1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verstärker für Funkuhrsignal

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von petja, 10. April 2011.

  1. petja

    petja Silber Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo,

    gibt es eine Möglichkeit, das DCF-Signal für Funkuhren zu verstärken? Ich denke dabei an etwas Ähnliches wie einen WLAN Repeater. Wir haben nur an einer Stelle des Balkons problemlos Empfang, sonst in der Wohnung nicht. Es ist nicht lebenswichtig, wäre aber interessant, so etwas zu realisieren.
     
  2. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.431
    Zustimmungen:
    2.079
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Verstärker für Funkuhrsignal

    Denke nicht das es sowas gibt.

    Aber das DCF77 Signal wird ja auf 77,5 kHz ausgestrahlt, also im unteren Langwellenbereich. Innerhalb Mitteleuropas sollte das eigentlich überall ohne Verstärker gehen, von extremen Bunkern mal abgesehen.

    Tritt das Problem nur mit einer Funkuhr auf? Dann könnte da die Antenne oder der Empfänger defekt sein.
     
  3. Eisenbahnfan

    Eisenbahnfan Board Ikone

    Registriert seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    3.357
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Comag PVR/2 100CI HD
    Metz Axio pro 37 FHDTV 100 CT Z
  4. Andy77

    Andy77 Gold Member

    Registriert seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    1.409
    Zustimmungen:
    60
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    Comag SL40HD - Armstrad DXR 100 - Xtrend ET 4000
    AW: Verstärker für Funkuhrsignal

    Normalerweise sollte das mit etwas Draht (zB. Audiokabel, Koax, Klingeldraht) zu realisieren sein. Vorausgesetzt du weisst, wo du den Draht in der Uhr anschliessen musst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2011
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Verstärker für Funkuhrsignal

    Ganz so einfach ist das nicht.
    Meist ist nicht der Empfangspegel selbst das Problem sondern Störungen zB. durch alte Röhren TV Geräte (Zeilentrafo stört wenigstens 5m im Umkreis) Schaltnetzteile von allen möglichen Geräten wie Receiver, TV, DVD Player PC usw.

    Das ist so nicht möglich, nur mit einer externen Antenne kann man das Signal verbessern und Störungen umgehen.
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Verstärker für Funkuhrsignal

    Nur mal so nebenbei: Ich wohne nur einige Kilometer vom Sender entfernt. Dennoch gibt es hier und dort Empfangsprobleme. Dazu zählen eben ungünstige Abschattungen oder eben die von Gorcon erwähnten Störeinflüsse.
    Die Empfänger in den Uhren sind halt recht "billig" und daher nur unzureichend gegen Direkteinstrahlung geschützt. Da hilft am Ende nur, dass man den Aufstellort ändert oder an der Antenne etwas bastelt.

    Die 300km von Mainflingen nach Auerbach sind ein Witz. Ein Freund von mir wohnt in Sofia und hat eine deutsche Funkuhr geschenkt bekommen -- tadelloser Empfang. Sehr zu seinem Leidwesen, denn das Mistding hat keinen Zeitzonen-Einstellung. ;)
     
  7. petja

    petja Silber Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Verstärker für Funkuhrsignal

    Vielen Dank für eure Hilfe. Es sind vier Uhren, die das Signal nicht empfangen wollen, drei lassen sich per Hand einstellen, z.B. bei der Zeitumstellung, die vierte geht ein bis zwei Stunden auf den Balkon, dann geht sie auch wieder genau.
    Gorcon, wir waren fünf Monate nicht hier und die Wohnung stromlos, trotzdem hat keine Uhr die Einstellung auf Sommerzeit hinbekommen.
    Eisenbahnfan, deine Antennen sind schön, allerdings auch teuer und müssen dann noch mit Kabel an die Uhren angeschlossen werden.
    Ich habe das ganze nur geschrieben, weil wir am Samstag hier angekommen sind und alle Uhren zeigten noch Winterzeit.
    Noch eine einfache Idee würde ich begrüssen.
    Es ist ein Plattenbau, 22 Jahre alt. Die Armierung kann nicht wie ein Faradayscher Käfig wirken und das Signal nicht durchlassen?
     
  8. Proon

    Proon Senior Member

    Registriert seit:
    28. Oktober 2009
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Verstärker für Funkuhrsignal

    Ja sicher, das Problem ist in diesem Frequenzbereich ganz selten die anstehende Feldstärke, eher sind lokale Störer die Sündenböcke. Größere Metallkonstruktionen in der Nähe sind auch nicht unbedingt der Funkuhren Freund.Es gehört wirklich nicht viel dazu die "Zeittelegramme" zu zerschießen und im Zeitalter der universell angewendeten Elektroik überall im Haushalt wird es wohl eh noch schlechter,denn besser!

    Gruß Proon
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. April 2011
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Verstärker für Funkuhrsignal

    Dann hilft meist nur ein anderer Aufstellungsort.
    Die Frequenz ist ja extrem langwellig so kann man es haben da an einem Ort überhaupt kein Empfng ist und ein paar meter weiter problemloser empfang möglich ist.

    Ich habe 1990 mir einen LCD Wecker als Bausatz gekauft der heute immernoch seine dienste versieht. dieser hat noch eine richtig große Feritantenne (ca. 8cm lang) empfang ist damit fast überall in meiner Wohnung möglich.
    Die Uhr braucht slten länger als 3min zum stellen.

    Bei meinem Bruder steht eine Befee Uhr wo ich mal ein Funkuhren Laufwerk eingebaut hatte. diese stellt sich an ihrem Aufstellungsort generell nicht. nur an einem Ort in der Wohnung und genau ausgerichtet, stellt sie sich innerhalb von 3min.
    Ich nehme an das deren metallfarbener Ziffernblattring den Empfang auch einschränkt.

    Sollten Deine Uhren einen Eingang für eine externe Antenne haben könntest Du es mit einer Antenne von Conrad Elektronik probieren (Best.-Nr.: 750406 - 62). Angeschlossen werden dort mindestens drei Leitungen Masse, Takt und Datenleitung. (ähnlich wie ein I²C Datenbus).
     
  10. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Verstärker für Funkuhrsignal

    In meinem letzten Büro hatte ich auch keine Chance, das Signal zu empfangen. Hochhaus und quasi Sichtkontakt zum 50km entfernten Sender.
    Da lag es dann entweder an der Wärmeschutzverglasung oder am Dauerfeuer an WLAN, DECT oder schlicht den vielen elektronischen Geräten.
     

Diese Seite empfehlen