1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Videoformat zur Archivierung

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von laurenz, 22. Dezember 2013.

  1. laurenz

    laurenz Junior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Vielleicht kann mir jemand bei meinem Problem helfen:

    Ich habe auf einer Festplatte einige Aufnahmen liegen, die ich vor einiger Zeit mit meinem damaligen PVR gemacht habe. Dabei handelt es um Aufnahmen von SD-Programmen im ts-Containerformat. Ich würde diese Aufnahmen zwecks Archivierung gerne in ein anderes (gängiges) Format umwandeln, damit ich sie auch noch in einigen Jahren problemlos anschauen kann.

    Welches Format würde sich dafür anbieten?
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Videoformat zur Archivierung

    Ich würde es nicht umwandeln wenn es nicht sein muss, denn TS ist ein Kontainerformat mit dem auch mehre Tonspuren sowie VT und DVB Untertitel abgespeichert werden können, ohne Qualitätsverlust kann man dies in mpeg2 umwandeln, dann muss man sich aber für eine Tonspur entscheiden und alle zusatzangebote fallen weg. TS spielen heute praktisch fast alle Mediaplayer (Beistellgeräte) problemlos ab.
     
  3. mmaikilein

    mmaikilein Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Technistar Digit ISIO S2, Unicam Evo, Sky V13,
    AW: Videoformat zur Archivierung

    Also ich selber, Archiviere auch nur in ts, und finde schon das es ein gängiges Format ist. Und meine Player kommen alle damit zu recht. ts und ton ac3, was will man mehr...
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Videoformat zur Archivierung

    Eben. ;)
     
  5. laurenz

    laurenz Junior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Videoformat zur Archivierung

    Danke!

    Ich wusste bisher gar nicht, dass das ts-Containerformat so ein universelles Format ist, sondern ich dachte, dass da jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht.

    Wieder was gelernt.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Videoformat zur Archivierung

    Es gibt Unterschiede was da reingepackt wird, aber ansonsten ist bei allen das gleiche (mit minimalen Abweichungen die aber die Mediaplayer heutzutage fast alle problemlos beherrschen. Selbst HD kann man damit nutzen (Dann natürlich nicht mit mpeg2 sondern H264).
     
  7. may24

    may24 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Videoformat zur Archivierung

    Na ja, im Grunde haben meine Vorredner schon recht. Wenn's nicht unbedingt sein muß sollte mann das Ganze so lassen wie es ist.
    Nur .ts (Mpeg2-Transportstream) ist vielleicht nicht gerade die "günstigste" Containervariante da hier sehr viel Overhead entsteht. (Jetzt mal von Fülldaten usw. abgesehen). Da empfielt sich der Matroska Container -> .mkv Und der kann auch diverse Video, Audio und Untertitel.

    Aber mal ehrlich ... an Alle ... wie oft schaut man sich solche "archivierten Aufnamen" denn an ?
    Gut, Familien Fotos und Vid's bestimmt noch in Jahren, aber 'n Film der hier in SD im Fernsehen läuft und den es in ein paar Jahren in einer deutlich besseren Qualität bei deiner Videothek deines Vertrauens gibt ...
    Von daher ist die oben genannte Frage durchaus berechtigt.
    Darum Frage dich: entweder Original behalten oder neu - und stärker - komprimieren um so Platz zu sparen.
    Z.Z. steckt der HEVC noch in den Kinderschuhen. Von daher würde ich "noch nicht dazu raten". (Das ist der Codec der voraussichtlich der Standart für 4k & 8k werden wird)
    Daher: Wenn du für Andere was machst und ihnen dann 'n File oder DVD zukommen läßt - also alles was auf 'nem SAP (stand alone Player) läuft , benutze AVC ( = Mpeg4-AVC oder H.264 oder MPEG 4 Teil 10 ... meint alles das Gleiche) im 8 Bit Modus mit AAC Audio (das kann auch Mehrkanal Ton) im Matroska Container -> .mkv oder im MP4 Container -> .mp4 (Ja, auch das ist nur ein Container und kein Format !)
    Wenn's nur für den Computer ist, kannst du auch die 10-Bit Variante von AVC benutzen - das spart nochmal 'n paar Bytes ;) - oder halt mal HEVC testen ( = H.265 oder MPEG-H Teil 2)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Dezember 2013

Diese Seite empfehlen