1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verstärker für Dachantenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Falaise, 31. Juli 2006.

  1. Falaise

    Falaise Senior Member

    Registriert seit:
    16. Juli 2006
    Beiträge:
    178
    Anzeige
    hallo zusammen,

    ich habe ne dachantenne die uhf/vhf signale empfangen kann. doch der vorhandene verstärker besitzt nur einen uhf-eingang und zwei weitere vhf-eingänge.
    die dachantenne ist am uhf-eingang angeschlossen, so bekomm ich aber keine kanäle die im vhf-bereich senden.
    der verstärker wird für die hausverteilung und zur überbrückung längerer leitungswege benötigt.

    muss ich mir nun einen neuen verstärker mit nem kombi eingang uhf/vhf kaufen oder gibt es vielleicht ne andere "billigere" lösung?


    danke für eure hilfe :)

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2006
  2. Magic-hs

    Magic-hs Junior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    43
    AW: Verstärker für Dachantenne

    Antennenverteiler, am besten einen für 1 € und dann an beide Eingänge.
     
  3. solexfan

    solexfan Neuling

    Registriert seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    17
    AW: Verstärker für Dachantenne

    Sogenannte Antenneweichen haben eine hohe Dämpfung.
    Auserdem sind sie auch für die hohe Frequenz über 800Mhz wenig geeignet.
    Ein Verstärker in der Antennenzuführung für UHF bringt wenig.
    Es gibt spezielle Antenneneingangsverstärker für DVB-T für ca. 60€.
    Dafür kann aber für gewöhnlich der Breitbandverstärker zwischen der alten Mastweiche und der Verteilung entfallen.
    Bei langen Antennenzuleitung kann dieser aber als Zwischenverstärker wieder zu ehren kommen.
    Achtung keine Sat-Verstärker die in die Leitung eingebaut werden verwenden.
    Sie benötigen eine Spannung von 12 V in der Antennenleitung.
    Dvb-t Geräte haben aber für gewöhnlich nur eine Speisespannungsabgabe von 5V.
     
  4. notma

    notma Junior Member

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    108
    AW: Verstärker für Dachantenne

    Moin Moin,
    habe einen einfachen 15 Jahre alten Mehrbereichsverstärker angeschlossen und guten Empfang.
    Habe letzte Woche bei eBay einen gebrauchten Universalverstäker 47-2152 MHz für 1,00€ plus Porto ersteigert der machst`s auch gut.
    Hatte einen Axing Hausanschlussverstärker 30 dB (62€)angeschlossen der brachte nicht mehr Leistung.

    Moin Moin:cool:
     
  5. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Verstärker für Dachantenne

    man muss nur beachten das diese "alten" Verstärker Kanäle > 60 sperren.
    in manchen DVB-T Regionen ist das "wurscht" in anderen(z.B. Rhein-Main) verliert man dadurch eine Mux (K64).
     

Diese Seite empfehlen