1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Versteigerung von DVB-T-Frequenzen: Bund erwartet Milliarden

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. Februar 2015.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.778
    Zustimmungen:
    349
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Durch die Versteigerung der DVB-T-Frequenzen hofft Bundesminister Alexander Dobrindt auf Erlöse in Milliardenhöhe. Ein Teil davon soll direkt wieder in den Breitbandausbau fließen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. gigablue

    gigablue Platin Member

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    122
    Punkte für Erfolge:
    73
    Also mir erschliesst sich der Grundgedanke von DVB-T Frequenzen Versteigerung nicht.

    Das es bei LTE genau so wie bei UMTS nur eine begrenzte Menge von MB gibt die wirklich schnell sind und danach wird es langsam.

    Wenn man über diese Frequenzen keinen minimum Speed von 5 Mbit Garantiert ist es vollkommen sinnfrei diese den Mobilfunk Unternehmen zu Verkaufen.

    Denn selbst wenn man 3 GB Traffic hat, was eh schon sau teuer ist, kann man nichts wirklich nutzen.
    Keine VOD Dienste oder Youtube, das einizige was man damit wirklich nutzen kann sind Email Lesen und Whatsapp.
    Aber dafür braucht man kein LTE dafür reichen schon das was wir haben

    Aber der Staat freut sich auf das Geld, die Mobilfunker freuen sich das sie nun noch mehr Frequenzen bekommen die nicht wirklich genutzt werden.
    Die Kabel TV Betreiber freuen sich das es weniger DVB-T2 Frequenzen gibt somit auch weniger Konkurenz zu deren minimum an TV Sender die man kostenlos bekommt

    Der Bürger ist wieder im A+rsch gekniffen ist, denn die DVB-T2 Frequenzen werden bevor es überhaupt gestartet ist weniger.
     
  3. Klaus K.

    Klaus K. Board Ikone

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    LG-UHD-OLED, Sky-UHD-Receiver
    AW: Versteigerung von DVB-T-Frequenzen: Bund erwartet Milliarden

    Du hast wohl noch nicht mitbekommen, dass bei DVB-T2 auch HD-Sender möglich sind? Ausgerechnet die ÖR-TV-HD-Programme, die im Kabel-TV meistens verweigert werden...
     
  4. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.490
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    83
    AW: Versteigerung von DVB-T-Frequenzen: Bund erwartet Milliarden

    Ich hoffe, man fliegt schön auf die Fresse und nimmt nur einen Bruchteil der eingeplanten, und wahrscheinlich schon ausgegebenen, Milliarden ein... Denn jeder Cent der für diese Luft ausgegeben wird, fehlt, außer bei den Öffis, beim Ausbau.
    Das gilt auch beim Mobilfunk.
     
  5. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.011
    Zustimmungen:
    4.404
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Versteigerung von DVB-T-Frequenzen: Bund erwartet Milliarden

    Die Firmen, die also Milliarden für die Frequenzen zahlen sollen, sollen das Geld dann wieder bekommen um es in den Internetausbau zu stecken ? Volksverdummungspolitik hoch 10.
     
  6. HD-Fan

    HD-Fan Gold Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Versteigerung von DVB-T-Frequenzen: Bund erwartet Milliarden

    So denken einige Politiker halt.
     
  7. arte

    arte Institution

    Registriert seit:
    24. Dezember 2002
    Beiträge:
    18.406
    Zustimmungen:
    1.154
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Versteigerung von DVB-T-Frequenzen: Bund erwartet Milliarden

    Und du weißt, dass es immer so bleiben wird?

    In GB bekommt man Unlimited Data schon für£20.
    In Österreich bekommt man 40GB z.B. schon für 20 €.
    Einen Minimumspeed kann man allein schon physikalisch nicht garantieren - was soll das also bringen?
    Ich habe 2GB mit max. 50 Mbps für 15 € mtl. und komme bei 20-30 Mbps im Schnitt raus. Auch in Deutschland geht es günstig, aber das ist natürlich noch nicht vergleichbar mit GB.
    Schneller ist immer besser, auch wenn ich nur eine Mail mit Anhang öffnen möchte. Die 2 Mbps oder weniger, mit denen ich bei UMTS rausgekommen bin, haben nur genervt.

    Quelle? Die UMTS-Frequenzen werden auch voll ausgenutzt, nachdem es schleppend losging.
    Blödsinn. Es wird in etwa eine ähnliche Anzahl an Sendern geben und endlich auch HD-Sender trotz weniger Frequenzen, allein schon durch höherwertige Modulation und HEVC. Siehe simplyTV in Österreich. Klar muss man dann zahlen, was für dich natürlich nicht in Frage kommt, aber das ändert nichts an deiner Grundaussage und dass es billiger als Kabel-TV wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2015
  8. HD-Fan

    HD-Fan Gold Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    99
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Versteigerung von DVB-T-Frequenzen: Bund erwartet Milliarden

    Bei der Telekom wird es so einen Tarif Hybrid, der im März 2015 eingeführt wird, keine LTE-Beschränkung. Bei einigen Bundesländern ist es schon verfügbar
    Magenta Zuhause Hybrid | Telekom
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.550
    Zustimmungen:
    2.163
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Versteigerung von DVB-T-Frequenzen: Bund erwartet Milliarden

    So sieht es aus ... und genau deshalb kann das Konzept ja auch nicht funktionieren. :(
     
  10. kromvel93

    kromvel93 Junior Member

    Registriert seit:
    3. August 2014
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Versteigerung von DVB-T-Frequenzen: Bund erwartet Milliarden

    Miliardenhöhe? Für das 700 MHz Frequenzband stand doch eine Prognose von lediglich 450 Milionen Euro im Raum:
    LTE700 vs. DVB-T: Interview mit Thomas Fuchs

    Die Bundesnetzagentur sollte mal das hier intensiver betreiben und die Erlöse in den Breitbandausbau stecken:
    Weil der Anschluss-Wechsel scheitert: BNetzA bestraft Deutsche Telekom - teltarif.de News
     

Diese Seite empfehlen