1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Videorekorder zuschalten

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von lok_n, 28. März 2006.

  1. lok_n

    lok_n Junior Member

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    57
    Anzeige
    Der 'Digicorder 2S' hat neben der integrierten Festplatte lt. Anleitung auch die Möglichkeit, VCR zu nutzen, wenn beide Geräte per Scartkabel mit einander verbunden sind.
    Nachdem ich meine ASTRA-Antenne auf digitalen SAT-Empfang habe umrüsten lassen, wird der neue TechniSat-Receiver als TWIN-Gerät betrieben.

    (Bislang machte ein analoger Grundig-Twin-Receiver die "Arbeit" und lieferte TV + Video-Aufnahmen. Dazu ließ sich der VCR über die Kennziffern aus TV-Zeitschriften [Showviews] programmieren und einem der 2 Receiverkanäle zuordnen. Zusätzlich mußte auf dem Receiver der Kanal "B" eingestellt werden mit Angaben der Start-/Endzeiten und Frequenzen [Programm-Nr.])

    Frage: "Was muß ich nun tun, um auch noch Videobänder zu beschreiben/benutzen?"
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. März 2006
  2. digi-john

    digi-john Silber Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Oberfranken
    Technisches Equipment:
    Digicorder S2
    AW: Videorekorder zuschalten

    Hallo,

    so wie der alte Receiver auf "B" und Timer programmiert wurde,
    so muss der S2 jetzt auf "VCR-Timer" programmiert werden
    und zwar egal ob Timer-Zeiten von Hand oder Timer über "SFI" programmiert wird, einfach Timer nicht auf "Festplattentimer" lassen sondern umstellen auf "VCR-Timer"
    Achja..... die Schowview-Nummern gibts im digitalen SAT nicht mehr, d.h. der VCR muß auf Uhrzeit Programmiert werden, oder er kann auf das Schaltsignal in der SCART-Leitung reagieren (das während eines VCR-Timers über die VCR-SCART-Buchse ausgegeben wird).

    Gruß Hans
    :cool: :cool:
     
  3. ttspieler

    ttspieler Junior Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    48
    AW: Videorekorder zuschalten

    Moin, Moin!

    Der VCR muss die Funktion "ExternLink" haben, sonst dürfte es nicht funktionieren.
    Vielleicht heißt diese Funktion bei anderen Fabrikaten auch anders, bei Panasonic heißt es jedenfalls "ExternLink".


    Gruß
    ttspieler
     
  4. jochenf

    jochenf Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    437
    AW: Videorekorder zuschalten

    Ich glaub du verwechselst Showview und VPS. VPS gibts im digitalen TV nicht mehr. Showview hat nichts mit der Übertragung zu tun, es wird vom VCR lediglich eine kryptische Nummer aus der Fernsehzeitung in Programmnummer, Startzeit und Stopzeit umgerechnet. Man braucht nur im Videorecorder die Showview-Programmnummern dem Scarteingang zuordnen (was möglicherweise nicht bei jedem Modell möglich ist), dann ist auch Showview nutzbar. VPS muss natürlich ausgeschaltet werden, denn das gibts nicht im DVB-Signal. Ebenso müsste Videotext-Programmierung weiterhin möglich sein, falls der VCR den Videotext vom Scarteingang auswerten kann (was auch nicht bei jedem Modell funktioniert).

    Gruss
    Jochen
     
  5. IKU

    IKU Junior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    68
    AW: Videorekorder zuschalten

    @lok n

    Nachdem ich den S2 angeschafft und die Funktionalität durchschaut hatte, hab ich den Videorekorder ins Kinderzimmer gestellt. Wer einmal die genial einfache Festplattenverwaltung, die Timerprogrammierung per SFI und die verlustfreie Aufnahmequalität genossen hat, kann seinen alten Videorekorder getrost auf den Mist werfen (die Suche nach leeren/überspielbaren Kassetten, Beschriftung etc entfällt). Die 160 GB Platte war trotz intensiver Nutzung noch nie annähernd voll - Blockbuster brenne ich gelegentlich mit einem billigen DVD-Rekorder und lösche sie dann.
    Wozu noch ein Videorekorder? (allenfalls zum Abspielen alter Bänder)
     
  6. lok_n

    lok_n Junior Member

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    57
    AW: Videorekorder zuschalten

    Da stimme ich grundsätzlich zu, aber es gibt Programme, die u.a. für Kinder bestimmt sind und daher auf Videos gebrannt werden sollen.;)

    Daher nochmals:
    Kann mir ein Anwender den Video-Programmier-Ablauf für den Digicorder S2 step by step aufzeichnen, denn die Ausführungen von 'digi-john' haben noch nicht zum gewünschten Erfolg geführt.:confused:
     
  7. jochenf

    jochenf Senior Member

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    437
    AW: Videorekorder zuschalten

    Warum nimmst du nicht erstmal ganz normal mit dem S2 auf, und überspielst es nachher "zu Fuss" auf den Recorder? Das hat den Vorteil daß du unnötigen Vor- und Nachlauf gleich weglassen kannst. Und du brauchst nicht den Recorder separat programmieren.

    Gruss
    Jochen
     
  8. lok_n

    lok_n Junior Member

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    57
    AW: Videorekorder zuschalten

    Da gibt es bei meinen Geräten noch einen anderen Grund, den VCR zu belassen, da er einen Front-AV-Eingang hat zum Abspielen meiner Camcorderfilme, was dem alten TV-Gerät leider fehlt.

    Beim Schnüffeln in einem Kathrein-Manual für den neusten Twin-Receiver steht:
    "Sie müssen Ihren Externen Videorecorder deshalb übereinstimmend mit den Aufnahme (Timer-) Einstellungen programmieren."
     
  9. digi-john

    digi-john Silber Member

    Registriert seit:
    26. Januar 2006
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Oberfranken
    Technisches Equipment:
    Digicorder S2
    AW: Videorekorder zuschalten

    Hallo,

    hast Du schon mal ne normale Festplattenaufnahme gemacht?

    gewünschtes Programm einstellen, SFI-Taste drücken, mittels auf/ab-Tasten gewünschte Sendung anwählen, rote Taste für "Timer" drücken, neues Menü geht auf, standartmäßig angewählt ist "Festplatten-Timer", OK drücken und Festplattenaufnahme für diese Sendung ist programmiert.

    Für Video-Rekorder-Aufnahme ist nach der roten Taste im neuen Menü mit der ab-Taste der Punkt "VCR-Timer" anzuwählen und dann OK drücken.

    Dann wird während dieser programmierten Sendung das Programm auf der "VCR-Buchse" des S2 ausgegeben und zusätzlich das 12V-Schaltsignal, das dem Video-Rekorder signalisiet, jetzt kommt etwas, das du aufnehmen sollst.

    Gruß Hans
    :cool: :cool:
     
  10. IKU

    IKU Junior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    68
    AW: Videorekorder zuschalten

    Genau, das ist die einfachste Methode. So kopiere ich auch ggf. auf den DVD-Rekorder (der im Prinzip wie ein Videorekorder angeschlossen ist). Das automatische Starten des Rekorders über das Scart-Signal klappt leider nicht bei allen Modellen - die doppelte Programmierung ist daher ziemlich aufwendig. Vor- und Nachlauf der Festplattenaufnahme kann man im Bearbeiten-Modus ganz leicht wegschneiden. Abends die Aufnahme des S2 abspielen, den Rekorder auf den Scart-Eingang schalten und "Record" - am nächsten Morgen ist alles erledigt.

    Vielleicht ist auch der Umstieg auf DVDs interessant (die Aufnahmequalität ist weitaus besser als bei Video): Mediamarkt wirbt mit DVD-Playern für 25,-Euro, den DVD-Rekorder Cyberhome DVR 1600 (den ich auch benutze) gibts für 99,99 Euro bei amazon.
     

Diese Seite empfehlen