1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verstärker für digi TV?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von -ruffy-, 23. September 2004.

  1. -ruffy-

    -ruffy- Neuling

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    HI

    wollte fragen ob jemand mit so verstärker für gigitales TV mit Satelit hat und einen Tipp wegen Modell geben kann. Unter der Suchfunktion habe ich alles andere gefunden ausser dieser Frage :( Deswegen dieser Thread.
    Haben Kabel von Dach bis nach unten ins erdgeschoss (4 Stockwerke ca. 20-40 m) und zb im erssten stock ist das bild in Ordnung aber im ERdgeschoss stock es immer wieder. Mir wurde empfohlen einen verstärker zu holen habe aber keine ahnung welchen oder mit welchen kriterien.

    Vielen dank im Vorraus

    -ruffy-
     
  2. MAx87

    MAx87 Board Ikone

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Wien
    AW: Verstärker für digi TV?

    Bei 40m sollte es auch ohne Verstärker gehen. Ich selbst habe so ein langes Kabel und keine Probleme ohne Verstärker. Hast du denn auch dämpfungsarmes Kabel verwendet?
     
  3. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Verstärker für digi TV?

    Der am Receivereingang anstehende Signalpegel sollte zwischen 50 und 70 dBµV liegen. Wenn am LNB nur etwa 58 dBµV augegeben werden (z.B. bei einer kleinen Schüssel) und die Koaxleitung mit 40 m (Dämpfung ca. 32 dB/100 m) 12 dB dämpft, bleiben nur noch 46 dBµV am Receivereingang. Das ist halt etwas zu wenig. Der Receiver reagiert also mit schwarzem Bildschirm. An der Grenze kommt es erst mal zur Klötzchenbildung.
    Hier hilft ein Verstärker. 10 bis 20 dB sollte er schon bringen.
    Bei diesen Leitungslängen ist ein Verstärker mit Schräglagenentzerrung durchaus schon angebracht. Viele einfache Inline-Verstärker bieten dieses Merkmal jedoch nicht. Technisat z.B. hat einen solchen mit 18 dB Verstärkung und +/- 3 dB Schräglagenentzerrung.
    Angebracht wird ein solcher Verstärker am Anfang der Leitung, wo das Signal noch nicht schwach ist.

    Gruß Hajo
     
  4. -ruffy-

    -ruffy- Neuling

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    3
    AW: Verstärker für digi TV?

    Hey danke für die Antworten

    @Max87
    ka mein Vater hat das Kabel gekauft bei einem Elektriker. 100m-Rolle. Kann ich irgendwie an der Beschrieftung auf dem Kabel erkennen, ob es sich um einen dämpfungsarmes Kabel handelt oder nicht?

    @hjw
    wow so viel fachchiniesisch auf einmal. Aber wenn es so ist, wie du es sagst, und man mit einem Verstärker von Technisat etwa 18 dB mehr am Receiver ankommt, dann ist das die Lösung, nach der ich gesucht hatte. Verräts du mir noch das Modell von diesem Technisat, da gibt es bestimmt verschiedene.

    Bis dahin Danke nochmal

    -ruffy-
     
  5. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Verstärker für digi TV?

    Der Verstärker von Technisat heißt "Inline-Blockverstärker 2150, Best.Nr. 0000/3127

    gruß Hajo
     
  6. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Verstärker für digi TV?

    Das mit Inlineverstärker ist nur Flickerei unterste Schublade. Das mit Pegelberechnung kann ich nicht nachvollziehen, sorry das stimmt in der Praxis garnicht. Ich schaffs mit 60 cm Belch und 46 dB Verstärkung eines Quads auf 80 Meter mit normales Satkabel. Es ist also Quatsch.
    Das es mit den 40 Meter nicht hinhaut deutet einmal auf schlechte Elektronik oder Aufbau hin. Das Signal ist oft nicht schwach, sondern hat keine Qualität mehr oder Receiver sind ganz einfach schlecht im Empfang .
    Irgendwas ist Schrott, Schüssel LNB, Receiver oder Kabel. Gute LNBs drücken das Signal auch bis auf 40 Billigkabel durch und mehr.
    Ich weiss nicht wer der diesen Schrott von Satanlage verkauft hat, aber wenn es der selbe Typ ist, der die jetzt einen Verstärker empfiehlt, würde jetzt den ganzen Müll zusammen kratzen und ihn vor die Füsse schmeissen und mir einen fähigen RFT suchen. Ich weiss die sind schwer finden.
    Bei einigen Satellitenreceiver (HUMAX) können sogar bestimmte Scartkabel Störungen des Empfangs hervorrufen, kein Quatsch sondern schlecht Schirmung oder sowas in diesen Sinne.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2004
  7. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Verstärker für digi TV?

    Die Verstärkung innerhalb des LNBs ist aber etwas anderes als der Signalpegel, der am F-Anschluß des LNBs anliegt. hjw hat deshalb die Maßeinheit dBµV verwendet.
    Die Beschriftung würde mich auch interessieren. Wie dick ist der Innenleiter/ das gesamte Kabel?
    Hast Du für den Verstärker mal genaue technische Daten zur Hand. Das, was zB bei ebay angeboten wird an Verstärkern, hat einfach sehr schlechte technische Daten.
     
  8. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Verstärker für digi TV?

    So, da bin ich wieder nach der Teepause.

    Daten Technisat Inline Blockverstärker 2150:
    Frequenzbereich 950-2150 MHz
    Verstärkung (Schräglage) 18 dB +/- 3dB
    Rauschmaß 6 dB
    max Eingangspegel: 86 dBµV
    max Ausgangspegel: 106 dBµV
    Arbeitsstrom 60-80 mA bei 15 bis 24 VDC

    Gruß Hajo
     
  9. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Verstärker für digi TV?



    Nehmen wir es mal ganz praktisch, wenn ich mit ein LNB mit geringen 46 dB Verstärkung (60 cm Blech) über 80 Meter Standartkabel überbrücke , dann müsste man mit normalen Twin was üblicherweise 50- 56 dB Verstärkt mindestens 100 Meter schaffen und noch mehr. Also 40 Meter geht dicke.
    Was hier wahrscheinlich ehern abfällt ist nicht der Signalpegel sondern ehern die Qualität. Durchausmöglich ist es, das hier ein Inlineverstärker hilft, aber nicht durch die Pegelanhebung ansich, sondern durch seine entkoppelne Wirkung. Aber dafür gibt es NEUERDINGS ein passives Teil der Firma Axing was bei diesen kranken Anlagen helfen könnte : Das sogenannte Anpassglied von axing : Info:
    http://www.keding.de/produkte/daempfer.html

    Das kleine Teil (so ne Art Richtkoppler) vermindert (DÄMPFT!) die Reflektionen, wie sie gern bei schlechten Anlage bzw. langen Kabel wohl auftreten und die Signalqualiät schrotten.
    Weitere Informationen gibs wohl noch nicht, aber zumindest hat ein Hersteller das Problem erkannt. Aussicht auf bessere Komponenten.




    Ersmal sollte man versuchen durch Justierung das Problem zu lösen, hilft das nicht eine anderen Receiver zum test anschliessen, z.B: d-box 1 hilft das auch nicht dann das Kabel/Verbindung prüfen, (gutes Standartsatkabel mit 7mm sollte es schon sein) hilft das auch nicht dann LNB tauschen z.B ein Samsung dran,
    Die Inlineverstärker anschliessend in die Tonne werfen oder besser bei ebay den nächsten Ahnungslosen oder Signalpegeltheoretiker unterjubeln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2004
  10. -ruffy-

    -ruffy- Neuling

    Registriert seit:
    23. September 2004
    Beiträge:
    3
    AW: Verstärker für digi TV?

    HI

    das was Tassenboden so spricht beunruhigt mich sehr, da er nicht der erste ist der sowas behauptet. Andererseit habe ich das Gegenteil schon des öffteren von solchen Leuten gehört, die zumindest mal behaupteten, Ahnung davon zu haben. Einer war sogar Diplom-Ingeneur (glaube ich) und dem würde ich eher glauben, als Tassenboden(nichts gegen dich). Jedoch hört sich die Theorie mit Fachbegriffen immer überzeugender an. KA was ich machen soll. Die Angaben zum Kabel werde ich morgen liefern, da jetzt dafür etwas zu spät ist.

    ruffy
     

Diese Seite empfehlen