1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Video on Demand: Goldgrube oder Millionengrab?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Juni 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.330
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Vivendi prüft laut Medienberichten die Möglichkeit zum Ausstieg aus dem deutschen Video-on-Demand-Markt. Offenbar ist nicht absehbar, ob und wann der eigene Dienst Watchever jemals profitabel arbeiten wird. Der Fall zeigt: Video-on-Demand steckt in Deutschland noch immer in den Kinderschuhen und die Entwicklung ist ungewiss. Das vermeintliche Vorbild USA wirkt fehl am Platze.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. Popper

    Popper Gold Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    26
    Punkte für Erfolge:
    58
    Millionengrab vielleicht nicht, aber Deutschland ist tatsächlich nicht USA (schon von Einwohnerzahlen, Kultur und Struktur her ein merkwürdiger Vergleichsansatz). Wie lange hat es gedauert, bis sich PayTV auch nur ansatzweise in Deutschland etabliert hat? VoD ist eine Zukunftsvision. Ein Geschäftsmodell kann heute in Deutschland noch gar nicht sein, dafür muss erst mal ein Markt entstehen oder zumindest die Nachfrage groß genug sein.
     
  3. Loci

    Loci Platin Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.721
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    48
    Zuviele Anbieter verderben den Brei, genauso wie Dumping-Preise von amazon vorallem. Teilweise fehlende Serien und Filme, oft nicht aktuell...und von der technischen Qualität möchte ich fast nicht reden. Nichtmal 5.1-Sound, Unterbrechnungen in den Stoßzeiten, HD-Qualität praktisch nicht vorhanden...und da kann ich leider bisher alle Anbieter von VoD-Flatrates heranziehen. Manche sind noch nichtmal über alle Plattformen verfügbar.

    Ich will keinen billigen Schrott, ich zahle gerne für Qualität.
     
  4. yoshi2001

    yoshi2001 Gold Member

    Registriert seit:
    14. April 2001
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    158
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Video on Demand: Goldgrube oder Millionengrab?

    Hier in Deutschland versucht man eher durch Bildformate Geld zu machen.
    Leider wird dieses zu stark gepusht so das andere Anbieter wie VOD und sonsige PayTV vor sich hin dümpeln.
     
  5. robinx99

    robinx99 Silber Member

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Video on Demand: Goldgrube oder Millionengrab?

    Irgendwie halt Problematisch wenn der Markt momentan so zersplittert ist.
    Serien verteilen sich auf alle VoD Anbieter, einige Serien gibt es überall einige nur bei wenigen Anbietern.
    Dazu gibt es größtenteils nur Dinge die schon im FreeTV liefen, da ist es schwer Erfolg zu haben. Vor allem da die meisten Serien mitlerweile eine Erstausstrahlung bei einem der PayTV Sender haben (Hauptsächlich Sky Atlantic, TNT Serie und FOX)
    Ohne Gute Inhalte wird das nichts und wenn sie nicht wie Netflix selber Serien Produzieren (obwohl zumindest House of Cards in Deutschland Trozdem bei Sky zu erst zu sehen ist) oder Irgendwelche Serien einkauft, so das man Premieren von irgendwelchen Serien hat die auch Leute sehen wollen wird das wohl nichts.
     
  6. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.047
    Zustimmungen:
    230
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Video on Demand: Goldgrube oder Millionengrab?

    Wenn man wie Snap by Sky® nur Apple & Samsung unterstützt ist ein wirtschaftlicher Misserfolg garantiert.

    Amazon:
    - miese Tonqualität
    - sehr wenige Inhalte in OV
    - keine Untertitel
    - zuwenig HD
    - Inhalte sind schwer zu finden. Es gibt kein Vorschlagsystem, obwohl ein solches System im traditionellen DVD/Blu-Ray Verkauf existiert.
    - (PS3) App schlecht. Bei Unachtsamkeit (kein Kaufpin eingerichtet) kann man versehentlich Inhalte mieten die in Prime enthalten sind.
    + günstig

    Bei Netflix (Nutze es seit 3 Monaten) ist das drumherum viel besser als bei den derzeitigen Anbietern in Deutschland.
     
  7. bolero700813

    bolero700813 Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    4.758
    Zustimmungen:
    332
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Video on Demand: Goldgrube oder Millionengrab?

    Mal schauen, welche der "Vorzüge" aus den USA Netflix auch in Deutschland anbieten wird ...
     

Diese Seite empfehlen