1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verstümmelung der Spielfilme durch das ZDF

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von Heinz291, 31. Juli 2005.

  1. Heinz291

    Heinz291 Senior Member

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    Ich weiß nicht, ob das Thema, das ich hier zur Sprache bringen möchte, son einmla erörtert worden ist.
    Wie Ihr wißt, verstümmeln viele der Privat-TV-Sender Spielfilme. Da kann man als Seher nicht viel machen, denn diese Sender finanzieren sich durch die Werbung und man muß sie natürlich nicht einschalten.
    Anders bei den öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten, die durch uns alle durch Gebühren (und nicht wenig) finanziert werden. Anmaßend im speziellen Fall seit einiger zeit, das ZDF, welches permanent die Original-Abspänne nicht zeigt und stattdessen einen kurzen eigenen Abspann zeigt mit anschließender drögender Eigenwerbung. Ich bin der meinung, daß das die echten Filmfreunde unter Euch bestimmt oder eventuell stört. Mich jedenfalls regt das auf und ich habe an das ZDF eine E-Mail mit der Bitte um Aufklärung geschickt. Bin gespannt, was die dazu - wenn überhaupt - sagen. Angeblich - so sagen sie ja laufend - haben sie einen Kulturauftrag. Übrigens ist das 1. und die 3. Programme einschließlich Arte noch nicht soweit. Die zeigen Spielfilme - wie es sich gehört - mit den Original-Abspännen.
    Auch an Eurer Meinung bin ich natürlich interessiert. Sehe ich das vielleicht alles falsch.
    Grüße
    Heinz:winken:
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: Verstümmelung der Spielfilme durch das ZDF

    Sie werden sagen das sie Zuschauer verlieren wenn sie den langweiligen Abspann komplett zeigen.

    Und ich sage das denen das gefälligst egal sein soll. Die ÖR sollen sich nicht um Einschaltqouten scheren.

    cu
    usul
     
  3. Heinz291

    Heinz291 Senior Member

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Berlin
    AW: Verstümmelung der Spielfilme durch das ZDF

    Ja, so sehe ich das auch so. Ohne den Original-Vor- und Abspann mag ich keinen Film sehen, vielleicht eine Macke, aber man will doch auch sehen, wer alles mitgewirkt hat, oder nicht? Und wie die Einschaltquoten zustande kommen, weiß inzwischen jeder. Das ist der größte Witz bzw. Betrug. Damit rechtfertigen aber die "Götter" beim Fernsehen ihre Existens und den vielen Schwachsinn, den sie uns vorsetzen. Ich möchte nicht falsch verstanden werden. Es geht mir nur um die Öffentlich-Rechtlichen, die von uns bezahlt werden.
     
  4. rzangerl

    rzangerl Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    333
    Ort:
    .
    AW: Verstümmelung der Spielfilme durch das ZDF

    Hallo,

    leider imitiert das ZDF auch in seiner äußeren Aufmachung immer mehr und mehr die privaten Schrottkanäle und setzt diese anscheinend als "Vorbild". Ich könnte heute gut auf das ZDF verzichten.

    Wer verstümmmelte Filme sehen will, ist bei RTL & Co. doch gut aufgehoben.

    Wem der Abspann nicht gefällt, kann doch in der Zeit seine Ausscheidungsorgane an an einem gewissen Örtchen in Betrieb benutzen.

    Gruß
    Rainer
     
  5. LukeSpencer

    LukeSpencer Guest

    AW: Verstümmelung der Spielfilme durch das ZDF

    Ich brauche auch keinen Abspann....Film Ende, TV aus oder umschalten
     
  6. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Verstümmelung der Spielfilme durch das ZDF

    Man braucht vielleicht nicht den Abspann bis zur letzten Kante abzuspielen, aber zumindest so, bis das "Main Theme" des Soundtrack vorbei ist, also etwa so die ersten 2-3 Minuten. Das würde schon reichen. Aber ZDF und ORF drehen ja schon locker 20-30s vor Filmende bereits den Saft ab... das ist bereits schlimmer als die Privaten.

    Den vollen Abspann (der je nach Film locker 6-7 Minuten dauern kann) zeigt man dann in der Nachtwiederholung, für die Leute, die den Film archivieren wollen.
     
  7. Kroes

    Kroes Board Ikone

    Registriert seit:
    31. März 2001
    Beiträge:
    4.935
    AW: Verstümmelung der Spielfilme durch das ZDF

    Das mit den Einschaltquoten ist zwar richtig...aber dann kommt wieder das Massenverblödungsblatt an und regt sich darüber auf, dass man soviele Gebühren für ein nicht-massenkompatibles (was man an den Einschaltquoten ablesen will) Programm zahlen muss. So ist es doch in allen Bereichen - deswegen verflacht sowohl das Fernsehen als auch das Radioprogramm der Öffis immer mehr. Normaldenkende, wie hoffentlich hier einige sind, sagen zwar, dass die nicht auf die Einschaltquoten zu achten haben - Bild und die Leser auf dem niedrigen geistigen Niveau sehen das dagegen anders. Und genau diese Leser wiederum sind es dann ja auch, die sich von Abspännen genervt fühlen...

    Und zur ARD: OK, da läuft der Abspann noch...aber nicht in Originalgeschwindigkeit, sondern sicher doppelt so schnell. Einzig bei den Dritten, die wirklich nicht auf die Quote schauen, kann man noch vernünftig Filme anschauen.
     
  8. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Verstümmelung der Spielfilme durch das ZDF

    Also mir persönlihc ist die qualität der filme wichtiger als der abs und vorspann.

    ZDF ist im digitalen angebot nunmal der einzigste sender der dvd qualität sendet.
     
  9. Heinz291

    Heinz291 Senior Member

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Berlin
    AW: Verstümmelung der Spielfilme durch das ZDF

    Auch nicht falsch, was Du sagst, aber ein Film besteht nun einmal aus Vor- und Abspann, sonst könnte man von vornerein darauf verzichten, oder?
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.655
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Verstümmelung der Spielfilme durch das ZDF

    Das die Filme auch (leider) beim ZDF dem Nachspann beraubt werden ist aber schon seid Jahren so. Bis auf die Nachtwiederholungen.
     

Diese Seite empfehlen