1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

VHS auf DVD

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von gundralf, 30. März 2005.

  1. gundralf

    gundralf Neuling

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    5
    Anzeige
    Hallo,
    möchte beginnen meine VHS auf DVD zu bekommen.
    Hardware : ASUS Radeon 9600xt mit Video in
    Software : ASUS Digital VCR, dann DVD LAB 1.3

    Bekomme auch DVD mit Ton, sind aber sehr grob Pixelig oder etwas verschwommen Ton verkratzt. Das Bild vom Videorecorder selbst ist noch am Monitor vor der Aufnahme super. Aber bei Digital dürfte ich eigentlich keine Verluste haben.
    Habe ich was falsch eingestellt ? /MPEG-2 / 720x480 / Frame 25 /4000 kbps.

    Bitte helft mal .

    Grüße
     
  2. MAGICerbse

    MAGICerbse Silber Member

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    768
    AW: VHS auf DVD-s

    Hi..

    SRY, ich kenne die Software nicht! Aber im Softwarebetrieb direkt in MPG2 mit so ner kleinen Bitrate aufzunehmen, halte ich für keine gute Idee. Ich versteh noch net mal warum die Firmen solche Software anbieten?!? bei meinen Test war das direkt in MPG2 aufgenommen Video immer schlechter als wenn man es ordentlich capturet....ist zwar mehr arbeit aber dafür bekommt man wenigsten was ordentliches raus :)

    Und wie gehe ich bzw die meisten User vor?!
    *das Video mit einem verlustfreien Codec capturen (Huffyuv) oder mit einen verlustbehafteten aber mit hoher Bitrate (Xvid,Divx usw). möglich mit z.B. Virtualdub (kostenlos)
    *Video mit Filter in Virtualdub oder wenn man es kann auch AVISynth bearbeiten und in das jeweilige Encoderprogramm servern
    *mit Encoder im TWO - Passmode in mpg2 Umwandeln
    und schon hat man nen ordentliches MPEG :)

    infos findest du überall im Forum oder Netz
    z.B:
    http://www.dvbmagic.de/index.php?nav=digital-Recoding&page=rec%2Fdigitalisieren.htm&language=
    http://www.doom9.org/capture/start.html

    usw

    PS: es gibt auch KaufSoftware die genauso vorgeht! Nämlich erst in AVI aufnehmen und später beim Erstellen der DVD in MPEG2 umwandelt...die Ergebnisse sind schon wesentlich besser als das direkte Aufnehmen! Aber bei den Test die ich gemacht habe, war leider ein TWO - Pass Encoding nicht möglich und somit ist / war die Quali auch wieder schlechter als wenn du es selbst per hand machst... musst mal schaun, ob dein Programm das kann, also erst in AVI aufnehmen

    mfg erbse
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2005
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.250
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: VHS auf DVD-s

    Erstmal solltest Du 720x576 einstellen denn 720x480 ist keine PAL Auflösung.
    Ich würde die Datenrate auf mindestens 8MB/s hochschrauben und dann davon im nachhinein diese mit einem 3Pass reendcoding diese wieder auf 4-6MB/s variable Bitrate schrumpfen lassen.
    Wenn deine Grafikkarte ein capturen in AVI zulässt (was ich aber mir nicht vorstellen kann) dann wäre die Methode von Magicerbse die bessere.

    Gruß Gorcon
     
  4. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: VHS auf DVD

    Mit der auflösung hat @Gorcon recht. Ich vermute allerdings, dass da noch irgendwo ein ntsc häkchen gesetzt ist ;)

    Ansonsten schliesse ich mich im prinzip MAGICerbse an. On-the-fly capturen und enkodieren ist nur was für sehr potente machinen. Besser getrennt machen und/oder spezielle hardware verwenden..

    Wenn man eine DV camera mit analogem eingang hat, kann man es auch damit machen. Das ergebnis ist damit nicht schlecht. Für alles braucht man viel zeit und plattenspeicher. Ich guck meine alten vhs sachen doch nicht mehr :D
     
  5. MAGICerbse

    MAGICerbse Silber Member

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    768
    AW: VHS auf DVD

    Hi..

    ups das mit der Auflösung hab ich ja garnet gesehn... naja Gorcon / sderrick hat ja noch mal erklärt...

    Das mit der DV - Camera geht sogar echt gut ... und manche sagen das die Quali der gecapturen Aufnahme besser sei...aber ich kann das ersten nicht nachvollziehen, zwecks fehlender HW, und zweitens bezweifel ich das nen bissel...aber egal Jedenfalls kannst du so das Videomaterial auch in den PC bekommen, wenn z.B. den PC keine V-In hat aber Firewire ...natürlich muss das dann auch die DV haben ...

    mfg erbse

    PS: erbse, möhre, mischgemüse oder oder reicht aus :D ... MAGIC steht nur davor, weil ich erbse net mehr bekommen habe *heulz*
     
  6. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    AW: VHS auf DVD

    @erbse, ob die quali über dv besser ist, kann ich auch nicht sagen. Ich bin zwar im besitz dieser möglichkeit, habe aber keine lust die alten bänder zu digitalisieren. Im unterschied zum capturen mit dem rechner gehen einem aber hier (wie bei anderen hardwarelösungen auch) nie irgendwelche frames verloren und der ton ist natürlich auch dabei und gelockt. DV braucht allerdings firewire und vieeel pladde :winken:
     
  7. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.404
    AW: VHS auf DVD

    Hallo gundralf,

    ich habe selbst eine ASUS Grafikkarte mit ATI Radoen 9600 Chip sowie Video-Eingang in meinem Rechner.
    Mit dem ASUS VCR direkt in MPEG-2 zu capturen davon kann ich nur abraten, selbst mit einem schnellem Prozessor (3 GHz) habe ich keine vernünftige Aufnahmenqualität hinbekommen. Die Einstellmöglichkeiten sind bei dem Programm auch sehr auf das Nötigste beschränkt.
    Mit dem ASUS V2 Codec (ist im Prinzip ein Motion-JPEG-Codec) und hoher Qualitäts-Einstellung ist die Bildqualität jedoch recht gut.
    Man muss die Aufnahme anschliessend noch durch einen MPEG-2-Encoder (z.B. TMPGEnc) laufen lassen um auch MPEG-2-Video zu erhalten.

    Ein Problem hatte ich aber noch und das betrifft die Bild- und Tonsynchronität beim Abspielen der Aufzeichnung, was auch etwas Nachbearbeitung erfordert das wieder hinzubekommen.

    Mit VirtualDub habe ich die Karte noch nicht vernünftig zu laufen gebracht; es gibt immer wieder Bildstörungen beim Capturen.
     
  8. MAGICerbse

    MAGICerbse Silber Member

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    768
    AW: VHS auf DVD

    @ sderrik

    mhm, schade mir wäre lieber gewesen, dass es einer bestätigen kann oder nicht. Das einzige was ich mir da sowieso nur vorstellen kann, wodurch evtl der angeblich unterschied zu stande kommt, ist das die AD - wandler unterschiedliche hohe auflösung haben und somit das bild besser abgetaste wird.... aber ist ja auch egal, denn ich denke mal, dass das meinste analoge videomaterial sowieso in so einer verfassung ist, dass man da kaum den unterschied merken wird...

    @tv_ww
    naja synchprobleme lassen sie ja auch der welt schaffen :) weiste ja selber...was man bei schlechtem bildmaterial nicht mehr machen kann...jedenfalls wir, ohne sau teure HW, net...
    wegen VD da gibst halt das Problem mit den Treibermodellen, höchstwahrscheinlich liegt es bei dir daran...den mit 3Ghz haste da keine Probs mehr zwecks dropped frames, bildquali usw...müsstest also schaufen ob du nen anderen Treiber für die Karte findest, der besser mit VD zu sammenarbeitet...
    wir hatten das Problem mal 2003 ausdiskutiert zu ...
    http://forum.dvbmagic.de/showtopic.php?threadid=301&time=

    Ob es immer noch so extreme Probs gibt weis ich im moment net da ich mit meinen aktuellen Treibern und der aktuelle VD - Version noch nicht gecapturet hab...

    mfg erbse
     
  9. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.404
    AW: VHS auf DVD

    Das Hauptproblem bei ASUS VCR liegt in dem Punkt dass man bei dem Programm nur die mitgelieferten eigenen Video-Codecs nutzen kann und nicht die auf dem System installierten.
    Der mitgelieferte MPEG-2-Codec scheint ein ziemlicher Schrott zu sein; ich habe zwar keine Frame-Drops, aber deutlich sichtbare Kompressionsartefakte. Die Motion-Compensation des Codecs funktioniert offenbar "unter aller Kanone".

    Es gab schon lange keinen Update des Capture-Treibers mehr von ASUS für die Karte. Der Aktuelle funktioniert mit VirtualDub nicht vernünftig.

    Naja, da ich kaum was von VHS auf den Rechner überspiele ist mir das auch nicht so wichtig; falls doch dann:
    Capturen in ASUS V2 + WAV, danach umwandeln in MPEG-1 (MPEG-2) + MP2

    Der Nachteil ist halt der höhere Speicherplatzbedarf beim Capturen (ca. Faktor 8 im Vergleich zu MPEG-2)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. März 2005
  10. gundralf

    gundralf Neuling

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    5
    AW: VHS auf DVD

    Hallo,
    danke für die ersten Hilfen.
    AVI kann der ASUS VCR auch, und an Rechenpower sollte es bei 3,4 Ghz nicht fehlen.
    Wie sieht es denn mit der ULEAD Filmberennerei aus, nimmt die einem ein paar Arbeitsschritte ab ? oder müssen hier auch Kompromisse gemacht werden ?

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen