1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Vertrag gekündigt- Verlängerung angeboten- Falschen Vertrag erhalten

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von klingonz2, 28. Oktober 2003.

  1. klingonz2

    klingonz2 Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Krefeld
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Ich habe meinen Vertrag nach 10 jähriger Laufzeit fristgerecht gekündigt.
    Kurz vor ablauf der Kündigungsfrist kam ein Anruf eines Premiere Mitarbeiters, dass ich zu guten Konditionen verlängern könnte. (15€ Sport + 5€ Plus, Dekoder wird mit der Kaution verrechnet)
    Nach einer Woche erhielt ich eine Bestätigung mit falschen Vertragsdaten ( Sport für 20€ + Plus für 5€, keine Verrechnung des Decoders).
    Diese hatte ich mehrmals telefonisch angemahnt und um eine Zusendung des geänderten Vertrages gebeten (Immer wurde mir gesagt: " Im Rechner stehe alles korrekt, die geänderten Vertragsbedingungen gehen mit in Woche zu".
    Es ist nie etwas geschehen (E-Mails blieben unbeantwortet, Hotline nicht zu erreichen usw)
    Jetzt ist die Wiederspruchsfrist abgelaufen und Premiere hat das erste mal den falschen Betrag abgebucht.
    Nun habe ich ich die Zahlung rückgängig gemacht- siehe da Premiere handelt... Eine Zahlungserinnerung mit einer saftigen Bearbeitungsgebür.
    Jetzt habe ich gestern nochmals dort angerufen und Premiere darüber informiert dass ich einen Anwalt einschalten werde. Aber der immer freundliche Agent konnte mal wieder nicht für mich tun.

    Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Wer hat Hinweise auf die Gesetzeslage für mich?

    Ich möchte doch nur das mir von Premiere vorgeschlagene Paket erhalten....

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

    Markus
     
  2. Boxenwahn

    Boxenwahn Junior Member

    Registriert seit:
    23. Oktober 2003
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Deutschland/ Brandenburg
    du hättest die kündigung schriftlich wiederholen sollen ( kundenbereich auf der webseite einloggen, kündigen und schriftliche bestätigung anfordern, dauert ca. ne woche dann ist es schriftlich da), am telefon sitzen meist fremdfirmen, die nur an ihre provision denken, kann mir denken das du sauer bist, wäre ich auch, hier hat einmal jemand gepostet, er hätte direkt an den vorstand geschrieben, weiß allerdings nicht mehr wo es steht durchein , die haben geantwortet und sein problem geklärt, wäre mein einziger tip, sorry ha!
     
  3. klingonz2

    klingonz2 Neuling

    Registriert seit:
    28. Oktober 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Krefeld
    Nachsatz: Habe auch schon die ganze Angelegenheit mit Gesprächsnotizen, Namen der Gesprächspartner usw. an Premiere geschickt (per Fax) auch da kam keine Rückmeldung!!!!!
     
  4. hartstein

    hartstein Senior Member

    Registriert seit:
    3. Juli 2001
    Beiträge:
    164
    Ort:
    Neuss
    Ich hatte vor einigen Monaten ebenfalls massive Probleme mit Premiere bezüglich der Vertragsverlängerung. Ich habe das Treueabo und die wollten mir einfach nicht mehr die gleichen Konditionen geben als zuvor (33 €statt 28 €). Nach wochenlangem Telefonieren und Faxen habe Ich hab dann einfach an Premiere zu Händen der Geschäftsleitung geschrieben und das Problem war nach 5 Tagen aus der Welt.
     
  5. kanizaim

    kanizaim Junior Member

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Gärtringen
    Hallo klingonz2,

    ich hatte ein ähnliches Problem und habe damals mein Anliegen direkt an das Kofler-Büro geleitet. Die entsprechende Mailadresse findest du auf der PREMIERE HP unter Kontakt bzw. kannst du dir sehr leicht, unter Verwendung geringster kreativer Energieen, ausmalen (vorname.nachname@premiere.de). Herr Kofler beantwortet dieses Mails nicht persönlich, aber das Sekretariat und dieses wird, so meine Erfahrung, unter der Voraussetzung, dass der von der beschriebene Sachverhalt korrekt ist, diesen Irrtum sehr schnell aufklären bzw. dir dabei behilflich sein.

    Meine Erfahrung im Hinblick auf die Call-Center bzw. die beschriebene ultima ratio Vorgehensweise, dass man auf Seiten von PREMIERE sehr kooperativ und flexibel geworden ist - m.a.W.: kundenfreundlich !

    Dir viel Erfolg und halte uns doch auf dem Laufenden !

    Beste Grüsse,

    KanizaiM

    @BOXENWAHN: Ich habe damals direkt an Kofler geschrieben ... winken Gute Erinnerung !

    <small>[ 28. Oktober 2003, 11:46: Beitrag editiert von: kanizaim ]</small>
     
  6. franzmane

    franzmane Junior Member

    Registriert seit:
    29. August 2003
    Beiträge:
    24
    Ort:
    NRW
    Ich hab solch eine Erfahrung mit Premiere zwar nicht selbst gemacht, aber ein guter Freund von mir hat folgendes Problem mit Premiere:

    Mitte 2000 hat er ein Zweijahresabo abgeschlossen für ca. 56 DM im Monat. Der Vertrag lief aber auf Namen seines Sohnes, da man zum Abschluß eines Abos seinen Perso vorlegen mußte, und der Sohn als einziger seinen Perso dabei hatte.

    Dieses Jahr, also 3 1/2 Jahre nach Vertragsabschluß, wollte er den Vertrag auf seinen Namen umschreiben lassen, da er diesen bezahlt und im Grunde von anfang an der eigentliche Abonnent ist.

    Böser Fehler !!!

    Premiere hat ihm also den Vertragsübernahme-Standard-Wisch geschickt, der wurde ausgefüllt und zurückgesand an Brummiäre. Bei der nächsten Abbuchung wurden dann aber nicht 28 Euro wie bisher abgebucht, sondern 38 Euro. Am Telefon teilte man ihm mit, daß der Vertrag umgestellt worden sei auf Premiere Super Paket.

    Der Vertrag wurde Mitte 2000 abgeschlossen und im September 2003 umgeschrieben. Nach Erhöhung der Gebühren um mehr als 35 % kündigte der neue Vertragsinhaber den Vertrag, aber Premiere beharrt auf einer Kündigung ab Mitte 2004.

    Premiere wollte also die Vertragsübernahme für eine saftige Preiserhöhung nutzen, und hat einen drei Jahre zufriedenen Kunden verärgert und zur Kündigung bewegt. Anstatt noch weitere drei Jahre zum Preis von 28 Euro einen zufriedenen Kunden zu haben, vergrault man lieber treue Abonnenten, um für ein halbes Jahr (nach Ansicht von Premiere) 38 Euro zu bekommen.

    Premiere steht also auf dem Standpunkt: der alte Vertrag, also auch die Laufzeit bleibt bestehen, mit Ausnahme des Preises. Dabei hat man laut dem Vertrag ausdrücklich das Recht zur Kündigung, wenn sich die Preise um mehr als 10 % erhöhen. Und 35 % ist ja wohl ein ganzes Stück mehr.

    Aber Premiere bleibt stur und die Sache geht jetzt wohl zum Anwalt.

    Ich selbst war immer mit Premiere zufrieden und kann mich nicht beklagen, aber das war der Freund, von dem ich hier erzähle bisher auch. Für mich ist dieses Verhalten von Premiere unverständlich. Ich würde auch kündigen, wenn die sowas mit mir machen würden.
     
  7. Bernie29

    Bernie29 Gold Member

    Registriert seit:
    15. September 2002
    Beiträge:
    1.144
    Ort:
    ?
    Leute, vergeßt das Verlängern. Das hat kein Zweck. Geht wohl bei den meisten schief.

    Machts wie ich. Kündigt und holt Euch ein neues Abo. Ist viel billiger. Ich z.B. habe für 12 Monate Plus dazugeschenkt bekommen. So bezahle ich nur 20 Euro für Film und Plus. Einen Receiver habe ich eh gebraucht. Den bekam ich für 99 Euro (von Technisat).
    Die Umstellung aufs neue Abo klappte bisher problemlos, auch die Abbuchungen von Premiere.
     
  8. Freakie

    Freakie Platin Member

    Registriert seit:
    2. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.070
    Ort:
    Rolinck-City
    Technisches Equipment:
    LG 60" Plasma/Philips 47" LCD
    Pioneer LX55 Bluray, Toshiba HD DVD
    Vu+ ultimo4k , AX HD51, DMM 7080HD, Vu+ Duo2, DM7020HD, DM8000HD, amazon Fire TV
    Laminas 1200, Gilbertini 100 cm, Wavefrontier 28/23,5/19,2/13/9/4,8/0,8
    Nubert Nubox 683/WS413/AW993/303 mit Pioneer AVR LX76
    Stimmt. Ich hatte mein Abo seit 1991 und habe jetzt auch zur Mitte 2004 gekündigt. Ich werde in Zukunft nur noch Prepaid angebote für 12 Monate nutzen und die überflüssigen Receiver jeweils bei ebay verscherbeln.
    Ich bezahle jetzt 40 € für mein Superabo/Plus, das ist eine Schweinerei, wenn man bedenkt, daß ein prepaid Paket gleicher Wahl monatlich ca. 30 € kostet wenn man den Receiver mit 120 € runterrechnet.

    <small>[ 28. Oktober 2003, 15:28: Beitrag editiert von: Freakie ]</small>
     
  9. moe99

    moe99 Silber Member

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    786
    Ort:
    Rostock
    Superplus prepaid 378 Euro mit Technisat Digital P.
    Wenn man 120 Euro fuer den Receiver rechnet
    sind das 258/12 = 21.50 Euro pro Monat.
     
  10. Superkolbi

    Superkolbi Senior Member

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Aschaffenburg
    -80€ Werbeprämie = 14,85€ !!!
     

Diese Seite empfehlen