1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Video-on-Demand: Absolute Fernsehfreiheit?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Oktober 2007.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.084
    Anzeige
    Leipzig - Im Grunde versprechen Video-on-Demand-Portale TV-Vergnügen ohne Bindung an feste Uhrzeiten, Wochentage, Programmpläne.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. meech

    meech Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    229
    AW: Video-on-Demand: Absolute Fernsehfreiheit?

    Ich schaue in der Tat nur noch sehr wenig fern,seit Anbieter wie Amango und Amazon Dvd-Flatrates(inklusive Portogebühren) anbieten.
    (Und selbst dann nur Aufnahmen).
    Kann man durchaus auch als Video on demand bezeichnen.Die reinen Onlineangebote bieten noch zu wenig Filme und auch die Qualität ist alles andere als berauschend.
     
  3. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Ort:
    Ankh-Morpork
    AW: Video-on-Demand: Absolute Fernsehfreiheit?

    In ein paar Jahren werden die Video-on-Demand Dienste sehr viel von den klassischen Fernsehsendern abgezogen haben. Im Moment ist das aber IMO noch nicht soweit.

    Zuerst wird sich wohl das Pay-TV irgendwann komplett von den bisherigen Verbreitungswegen verabschieden. In 10 bis 15 Jahren wird es dann wohl für die klassischen Fernsehsender ziemlich eng.
     
  4. SchwarzerLord

    SchwarzerLord Wasserfall

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.555
    Ort:
    -
    AW: Video-on-Demand: Absolute Fernsehfreiheit?

    Zu teuer gegenüber dem klassischen TV-Angebot. Solange man 3€ pro Film etc. zahlen muß ... nicht mit mir.
     
  5. johni

    johni Silber Member

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    623
    AW: Video-on-Demand: Absolute Fernsehfreiheit?

    naja, wenn ich mir ein paar illegale on demand angebote ansehe, dann muss ich schon staunen. teilweise zweikanal, relativ gute bildqualität und die archive sind auch nicht von schlechten eltern.
    nun noch das ganze legal, ohne drm und mit flatrate, schon schmeiss ich meinen tv ausm fenster...
     
  6. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Video-on-Demand: Absolute Fernsehfreiheit?


    Ich weiß nicht was Du für eine Videothek hast und wie weit weg sie ist, aber unter dem Strich wird sie bei mir teurer als 3,-€
    Und dann mit der Gefahr fehlerhafte, verkratzte DVDs zu bekommen die dann zu Hause Schwierigkeiten bereiten.
     
  7. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Video-on-Demand: Absolute Fernsehfreiheit?

    Da ich erst ab 18:00 Uhr zu Hause bin könnte ich mir das schon gut vorstellen.
    Die letzte Woche sah so aus, gestern nur gegen Mittag den TV an, Donnerstag das halbe "hart aber fair" und später noch mal ne Stunde ab 23:30, die anderen Tage auch nur mal kurz ab 22:30 oder 23:00.
    Wenn es da was gäbe was Qualität hat, dann wäre es mir das schon ab und an mal wert.
    OK 2 Kanalton wäre nett, mir würde aber 5.1 schon reichen. 16:9 sehe ich, sofern es im original vorliegt, als zwingend an.
     
  8. aladar

    aladar Board Ikone

    Registriert seit:
    14. März 2006
    Beiträge:
    3.804
    AW: Video-on-Demand: Absolute Fernsehfreiheit?

    Das spielt keine Rolle. SchwarzerLord hat schon recht.
    Mit der jetzigen Preispolitik ist und bleibt VoD nur eine ERGÄNZUNG zum klassischen Free-TV. Auch die Videothek ist ja nur eine Ergänzung.

    Und solange bei VoD nicht die Preise deutlich runtergehen; oder ebenfalls Pakete angeboten werden (bspw. 10 VoD Filme für 10 Euro ;)) ist auch das jetzige Pay-TV ("Premiere Blockbuster") nicht in Gefahr.
     
  9. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    AW: Video-on-Demand: Absolute Fernsehfreiheit?

    Ich zahle in meiner Videothek 1,20€ pro Tag + 2x Sprit für 3km.
    Da ich den Film auch immer am selben Tag zurück bringe, ist's für mich billiger .:D
     
  10. meech

    meech Senior Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2007
    Beiträge:
    229
    AW: Video-on-Demand: Absolute Fernsehfreiheit?

    Bei Maxdome zahlt man 20 Euro pro Monat und hat Zugriff auf 5000 Filme.Das ist schon recht ordentlich.Aber nicht ausreichend,um mit Angeboten wie von amango oder Amzon konkurrieren zu können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Oktober 2007

Diese Seite empfehlen