1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verstärkung des Antennensignals

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von laserlock, 10. März 2005.

  1. laserlock

    laserlock Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    2
    Anzeige
    Hallo zusammen!

    Ich hab da mal ein Problem: Bisher habe ich DVB-T über meine Zimmerantenne mit 40db-Verstärkung genossen. Im Regelfall reichte es, die Zimmerantenne mit halber Leistung zu fahren.

    Nun möchte ich in mehreren Räumen via Verstärker, Verteilung und neuer DVB-T-Dachantenne TV gucken.

    Von den Räumen laufen die Koax-Kabel im Hausanschlußraum und das Antennenkabel auf. Jetzt habe ich einen Verstäker "NEULING, TVS 6-00, wohl baugleich mit dem Axing BVS 6-00...) mit 24 db dazwischengeschaltet. Leider kein Empfang!!!
    Dachantenne ist ordnungsgemäß verkabelt und ausgerichtet. Kabel in Räume sind ebenfalls o.k. (mit 6V mal "durchgemessen").

    Ist der Verstärker vielleicht zu schlapp oder müßte ich die passive Dachantenne noch irgendwie verstärken oder ist der Verstärker einfach nur eingeeignet???


    Besten Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2005
  2. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Verstärkung des Antennensignals

    40db Verstärkung ist heftig!
    Das ist bei den Antennen aber eher werbetechnisch wirksam.

    Eigentlich sollte bei einer Dachantenne (Wenn du in dem Gebiet vorher per Zimmerantenne empfangen konntest) auch ein 24db-Verstärker locker reichen.

    Wenn es irgendwie geht, dann schliess den Receiver mal direkt an die Dachantenne an (möglich kurzes Kabel) ohne Verstärker.

    Denk dran, dass die Dachantennen meistens Richtantennen sind und ausgerichtet werden müssen (bei starkem Singal gehts auch ohne Ausrichtung). Ausserdem musst du auch die polarisation der Signale beachten. Meistens wird vertikal polarisiert gesendet. Desshalb muss dann die Antenne auch vertikal monitiert werden. Wenn das flasch ist, dann verschenkst du einen Grossteil des Pegels.

    Also Receiver direkt anschliessen und auf einem Fernseher die Singalstärkeanzeige ansehen und so versuchen auszurichten.
     
  3. Roger 2

    Roger 2 Guest

    AW: Verstärkung des Antennensignals

    Interessant wäre es auch zu erfahren, in welchem Sendebereich Du bist, denn wenn Du UHF- und VHF-Kanäle empfangen musst/willst, dann brauchst Du entweder 2 Antennen oder eine VHF/UHF-Kombination, der Verstärker muss dann auch entsprechend breitbandig sein. Eine Zimmerantenne empfängt beide Bereiche mehr oder minder, daher kann da der Empfang u.U. besser sein.
     
  4. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Markgräflerland
    AW: Verstärkung des Antennensignals

    Wenn es vorher Empfang gab und mit Verstärker nicht mehr würd ich mal sagen, könnte übersteuert sein.

    Eine gute Antenne ist der beste Verstärker. Nur das was die Antenne an Nutzsignal hereinholt kann zur Kabeldämpfungsüberwindung nutzbringend verstärkt werden. Die 26dB sind schon heftig. Schon mal probiert ob es ohne Verstärker funktioniert?
     
  5. laserlock

    laserlock Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    2
    AW: Verstärkung des Antennensignals

    Ich wohne nahe Kempen (NRW) was wiederum nahe Krefeld ist und somit von Düsseldorf (ca. 40 km entfernt) die Signale erhält. Meine Dachantenne ist richtig montiert (vertikal) und ca. nach Düsseldorf ausgerichtet. Angeblich soll es sich um eine Kombi-Antenne VHF/UHF handeln.
    Der frühest mögliche Punkt um "direkt" an die Antenne zu gehen ist der Hausanschlußraum. Bevor ich mir den Verstärker zugelegt habe, hatte ich versucht die Antenne direkt an den Receiver anzuschließen, ebenfalls ohne Erfolg.

    Morgen kommt mein Dachdecker. Wir werden die Ausrichtung der Antenne dann mal variieren aber ehrlich gemailt male ich mir davon nicht viel aus.

    Wie genau muß die Ausrichtung denn sein?

    Habt Ihr sonst noch Ideen?
     
  6. CBrenneis

    CBrenneis Silber Member

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Markgräflerland
    AW: Verstärkung des Antennensignals

    Aus Erfahrung kann ich sagen, dass die Ausrichtung auch bei terr. Antennen sehr genau sein muss (bzw. sein sollte). Je nach Oeffnungswinkel, bzw. Keulenbreite koennen sich schon 5 Grad Abweichung stark bemerkbar machen. Eigene Erfahrung: Empfang von Les Ordons in ca. 65km Entfernung, klares Bild, bei 5 Grad Verdrehung heftigstes Rauschen und bei 10 Grad so gut wie nichts mehr da. Ist aber auch eine Hochleistungsrichtantenne gewesen.

    Was kanns sonst sein... Vielleicht ist das kabel an der Antenne defekt? Wie ist der Gewinn der Antenne angegeben? Also wenn es frueher im Zimmer mit Zimmerantennen ging geht das auch bei Dachantenne.
     

Diese Seite empfehlen