1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Versuchte Parteinahme in der FAZ

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von König, 18. September 2005.

  1. König

    König Guest

    Anzeige
    Gestern folgende Anzeige (Halbseitenformat) in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung:

    -Überschrift: Im Zweifelsfall für eine Frau

    -Darunter ein stilisierter Wahlzettel mit einer schwarzen Frau und einem roten Mann (Symbole wie an öffentlichenToilettentüren !), angekreuzt ist die schwarze Frau

    -Der übliche Aufruf: Gehen Sie wählen

    -Als Abschluss unten die Firmenlogos aller Unternehmen der sog. Tengelmann-Gruppe

    Ganz unabhängig, wo man politisch steht:
    Eine wie ich meine, unverantwortliche versuchte Wählerbeeinflussung seitens eines Unternehmens, bzw. einer Zeitung. :rolleyes:
    Hoffentlich hat dies für die Verantwortlichen eines Nachspiel. :mad:
     
  2. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Ort:
    Meerholz
    AW: Versuchte Parteinahme in der FAZ

    Die Anzeige war nicht nur in der FAZ, sondern auch in etlichen anderen Zeitungen. Es kann und darf Jeder, der sich bemüßigt fühlt, eine Wahlempfehlung abgeben in unserer Demokratie. Und was es für ein Nachspiel geben soll, kann ich beim besten Willen nicht sehen.
    Gruß, Reinhold
    PS: Warum 'sogenannte' Tengelmann-Gruppe, König?
     
  3. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.678
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Versuchte Parteinahme in der FAZ

    In England ist es absolut üblich, dass Zeitungen Wahlempfehlungen geben, manche mehrere. Ich habe nichts dagegen, wenn sie eine Zeitung offen positioniert, das ist allemal besser als von sich Neutralität zu behaupten, es aber nicht zu sein.
     
  4. Dixie

    Dixie Gold Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    1.209
    Ort:
    Nürnberg
    AW: Versuchte Parteinahme in der FAZ

    Die FAZ ist in Deutschland die mit Abstand neutralste aller Zeitungen und würde auch nie Empfehlungen abgeben. Eher konservativ sind die »Welt« und im abgeschwächten Maße die »BILD«, auch wenn beide auf bewußte Parteinahme verzichten.

    Allerdings stört es anscheinend niemanden, daß »SZ«, »Zeit«, »Frankfurter Rundschau«, »taz« usw. seit Monaten offen Wahlkampf für Rot-Grün betreiben ...
     
  5. Lucifus2508

    Lucifus2508 Senior Member

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    467
    Ort:
    Hamburg
    AW: Versuchte Parteinahme in der FAZ

    naja ich seh es etwas anders und ich denke dass gewisse zeitungen sehr wohl schon bewusst meinungsmache betreiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2005
  6. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    AW: Versuchte Parteinahme in der FAZ

    Das war eine Anzeige in der FAZ. Wenn dann musst du schon der Tengelmann-Gruppe den Vorwurf machen. Ist allerdings auch üblich, dass sich die Leute kurz vor der Wahl öffentlich bekennen.

    Solche Wahlwerbung zu gunsten beider Seiten findet man doch jetzt überall.
     
  7. nevers

    nevers Gold Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    1.360
    Ort:
    Germany
    AW: Versuchte Parteinahme in der FAZ

    Das ändert sich aber von Wahl-zu-Wahl. 1998 hat man doch auch in der BILD massiv für Rot/Grün getrommelt.
     
  8. Jmittelst

    Jmittelst Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Köln
    AW: Versuchte Parteinahme in der FAZ

    Vielleicht bei der nächsten Wahl: Wenn eine sog. Produktinfo kommt (also das, worum das sog. Programm ausgestrahlt wird), wird unten rechts in der Ecke eingeblendet, welche Patei diese Firma empfiehlt. Das wär doch mal was. CoregaTabs für die grauen Panther ...
    Mir wäre es lieber, als dieses ganze unterschwellige Geseier, das doch alles so viel schlechter wird, wenn dieses oder jenes passiert. Damals hieß es auch, das alle Großen in D zumachen wollten, wenn Kohl nicht bleibt. Kohl war weg, sie sind noch da. Abgebaut haben alle, nicht wegen einer Partei, es sei denn Aktionäre werden so gewertet.

    Alles Unfug. Jeder versucht das Ruder in die Richtung zu drehen, die er gern hätte.

    Nur wer meint, das irgendwo irgendwas objektiv wäre, wird verarscht von oben bis unten.

    cu
    Jens
     
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Versuchte Parteinahme in der FAZ

    Was regst Du Dich auf?
    Das war nur der Versuch aufzuzeigen, wer die Herrschaften bezahlt und von wem sie auch schon in der Vergangenheit ihre Gelder bezogen. Das war die neue Wahrheit von der Frau M sprach, da weiß dann jeder Wähler wo er steht, wenn diese Leute an die politische Macht kommen.

    Ich habe damit kein Problem, solange sie für diese Ganzseitenwerebung nur Gelder aus der Schweiz verwenden, sind ja eh nur die Zinszahlungen.
     
  10. König

    König Guest

    AW: Versuchte Parteinahme in der FAZ

    Für ein Unternehmen finde ich dies trotzdem widerlich. Mir reichen schon die ganzen Wahlplakate der Parteien, die mir alle 50m auf meinen Wegen durch den Tag begegnen.
    Ausserdem hätte man ja dann auch gleich eine wörtliche Empfehlung für die CDU geben können, warum diese alberne bildhafte Darstellung.

    Streiche "sog.", war nur so ein unnützes Füllwort. :eek:
     

Diese Seite empfehlen