1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Video on Demand als Waffe gegen Raubkopien?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 21. März 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.366
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Raubkopien oder illegale Livestreams machen Inhalteanbietern bereits seit Jahren das Leben schwer. Video on Demand dürfte das Problem allerdings zumindest entschärfen, glaubt Watchever-Geschäftsführerin Sabine Anger. Denn die zunehmende Angebotsbreite lenke die Nutzer von Raubkopien ab.

    zur Startseite | Meldung
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. März 2014
  2. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    4.763
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Video on Demand als Waffe gegen illegale Raubkopien?

    Illegale Raubkopie, ist das so etwas wie eine tote Leiche?
     
  3. Kreisel

    Kreisel Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Mai 2002
    Beiträge:
    12.731
    Zustimmungen:
    963
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Video on Demand als Waffe gegen illegale Raubkopien?

    Es ist ganz egal ob es zehn oder hundert VOD-Dienste in Deutschland gibt. Es wird immer Leute geben, die täglich mehrere GB illegal aus dem Netz laden werden.

    Ein Problem bei VOD ist zum Teil die nur kurze Verfügbarkeit. Man kann bei einigen Serien nicht bis zum Staffelende warten, da die Folgen nach ca. sechs Wochen nicht mehr verfügbar sind (z. B. "Once Upon a Time" via Maxdome).
     
  4. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Video on Demand als Waffe gegen illegale Raubkopien?

    Der größte Vorteil bei den Raubkopien liegt bei "kostenlos". Da können Amazon, Watchever etc. weiterhin nicht konkurrieren. Und die bessere Bandbreitenausstattung wird es den Bezahlanbietern künftig noch schwerer machen. Bisher waren ja lahme Internetleitungen noch ein gewisser Schutzbrief. Die Ausreden der Kopiekonsumenten mit fehlender O-Ton oder Zeitnähe sind nur dazu da, ihr Handeln vermeintlich zu legalisieren, denn der wahre Grund "ich zieh es mir weils für umme ist", ist nicht so spektakulär. Die würden trotzdem kein Watchever Abo machen, selbst wenn die 2 Wochen vor der kostenlosen Raubkopie lägen.
     
  5. Schnellfuß

    Schnellfuß Platin Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    2.206
    Zustimmungen:
    4.763
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Video on Demand als Waffe gegen illegale Raubkopien?

    Wie erklärt sich dann der Erfolg von Portalen wie mp3va, iomoio ...?
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Video on Demand als Waffe gegen Raubkopien?

    Definiere "Erfolg". Da geht es zudem um Musik, das ist nochmal ein anderes Feld. Die kriegt man auch mit 56k Internet illegal halbwegs schnell auf den Rechner.
     
  7. stevi2312

    stevi2312 Gold Member

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 (Sky V13 und CanalSat 018, TNTSAT und Numericable)
    AW: Video on Demand als Waffe gegen Raubkopien?

    Ich bin bereit, für einfaches Streaming und Nutzen auf verschiedenen Geräten zu zahlen, aktuell habe ich Amazon Instant Video und Watchever laufen, dazu noch SkyGo. Dann bei Bedarf noch einen US und einen DE iTunes Account.
    Das Problem ist, dass bei US Serien heute kaum mehr auf die deutsche Ausstrahlung warten kann, ohne gespoilert zu werden, bestes Beispiel war Breaking Bad. Und um alles zeitnah anschauen zu können, muss man schon etwas "tricksen" (US Account, Netflix usw).

    Ein Traum (für mich) wäre natürlich eine einheitliche Plattform für alle Systeme, wo man die Inhalte auch kurz nach US Start gegen angemessene Bezahlung sehen kann.
    [Und 2,49€ für 20 Minuten Big Bang Theory finde ich nicht angemessen]
     
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Video on Demand als Waffe gegen Raubkopien?

    Die gibt es nur, wenn ein Anbieter alle schluckt. Dann haste ein Monopol mit entsprechend fetten Preisen und allen Gängelungsmaßnahmen, denn es gibt keine Alternative. Gerade die Inkompatibiltät untereinander sind die Garanten für das Überleben verschiedener Anbieter. Die Alternative wäre die Einheitsplattform mit Monopolist.
     
  9. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    1.438
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Video on Demand als Waffe gegen Raubkopien?

    Was ist denn angemessen und wer definiert das?
     
  10. stevi2312

    stevi2312 Gold Member

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    27
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 (Sky V13 und CanalSat 018, TNTSAT und Numericable)
    AW: Video on Demand als Waffe gegen Raubkopien?

    Ich !

    Natürlich jeder persönlich, bei 2,49€ pro Folge würde ich persönlich auf die DVD warten, für 1,99€ würde ich eine Folge ggf. auch kaufen oder für 0,99€ leihen.

    Aber diese Beträge sind natürlich rein subjektiv.
     

Diese Seite empfehlen