1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verzerrungen bei Sat-Radioempfang

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von fischbacher, 30. Januar 2004.

  1. fischbacher

    fischbacher Neuling

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bregenz
    Anzeige
    Hallo zusammen
    Ich habe einen Digian S 2000 Digitalempfänger nur für Radio hören. Manchmal habe ich bei bestimmten Frequenzen (z.B. bei Männerstimmen) Verzerrungen im Ton. Auch bestimmte hohe Töne klingen hin und wieder scheußlich. Woran kann das liegen.
    Am Receiver? An der Verkabelung (ca. 18 Meter mit 75 Ohm) ? oder einfach nur am Empfang je nach Wetterlage ?

    Danke für einen Hinweis
     
  2. Henning 0

    Henning 0 Guest

    Grundsätzlich ist die Tonqualität bei DVB ziemlich schlecht, da eine (z.T. sehr starke) MP2 Kompression benutzt wird.
    Sind die Verzerrungen aber extrem stark kann auch eine Übersteuerung vorliegen. Die Lautstärke an einem Sat-Receiver sollte man nie zu hoch einstellen.
    Oder hast du eine Surround-Anlage und gehst digital vom Sat-Receiver zum Verstärker?
    Oder analog zum TV? Oder ...?
    Ohne genauere Kenntnis deiner Anlage kann man nur raten.
     
  3. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    Die Qualität ist immer so gut wie das schwächste Glied. Wenn dann mal ein Bericht in schlechterer Qualität beim Sender vorliegt, kann auch eine gute Qualität über DVB nix bringen.

    Grundsätzlich ist jedoch 192 kBit/s in MP2 und 48 kHz noch keine CD-Qualität (die wäre bei 44,1 kHz und 192 kBit/s oder 224 kBit/s bei 48 kHz).
     
  4. fischbacher

    fischbacher Neuling

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bregenz
    Danke für Eure Beiträge.

    Zur Verbindung

    Sat-Receiver -> D/A Wandler (Arcam) -> Analogeingang Verstärker.
    Wobei kein Unterschied zwischen D/A-Wandler und Direkt Aus- Eingang hörbar ist.

    Das mit der Lautstärke werde ich heute noch versuchen. Ich habe tatsächlich sämtliche Sender auf maximale Lautstärke eingestellt. Vielleicht ist es das.

    Noch zu den Sendeleistungen. Daher kommt es vermutlich, dass die Qualität von Sender zu Sender unterschiedlich ist. Z.B. Paris-Jazz ist sehr gut - Ö3 ist schlecht.

    Danke nochmals für Eure Antworten.
     
  5. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    Rein rechnerisch hat Ö3 einen Sound vergleichbar mit 98 kBit/s MP3 mit 44,1 kHz.
     
  6. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    könntest du das mal vorrechnen?
     
  7. fischbacher

    fischbacher Neuling

    Registriert seit:
    8. August 2003
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bregenz
    Ich habe beim ORF nachgefragt. Die senden mit 166 kBit/s, da Sie für Satellit kein eigenes Soundprocessing haben - Schade.
     

Diese Seite empfehlen