1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

videoüberwachung

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von stachr, 24. November 2008.

  1. stachr

    stachr Neuling

    Registriert seit:
    12. Januar 2006
    Beiträge:
    13
    Anzeige
    hallo zusammen ich suche eine videoüberwachungset wo ich zuhause 24 stunden vor meiner garage aufzeichnen kann !
    kann mir jemand empfehlen was man da nehmen soll an kamera z.b. bzw
    wie groß muß eine hdd sein wenn ich 24 stunden speichern möchte !
    oder gibt es die dinger so das die aufzeichnung erst anspringt wenn sich was beweggt ?
    vielleicht hat jemand nen link oder so wo man näheres erfahren kann
     
  2. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: videoüberwachung

    Hast du dich selber schon mal bei den einschlägigen Bezugsquellen informiert?

    Das kommt ganz auf deine örtlichen Gegebenheiten an! Aussen-/Innenmontage der Kamera, eine oder mehrere Kameras, Schwarz-Weiß oder Farbe, welche Qualität, ...


    (Frage oder Befehl?)

    Das kommt drauf an in welchem Format aufgezeichnet wird und welche Qualität (Kompressionsrate) man wählt.

    Klar gibts das, aber wozu soll es dienen, wenn eh digital aufgezeichnet werden soll und heutige Festplatten solche Kapazitäten haben, dass man 24 Stunden locker in vernünftiger Qualität speichern kann?

    Mit welcher Hardware und welchem Konzept möchtest du überhaupt aufzeichnen? Eine Kamera mit analogem Videoausgang kannst du nicht einfach an eine Festplatte anschließen. Da muss schon ein geeignetes Aufzeichnungsgerät vorhanden sein, was die HDD als Speichermedium nutzt. Im einfachsten Fall ist das ein PC, aber da würde ich auch mal die Energiekosten in Betracht ziehen.

    Im Übrigen gibt es äusserst verschiedene Konzepte, die man sehr individuell betrachten muss. Es gibt z. B. Kameras die per Funk unverschlüsselt oder per W-Lan (verschlüsselt) übertragen. Da entscheidet nachher einzig und alleine der Anwendungszweck und der Geldbeutel, welche Lösung gewählt werden kann.
     
  3. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.494
    Ort:
    Köln
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver

Diese Seite empfehlen