1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vertragsfrage Unity (Umstellung analog -> digital)

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von gelöschter Nutzer, 9. Januar 2009.

  1. Anzeige
    Hallo Forum! ;)

    Ich hab da mal eine Frage im Auftrag eines Kollegen hier neben mir, der dachte, ich könnte ihm das auch selbst schon ad hoc beantworten, was ich aber nicht kann.

    Folgende Ausgangssituation: Der Mann hat bei Unity einen älteren Vertrag über einen analogen Kabelanschluss, für den er 17,-/Monat bezahlt. Desweiteren hat er einen ebenfalls schon etwas älteren arena-Vertrag für Fussball. Als Smartcard hat er eine gute alte I02, die vermutlich von arena ist und auf der auch das tividi Basic - Paket freigeschaltet ist. Für das Ganze zahlt er zusammen pro Monat 34,80.

    Jetzt wollte er sich fürs Schlafzimmer bzw. einen neuen TV mit eingebautem DVB-C-Tuner eine Zweitkarte holen, die lt. Unity-Homepage 3,90 pro Monat kostet. An der Hotline hat er erfahren, dass es da zwei Möglichkeiten gibt. Entweder, er bekommt für 3,90/Monat eine UM01-Karte zusammen mit einem (Miet)Receiver, die dann lt. Unity auch nur in diesem Receiver läuft, oder er bekommt für 5,-/Monat eine weitere I02-Karte, diese dann natürlich ohne Zweitreceiver und mit offizieller Möglichkeit zum Betrieb in Fremdgeräten.

    Als Alternative haben sie ihm aber Folgendes angeboten: Sein Kabelvertrag mit Unity sei derzeit ja noch ein alter analoger Vertrag. Man könnte den Vertrag auf "digital" umstellen. Er würde dann die o.g. 3,90-Lösung (also UM01-Karte inkl. Receiver) for free bekommen, die vorhandene I02-Karte würde genauso weiter laufen wie bisher, und das Ganze würde im Paket dann also weiterhin nur genau die 34,80 kosten, die er im Moment auch zahlt.

    Angesichts der Tatsache, dass die UM01-Karten ja inzw. im Alphacrypt Classic - Modul laufen (zumindest DAS wusste ich dann auch selbst schon [​IMG] ), wäre das ja eigentlich die ideale Lösung. Er bekommt eine UM01, kann diese mit AC-Classic-Modul in jedem beliebigen Receiver nutzen, stellt den neuen Mietreceiver von Unity in den Keller, kann die vorhandene I02 weiter nutzen wie bisher und zahlt für das Ganze keinen Cent mehr als bisher.

    Da das eigentlich zu schön klingt, um wahr zu sein, vermute ich irgendwo einen Haken. Weiß jemand, wo dieser liegen könnte?
     
  2. AW: Vertragsfrage Unity (Umstellung analog -> digital)

    Keiner eine Idee dazu? :rolleyes:
     
  3. prodigital2

    prodigital2 Institution

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    15.375
    Zustimmungen:
    230
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Vertragsfrage Unity (Umstellung analog -> digital)

    An seiner Stelle würde ich auf jeden Fall auf den digitalen Empfang wechseln. Das hat keinen Haken. Unity Media will nur keine analogen Verträge mehr und macht diese deshalb absichtlich preislich total unattraktiv.

    :D
     
  4. AW: Vertragsfrage Unity (Umstellung analog -> digital)

    Vielen Dank erstmal für Deine Antwort.

    Du bist aber auf jeden Fall sicher, dass seine vorhandene I02-Karte definitiv weiter so nutzbar bleibt wie bisher? Für mich persönlich wäre das meine Hauptsorge, dass die gute I02 auf diesem Wege irgendwie durch die Hintertür deaktiviert werden würde.

    Wenn sonst keiner irgendwelche Einwände hat, werde ich ihm das so empfehlen. Das Einzige, was wahrscheinlich sein wird, ist, dass er dann ab dem Zeitpunkt der Umstellung eine vermutlich 2-jährige Mindestvertragslaufzeit hat, oder? Wobei ich jetzt zumindest in seinem Fall auf Anhieb keinen Grund wüsste, warum das ein Problem sein sollte.
     
  5. prodigital2

    prodigital2 Institution

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    15.375
    Zustimmungen:
    230
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Vertragsfrage Unity (Umstellung analog -> digital)

    Das weiß ich nicht.

    Aber warum sollte das so sein? Ich werde den Eindruck nicht los, dass du dich schon "etwas verfolgt fühlst".

    Wenn du/dein Kumpel UM nicht traut, dann kündige dort den Vetrag. Ich habe denselben Vertrag bei der KDG und bin hochzufrieden! :D:D:):love:
     
  6. AW: Vertragsfrage Unity (Umstellung analog -> digital)

    Naja, das ist angesichts der Tricks, mit denen insbes. Firmen aus diesem Umfeld gelegentlich auch Bestandskunden versuchen Dinge aufschwatzen, die sie nicht brauchen, eigentlich auch kein Wunder, oder? ;)
    Naja, Kabelanbieter sind in D i.d.R. in ihrem jeweiligen Bereich Monopolisten, insofern ist eine Kündigung nicht wirklich eine Option. ;)

    Aber darum gehts ja auch gar nicht. Der Mann ist (nehme ich jedenfalls an) zufrieden und will halt einfach nur sicher sein, dass diese Umstellung tatsächlich gegenüber der aktuellen Lage keinerlei Nachteile mit sich bringt. Das scheint offenkundig nicht der Fall zu sein.

    Danke!
     
  7. prodigital2

    prodigital2 Institution

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    15.375
    Zustimmungen:
    230
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Vertragsfrage Unity (Umstellung analog -> digital)

    Du bist einfach zu mißtrauisch.


    Analog ist Schei.ße. Wechsle zu digital, das hat NUR Vorteile.

    Es ist schon ein Wunder, wenn du UM nicht vertraust. Hätte ich dieses "Vertrauens-Problem", dann würde ich auf DVB-T umstellen.
     
  8. AW: Vertragsfrage Unity (Umstellung analog -> digital)

    Das mag sein. ;)
    MIR brauchst Du das nicht sagen. Davon abgesehen habe ich gar kein Kabel, sondern eine Sat-Anlage mit 4 LNBs, und das schon seit Jahren.

    Und Digitalkabel hat der Kollege ja heute auch schon. Er hat ja wie gesagt über die arena-Geschichte bereits eine I02-Smartcard, auf der auch das gesamte tividi-Basic freigeschaltet ist.
    Warum? DVB-T ist qualitativ erheblich schlechter als sowohl DVB-S und DVB-C. Ich verstehe Dich offen gesagt nicht so recht. Ich kann nicht erkennen, was so schlimm daran ist, dass man solchen Firmen grundsätzlich mit einem gesunden Maß Mißtrauen gegenübersteht. Ich kann mißtrauisch sein und trotzdem einen Vertrag mit jemandem abschließen. Aber eben erst, nachdem ich mich davon überzeugt habe, dass das Mißtrauen unbegründet war.

    Was ist daran so merkwürdig? :confused:
     
  9. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.337
    Zustimmungen:
    279
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Vertragsfrage Unity (Umstellung analog -> digital)

    @BigBlue007

    ... wenn dein Kollege seinen Vertrag auf den "digitalen Kabelanschluss" umstellt bekommt er ohne Zusatzkosten einen Receiver inkl. Smartcard zur Verfügung gestellt. Nicht anders, als wenn er einen weiteren Digital TV BASIC Vertrag für mtl. 3,90 € abschliessen würde.

    Der alte arena-Abovertrag bleibt davon unberührt. Es ist Vertragsbestandteil, dass ein genau spezifierter Receiver verwendet wird. Dazu mußte man damals die Seriennummer seines Receivers angeben, sofern denn der Receiver nicht bei Unitymedia erworben wurde ....

    Was die Mindestvertragslaufzeit angeht: auch der Digital TV BASIC-Vertrag hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten.
     

Diese Seite empfehlen