1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vertragslaufzeit 12 Monate?

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von ferribaci, 11. Oktober 2003.

  1. ferribaci

    ferribaci Guest

    Anzeige
    Meinen 12-Monatsvertrag habe ich fristgemäß gekündigt und auch eine Bestätigung darüber erhalten. Allerdings zieht Premiere für den letzten Monat den vollen Monatsbetrag ein. Eigentlich war der letzte Tag der 12 Monate der 1. Oktober und anteilig wären nur 0,86 € fällig.
    Ich habe dies schriftlich beanstandet.

    Gerade ruft ein Callcenter-automaten-mensch(?)bei mir an und teilt mir mit, das dies schon seine Richtigkeit hätte nach den AGBs von Premiere. Diesen AGBs kann ich das aber nicht entnehmen. Hier sollten doch die allgemeinen Fristenregelung des BGB gelten. 12 Monate sind 12 Monate und diese Vertragslaufzeit war am 1.10. vorbei und nicht erst am 30.10.

    Eine von Premiere einseitige Vertragsverlängerung auf nunmehr fast 13 Monate habe ich jedenfalls nicht vertraglich mit denen vereinbart.

    Wenn ich nicht schon gekündigt hätte... breites_
     
  2. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Das BGB gilt auch für P. Schliesslich sind die AGBs der allermeisten Firmen wörtlich aus dem BGB abgeschrieben. Ausserdem sind Bedingungen in AGB die den Kunden unangemessen benachteiligen nichtig.

    Gruss Uli
     
  3. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Das BGB gilt auch für P. Schliesslich sind die AGBs der allermeisten Firmen wörtlich aus dem BGB abgeschrieben. Ausserdem sind Bedingungen in AGB die den Kunden unangemessen benachteiligen nichtig. Also geh zu deiner Bank und sag den sie sollen den Betrag zurücküberweisen. Das tun sie bis 6 Wochen danach.

    Gruss Uli
     

Diese Seite empfehlen