1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verstärker für Dachantenne?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Sargi, 18. Juni 2007.

  1. Sargi

    Sargi Neuling

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Itzehoe
    Technisches Equipment:
    T-Home Entertain
    Anzeige
    Hallo!

    Ihr habt mir ja schon einmal sehr geholfen mit dem Tipp zur Neuausrichtung der Dachantenne. :)

    Wir haben aber immer noch das Problem, dass wir z. B. ZDF nur sehr mangelhaft empfangen können.

    Wie schauts aus- kann man sich für die Dachantenne noch einen Verstärker zulegen? Wieviel "Power" müsste der haben? Oder lohnen sich die Verstärker nur für Zimmerantennen?
     
  2. ManfredTremmel

    ManfredTremmel Junior Member

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Schwindegg
    Technisches Equipment:
    Terratec Cynergy T²
    AW: Verstärker für Dachantenne?

    Wenn Du den Receiver direkt an der Antenne anstopselst und dort guten Empfang hast, nicht aber dort, wo der Fernseher normal steht, macht ein Verstärker Sinn. Wenn direkt an der Antenne immer noch Störungen auftreten, ändert auch ein Verstärker daran nichts, dann kann nur eine bessere Antenne was ändern.
    Ein Verstärker verstärkt das Signal, das die Antenne liefert, er verbessert es nicht. Du kannst damit die Verluste im Kabel und den Antennenbuchsen ausgleichen, mehr aber auch nicht.
     
  3. Xas

    Xas Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    788
    Ort:
    Berlin/ Neukölln
    AW: Verstärker für Dachantenne?

    wenn ein verstärker nix bringt, muss man mir mal erklären, warum die qualität sich von 23 c/n ohne verstärker, auf 27 c/n mit verstärker verbessert? :-o
     
  4. rmh

    rmh Senior Member

    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Beiträge:
    297
    Ort:
    Augsburg
    Technisches Equipment:
    DVB-T: Kathrein UFE 370/s
    DVB-C: Humax PR-Fox C
    DVB-S

    Antennen: 2x Zehnder AA200, div.Außenantennen, 60cm Multifeed Astra19/Hotbird, KDG-Zwangskabel
    AW: Verstärker für Dachantenne?

    Dazu interessiert mich noch weitergehend:
    Was bewirken dann sog. Vorverstärker, die es oft für bestimmte Kanäle/Kanalgruppen gibt, und die man z.B. auf die Verstärker-Weiche aufstecken kann?
     
  5. Electronicus

    Electronicus Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    919
    Ort:
    JO 31 AB / Krs. HS
    Technisches Equipment:
    RX-UKW: Sony XDR-F1HD, FineArts T-9000-82/82/110 KHz, Grundig Satellit700 - 82/82/110KHz, MUSE M-90RS DSP. DAB: Grundig SC-890, Technisat DigitRadio 100, Philips AE9011, RTL-SDR, LIMA SDR.
    ANT.: 65-87: Bazooka Antenne eigenbau, 87,5-108: 5 Element (v), 87,5-108: 9 Element (h) eigenbau, DAB: VHF-5 Element (v) eigenbau.
    AFU 2m/70cm: Diamond X300. KW: Dipol 2x20m.
    AW: Verstärker für Dachantenne?

    ...Erkläre mir mal wieso einige Leute mit ihren Auto per 55 PS im 4.Gang 100Km/h schnell fahren - obwohl sie das auch per 120 PS im 5. Gang oder per 40 PS im 3. Gang das ermöglichen könnten...

    Gruß :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2007
  6. Xas

    Xas Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    788
    Ort:
    Berlin/ Neukölln
    AW: Verstärker für Dachantenne?

    electronic, weiß zwar nix, was ps mit c/n zu tun hat, aber zimmerantennen mit verstärker müssen dann wohl auch quatsch sein? denn die verstärker gleichen sicher nur die hohe dämpfung des 1, 50 m antennenkabels aus! ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juni 2007
  7. ECLL800

    ECLL800 Senior Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2007
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Simssee
    AW: Verstärker für Dachantenne?

    das ist doch alles Quatsch!
    weil:
    1. kaum jemand hockt mit seinem DVB-T-Receiver unter einer einzigen Antenne auf dem Dach, nur weil alle SCART-Kabel so kurz sind.

    2. ein guter Verstärker reagiert empfindlicher als die Eingangsstufe eines Receivers und kann deshalb den Pegel auf ein für den Receiver verwertbares Niveau anheben. (gilt ganz speziell für Zimmerantennen!)

    3. bei allen üblichen Antenneninstallationen folgen nach der eigentlichen Antenne Kabel, Weiche(n), wieder Kabel, Verteiler, wieder Kabel, Steckdose(n) und nochmal ein Stück Kabel, alles verbunden mit Klemmen oder Steckern, und jedes Bauteil verursacht Dämpfung - die ein guter Verstärker ausgleichen kann.

    4. um mit einem bestimmten Auto 100 km/h zu fahren braucht man immer die gleiche Leistung, ganz wurscht wieviele PS der Motor hat und welcher Gang eingelegt ist.

    5. die einzige vernünftige Frage ist die von "rmh", die Dämpfung aller nachgeschalteten Bauteile wird "vorher" ausgeglichen.
     
  8. Xas

    Xas Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    788
    Ort:
    Berlin/ Neukölln
    AW: Verstärker für Dachantenne?

    hmm, wenn ein kanal bei mir mit ca 9 c/n qualität und 89 dbm ohne verstärker, damals motor tv, zu empfangen war und meine box damit nix anfangen kann und mit verstärker arbeitet und dann 18 c/n und 78 dbm hat, kann an euren aussagen etwas nicht stimmen, dass ein verstärker nix bringt! quatsch, ist der vergleich von ps mit einer empfangstechnik! aber das ist nur meine meinung und meine erfahrung! :-o
     
  9. Electronicus

    Electronicus Silber Member

    Registriert seit:
    22. November 2006
    Beiträge:
    919
    Ort:
    JO 31 AB / Krs. HS
    Technisches Equipment:
    RX-UKW: Sony XDR-F1HD, FineArts T-9000-82/82/110 KHz, Grundig Satellit700 - 82/82/110KHz, MUSE M-90RS DSP. DAB: Grundig SC-890, Technisat DigitRadio 100, Philips AE9011, RTL-SDR, LIMA SDR.
    ANT.: 65-87: Bazooka Antenne eigenbau, 87,5-108: 5 Element (v), 87,5-108: 9 Element (h) eigenbau, DAB: VHF-5 Element (v) eigenbau.
    AFU 2m/70cm: Diamond X300. KW: Dipol 2x20m.
    AW: Verstärker für Dachantenne?


    nochmals Hallo zusammen,

    ...was müssen wir doch da für superschlechte Bauteile und Kabels verbauen in der Industrie....

    Was ist denn dann ein Supraleiter ?

    Komm, lasst uns Haare spalten !

    Zurück zum eigentlichen Thema: Verstärker für Dachantenne?

    In einem gut versorgtem DVB-T Gebiet braucht man keinen Antennenverstärker. Es reicht die Energie, die unsere (guten) Dachantennen - (vorausgesetzt) liefert !
    1: Also Kabel an die Hausantenne - Antenne(n) gut ausrichten zum Sender und ab zum Endgerät. (mit einem T-Verteiler reicht es evtl. sogar für 2 Endgeräte)
    2: Ein Fan von Zimmerantennen bin ich eigentlich nicht, aber dort wo das Sendesignal stark genug ist (in Sendernähe so ca. bis 20Km im Radius um den Sendeturm) reicht diese für den Einzelempfang aus.
    Es sei denn man möchte in seinem Haus die ganze DVB-T Sache mit mehr als 2 Stellen verteilen. Dann sollte man das ganze wie im ersten Fall, soweit verstärken wie die Verluste groß sind - plus ca. 6dB Reserve. (Kabeldämpfung, Weichen, Antennendosendämpfung etc.).
    Eine Mehrverstärkung von z.B. 40dB bedeutet zwangsläufig NICHT, das ich nun bestimmt 150 DVB-T Sender empfangen kann. NEIN , Ich produziere mit dem Verstärken auch mehr "Müll" den ich unbewust mitverstärkt habe. (DECT Störungen, 2Takt störungen etc.) Und mit all den so beliebten Ferritperlen über das Koaxkabel gestülpt - bekommt man sowas NICHT wieder weg.
    Also bedeutet das, wenn ich Überverstärke - verstärke ich auch mehr die Störungen gegenüber dem Nutzsignal !
    Wo kein Nutzsignal zum verstärken ist, nützt auch der beste Antennenverstärker nix !

    :rolleyes: ...zum 200sten mal, hoffendlich "hamses" jetzt Kapiert ?:D

    ......[​IMG]
    :cool: ...aber was nützt das alles, wenn sich die gleichen oder ähnlichen Fragen in 2 bis 5 Tagen hier wiederholen ? :D

    So, nun wisst ihr auch wie das gemeint war mit den PS und den Km/h ! (bestimmt wegen die 2 Takt Störungen :rolleyes: - oder besser noch, je mehr PS er unter seiner Motorhaube hat, umso keiner ist sein "pippimann" :( )

    Herr gib Hirn...

    freundlichen Gruß :winken:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juni 2007
  10. Xas

    Xas Silber Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2006
    Beiträge:
    788
    Ort:
    Berlin/ Neukölln
    AW: Verstärker für Dachantenne?

    electronic, stimme dir soweit zu, dass über ne hochantenne groß störungen einfallen, ist bei der höhe wohl umwarscheinlich! auf dem balkon, kann das schon wieder anders aussehen, wenn da störungen von haushaltsgeräten des nachbars auf die antenne einstrahlen und da muss ich wiedersprechen, ohne verstärker, ist der gesammte empfangsbereich anfällig und mit, bekomme ich wenigstens den uhf-bereich störfest hin! wie kommt das? :-o
     

Diese Seite empfehlen