1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Video Frequenz über 2150

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von cyberfrancois, 29. Januar 2005.

  1. cyberfrancois

    cyberfrancois Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    8
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe probiert den Satellite Atlantic Bird 3 mit meinem Schüssel zu erreichen. Ich bin dabei gegen ein komisches Problem gestossen. ich habe versucht mit den Daten von der Internet Seite : http://www.lyngsat.com/ab3.html die richtige Video-Frequenz zu finden. Z.B. für TF1.
    Laut die Internet Seite http://www.raysat.de/crash.html finde ich die Frequenz,wenn ich von der 5 stellige Frequenz 10.000 abziehe. Zurück zu meinem Beispiel: TF1 = 12690 V wenn ich aber 10.000 abziehe erhalte ich 2690MHZ. Mein receiver kann aber nur bis 2150MHZ. Habe ich was verpasst:eek: ?
    Grüßle
    Francois
     
  2. Jörg S.

    Jörg S. Senior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    269
    Technisches Equipment:
    Medion MD 24500
    Technisat SkyStar 2
    AW: Video Frequenz über 2150

    Diese Frequenz empfängst Du nur mit dem oberen Band eines Universal-LNB ("digitaltauglich"). Bei einem analogen Receiver mußt Du dann das 22kHz Signal einschalten und 10600 abziehen. 10000 ziehst Du nur dann ab, wenn Du ein altes ("nicht Astra 1D taugliches") LNB hast. Dafür ist diese Frequenz aber zu hoch...
     
  3. cyberfrancois

    cyberfrancois Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Video Frequenz über 2150

    vielen Dank erstmal,
    brauche ich zusätzlich zu meinem Receiver ein spezielles Gerät um das 22Khz einzuschalten. Wenn Ja welches
    Grüßle
    Francois
     
  4. Jörg S.

    Jörg S. Senior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    269
    Technisches Equipment:
    Medion MD 24500
    Technisat SkyStar 2
    AW: Video Frequenz über 2150

    Das sollte eigentlich jeder Receiver können, es sei denn er ist schon sehr alt... :winken:
     
  5. cyberfrancois

    cyberfrancois Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Video Frequenz über 2150

    muss ich auch DISEqC einschalten zu dem High Band? Hast das was damit zu tun?:confused:


    Grüßle
    Francois
     
  6. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.032
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Video Frequenz über 2150

    DiSEqC hat damit überhaupt nichts zu tun.
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.830
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Video Frequenz über 2150

    Da Du DiSEqC zu haben scheinst, hast Du wohl einen relativ modernen Receiver, der dann auch den 22kHz-Ton erzeugen kann.
    Kannst Du bei dem Receiver nicht die Downlinkfrquenz direkt angeben? Der Rest sollte dann nämlich automatisch funktionieren.
     
  8. cyberfrancois

    cyberfrancois Neuling

    Registriert seit:
    29. Januar 2005
    Beiträge:
    8
    AW: Video Frequenz über 2150

    was könnet ihr für Analog Receiver empfehlen?
    Grüßle
    Francois
     
  9. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Video Frequenz über 2150

    Empfehlen kann man da keine mehr, denn die analoge Ausstrahlung wird in Bälde eingestellt, was jetzt noch an Geräten im Handel ist, ist fast ausnahmslos Schrott. Du hast ja schon einen Receiver, den musst Du nur richtig einstellen, Du hast noch die alten Einstellungen drin, ändere einfach die LOF auf "Mehrband[Tone] 9,75/10,6" oder "Universal". Es könnte sein, dass Du die gespeicherten Programme neu einrichten musst, manche Receiver machen das aber auch automatisch. Für die französischen Analog-Programme auf 5°W gibst Du dann ein: Downlink-Frequenz (also z.B. TF1 = 12690) minus Offset (LOF=10600) = 2090 MHz... Solltest Du wirklich noch einen ganz alten Receiver haben, kannst Du Dir auch einen 22kHz-Signalgenerator kaufen, der kostet ca.10Euro, mit dem kannst Du durch Zuführen einer Spannung von 5-12Volt ein 22kHz-Signal erzeugen, mit dem Du das LNB ins Hochband schalten kannst und somit mit dem nachgeschalteten Receiver auch diese Programme empfangen kannst (geht z.B. auch bei Hotbird: TV Magyar2 - 12130H). In neue analoge Geräte würde ich wie gesagt nichts mehr investieren, wenn Du unbedingt einen Analogreceiver kaufen willst, dann schau mal bei EBay unter "PACE-MSS...", das waren und sind die besten (einfache Bedienung, Super Bild & Ton, sehr robust & kinderleicht einstellbar), der MSS 331 hat sogar ADR (Astra Digital Radio) und Front-Display mit 10Zeichen (Sendername), ist allerdings deshalb auch nicht ganz billig (ca.150€)
     
  10. Jörg S.

    Jörg S. Senior Member

    Registriert seit:
    8. November 2004
    Beiträge:
    269
    Technisches Equipment:
    Medion MD 24500
    Technisat SkyStar 2
    AW: Video Frequenz über 2150

    Wenn der Receiver Diseqc kann, sollte er auch 22kHz (nennt sich auch High Band oder Toneburst oder es wird ein ~ ausgewählt oder auch SAT A und SAT B, weil man das früher mal auch zum Umschalten zwischen 2 Satelliten benutzt hat) können. Aber wenn er wirklich 10000 abziehen will, befürchte ich, daß sein LNB zu alt ist... :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Februar 2005

Diese Seite empfehlen