1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verteilung von BK-Signal

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von piercy84, 5. Mai 2007.

  1. piercy84

    piercy84 Neuling

    Registriert seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    14
    Anzeige
    Hallo,

    bin neu hier im Forum und habe gleich mal ein paar Fragen an euch Experten :).

    Also:
    Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit Breitbandkabelanschluss der Primacom. Das Kabelnetz im Haus ist sternverteilt (Hausanschlussverstärker und Abzweiger befinden sich im Keller des Hauses). Zu jeder Wohnung führt ein Koax-Kabel ins Wohnzimmer, dort ist eine Einteilnehmerdose installiert.
    Jetzt würde ich gern das Signal, das im Wohnzimmer ankommt noch auf 2 weitere Zimmer verteilen.
    Dazu wollte ich Kathrein ESD 52-Dosen verwenden und in die letzte Dose einen Abschlusswiderstand (ERA14) einsetzen.

    Das ganze habe ich mal in eine Skizze gepackt (Draufsicht auf meine Wohnung):
    [​IMG]

    Wäre das so Verteilen des Signals so richtig?

    Das nächste Problem ist, dass die Anschlussdämpfung (AD) der Dosen 15db und die Durchgangsdämpfung (DD) 2 db beträgt.
    Das würde doch bedeuten, dass das Signal
    • im Wohnzimmer um 15 db (AD der ESD52)
    • im Fernsehzimmer 1 um 17db (DD der ESD52 im Wohnzimmer + AD von ESD52 im Fernsehzimmer1)
    • im Fernsehzimmer 2 um 19 db (DD der beiden vorhergehenden ESD52 + AD der ESD52 im Fernsehzimmer2)
    geschwächt ist, oder?
    Muss ich dann in allen 3 Zimmenr je einen BK-Verstärker einsetzen ??

    Danke für eure Bemühungen.

    Mfg
    Thomas
     
  2. elo22

    elo22 Silber Member

    Registriert seit:
    20. August 2002
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Euskirchen
    AW: Verteilung von BK-Signal

    Murks, Du kannst an einen Abzweiger keine Durchgangsdosen setzen.

    Nein.

    Nein. Du könntest versuchen direkt an den HÜP über einen 2fach Verteiler versorgt zu werden. Dann einen BK Verstärker dran mit deinen neuen Dosen.
    Potenzialausgleich nicht vergessen!

    Lutz
     
  3. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Verteilung von BK-Signal

    Hallo,

    also ganz falsch ist das nicht. Du entfernst deine bisherige Einteilnehmerdose und führst das vom Abzweiger kommende Kabel auf einen Verstärkereingang. Und an den Verstärkerausgang schaltest du die von dir geplante Kette von drei Durchgangsdosen mit Endwiderstand in der letzten Dose. Der Verstärker muss deine Verluste in etwa ausgleichen, also muss er etwa 20 dB Verstärkung machen. Wenn du es Vermieter- bzw. Wohnungseigentümerfreundlich gestalten willst, dann lass die jetzige Dose in der Wand und verbinde den Verstärkereingang mit dem TV-Anschluss an der jetzigen Dose. Unter der Vorraussetzung, dass die bisherige Dose eine Breitbanddose ist und somit TV- und Radiofrequenzen auf der TV-Buchse anliegen und somit auch an die weiteren Dosen weitergegeben werden.

    mfg hcwuschel
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2007
  4. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.971
    Ort:
    Telekom City
    AW: Verteilung von BK-Signal

    @piercy84

    ... wenn du in den erwähnten Räumen jeweils eine Dose installieren möchtest, solltest du eine sternförmige Verteilung vornehmen. Als Anschlussdose käme z.B. die Kathrein-Dose ESD08 mit nur 0,2db-Anschlussdämpfung in Frage. Dort wo das Kabel in deine Wohnung kommt, setzt du einen 3-fach-Verteiler. Wird der Pegel so sehr abgeschwächt, wäre der Einsatz eines Mehrgeräteverstärkers sinnvoll.

    Sofern an deiner "Haupt"-Anschlussdose ein einwandfreies Signal anliegt, sollte das eigentlich problemlos funktionieren., auch wenn es nicht gerade die optimalste Lösung ist ...
     
  5. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Verteilung von BK-Signal

    @mischobo:

    das mit der ESD08 funktioniert aber auch nur dann, wenn man nur den TV-Anschluss benötigt. Denn bei dieser Dose werden die TV- und die Radiobuchse von jeweils einer eigenen Zuleitung versorgt. Nur so bekommt man die sagenhafte Anschlussdämpfung von nur 0,2 dB hin.

    mfg hcwuschel
     
  6. piercy84

    piercy84 Neuling

    Registriert seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    14
    AW: Verteilung von BK-Signal

    Hallo,

    Danke erstmal für die schnellen Antworten :)

    Also wie es aussieht passt meine Skizze schonmal.
    Da die Kabel schon in der Wand liegen muss ich nur noch die ESD52 - Dosen anklemmen und nen Verstärker besorgen, der noch vor die erste Dose kommt.

    Als Verstärker habe ich 2 Geräte ausgesucht:
    • Kathrein VOS 20/FR (Frequenzbereich: 47-862 MHz, Rückkanal: passiv 4-30 MHz)
    oder
    • Kathrein VOS 20/FB (Frequenzbereich: 80-862 MHz, Rückkanal: passiv 4-65 MHz)
    Welchen bräuchte ich für meine Wohnung?
    Und womit verbinde ich den Potentialausgleich am Verstärker???

    Mfg
    Thomas
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2007
  7. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Verteilung von BK-Signal

    Wenn bei dir noch die Kanäle K02 bis K04 (47-68 MHz) fürs analoge TV benutzt werden, dann nimm den VOS 20/FR, sonst den anderen.

    Nirgends! Die Hausanlage ist schon mit dem Potentialausgleich verbunden.

    mfg hcwuschel
     
  8. piercy84

    piercy84 Neuling

    Registriert seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    14
    AW: Verteilung von BK-Signal

    Hallo,

    hab gerade nochmal meine Verkabelung überprüft, also mein Vormieter hat folgendes erzeugt:
    [​IMG]

    Das vom Abzweiger kommende Signal geht im Wohnzimmer auf eine Durchgangsdose (FUBA GAD 252, leider habe ich dazu keine Daten im Netz gefunden) und von da weiter zum Fernsehzimmer 2 (ebenfalls auf eine FUBA GAD 252).
    Als letztes kommt das Signal im Fernsehzimmer 1 an (dort an eine Kathrein ESD 84).
    Das Problem ist, dass ich im Wohnzimmer alle digitalen Programme mit meinem Decoder empfangen kann, in den beiden anderen Zimmern fehlen einige Programme. Es fehlen in beiden Fernsehzimmern die Programme mit einer Trägerfrequenz von 746,754 und762 MHz. Die anderen Programme liegen im Bereich von 306 - 458 Mhz und werden vom Decoder auch bestens empfangen.
    Wie kann ich das Problem lösen??
    Reicht es vielleicht, nur die ESD84 gegen eine ESD52 mit Abschlusswiderstand (ERA14) zu tauschen?

    Mfg
    Thomas
     
  9. hcwuschel

    hcwuschel Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Ebersbach a.d. Fils
    Technisches Equipment:
    Humax 9700C
    Nokia dbox II Neutrino
    Terratec Cinergy C PCI HD
    AW: Verteilung von BK-Signal

    Hallo,

    die GAD252 ist eine Durchgangsdose mit einer Anschlussdämpfung von 8-9 dB und einer Durchgangsdämpfung von 4-5 dB. Und die ESD84 hat als Einzeldose am Ende so einer Verteilerleitung auch nichts verloren. Zu hohe Dämpfung und kein sauberer Abschluss der Leitung: das Ganze ist also mehr oder weniger Murks! Das beste wird sein, du tauscht alle Dosen gegen eine ESD52 aus, die letzte mit Abschlusswiderstand und setzt den Verstärker vor die erste Dose.

    mfg hcwuschel
     
  10. piercy84

    piercy84 Neuling

    Registriert seit:
    5. Mai 2007
    Beiträge:
    14
    AW: Verteilung von BK-Signal

    Alles klar,

    werde morgen die Dosen holen und im Laufe der Woche einbauen.
    Könnte ich vielleicht auch ohne Verstärker auskommen? Jetzt stimmt die Signalstärke ja auch in allen Zimmern, nur die hohen Frequenzen kommen nicht bis in die beiden Fernsehzimmer.

    Mfg
    Thomas
     

Diese Seite empfehlen