1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vidoaufnahmen mit DVB-T Receiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Silver_Cloud, 15. Mai 2004.

  1. Silver_Cloud

    Silver_Cloud Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Bremen
    Anzeige
    Hallo,

    in Bremen gibt es ab 24.5. digitales Fernsehen. Ich habe mir gestern einen Receiver gekauft (Radix DT2000). Die Installation war problemlos. Es läuft alles.

    Für den Videorekorder brauche ich einen 2. Receiver, wenn ich etwas anderes aufnehmen möchte als ich gerade im Fernsehen sehe, weil der Receiver jeweils nur 1 Programm überträgt. Zwar 'ne Frechheit, aber ok.

    Der 2. Receiver muss ein anderer sein, weil ich sonst mit der Fernbedienung immer beide umstellen würde. Hm, na gut.

    So, aber nun meine Frage: Ich möchte z. B. um 15:00 h SAT1 aufnehmen und um 17:00 h VOX. Wie mach' ich das, wenn ich nicht zu Hause bin? Mein jetziges Geräte könnte das offensichtlich nicht leisten. Gibt es Receiver die das können? Wenn ja, welche?

    Gruß

    Silver_Cloud
     
  2. obscura

    obscura Junior Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    29
    Ort:
    berlin
    das geht wohl nur mit hd-receivern, wie z.b. dem hyundai 110h. kosten ab 160e + hd. zur not kannst du die sachen dann auch nachträglich problemlos auf vhs ausspielen oder die hd in den pc stecken und ne dvd von machen. aber bei z.b. 120gb kapazität hast du ca. platz für 80h film.

    obscura
     
  3. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.478
    Ort:
    München
    HD Receiver sind sicherlich die bester Varianten. Ansonsten sollte der Receiver einen Timer haben, der sich z.B. über den EPG progemmieren lässt.

    whitman
     
  4. Silver_Cloud

    Silver_Cloud Neuling

    Registriert seit:
    15. Mai 2004
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Bremen
    Hallo obscura, hallo whitman,

    vielen Dank für Eure Tips. Mein Händler hat mich bei einer Nachfrage darauf hingewiesen, dass mein Receiver (Radix DT2000) schon einen Timer hat. Das muss ich wohl irgendwie überlesen haben *rot werd*. Na ja, für meinen Fernseher habe ich jetzt noch einen zweiten Receiver gekauft und nun sind alle Probleme gelöst (für's Erste).

    Nochmals schönen Dank und bis dann,

    Gruß

    Silver_Cloud
     
  5. Affeldt

    Affeldt Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Kleinmachnow
    Das man zwei Receiver braucht ist doch keine Frechheit, sondern eine technische Notwendigkeit. Auch bei analogen Geräten ist das so, nur sind in den TVs und VCRs die analogen Receiver (=Tuner) gleich eingebaut. Viele Markengeräte besitzen FBs, die man mit zwei Geräten benutzen kann (Umschaltung), z.B. bei Kathrein.

    Die wirkliche Frechheit ist, dass es A) weder Twinreceiver im DVB-T-Bereich gibt und B), dass die Hersteller in Deutschland nur TVs und VCRs mit analogen Receivern anbieten (als ob hier alle Kabelkunden sind). Ob sich das mal ändert?
     
  6. Atreides

    Atreides Junior Member

    Registriert seit:
    18. Mai 2004
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Heidemetropole Lüneburg
    Gibt es echt noch keine Receiver an die 2 Geräte gleichzeitig angeschlossen werden können ? Vielleicht werden solche Geräte ja zum Ende des Jahres angeboten, wenn mehrere Ballungsräume am Netz sind. Zur Zeit werden NRW und Nds angeschlossen, im Herbst kommt HH dazu. Eigentlich müßten doch dann solche Geräte auf dem Markt sein.
     
  7. Affeldt

    Affeldt Junior Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2003
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Kleinmachnow
    Bei DVB-S gibt es einige Geräte, bei DVB-T noch nichts. Und die Hersteller von TVs und VCRs stellen sich taub bzw. sind der Meinung, alle Menschen in Dteuschland gucken analog...
     

Diese Seite empfehlen