich einer gewachsenen Zahl ungebetener Zaungäste gegenüber. Allein die Karten austauschen zu wollen ist meiner Meinung nach Augenwischerei. Eine etwas effizientere Nutzung des BetaCrypt-Systems hätte bereits zum jetzigen Zeitpunkt die Zahl der Zaungäste erheblich einschränken können. Bleibt zu hoffen, daß daraus künftig die richtigen Konsequenzen gezogen werden. Herr Kofler ist ja für effizientes Management bekannt und Mr. Murdoch hat den Nimbus, daß er Leute kennt, die mit Zugangssystemen effizient umzugehen wissen. Vielleicht sollte man mal überlegen, wie man erreicht, daß wirklich regelmäßige c3-Adressierungen möglich sind... l&auml;c
     

Diese Seite empfehlen