1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verständnisfrage: Wirklich keine analogen Programmer per Receiver?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von funkahdafi, 15. März 2005.

  1. funkahdafi

    funkahdafi Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    58
    Anzeige
    Hi,
    ich hatte bisher SAT und bin nun wegen Umzug auf Kabel umgestiegen. Hab hier ne Nokia d-Box II für Premiere und Digital TV. Nach ein paar Sendersuchläufen musste ich erstaunt feststellen, dass das Gerät nur digitale Programme anzeigt und die analog ausgestralten Programme außen vor lässt. Ein Anruf bei der KabelBW Hotline bestätigte das. Jetzt muss ich doch tatsächlich zwischen zwei Systemen umschalten, um alle verfügbaren Programme sehen zu können. Laut KAbelBW ist das bei allen Receivern so. Kann das irgendwie gar nicht glauben... Wenn das stimmt ist das ganz schön arm fürs Jahr 2005.

    Kommentare?

    Merci. Sascha.
     
  2. Sascha-S

    Sascha-S Silber Member

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Neuwied
    AW: Verständnisfrage: Wirklich keine analogen Programmer per Receiver?

    Ein Digital Receiver kann auch nur Digitale Programme empfangen da diese in MPEG 2 gesendet werden und das "versteht" ;) ein normaler Fernseher nicht.

    Das ist bei SAT genauso da kann man mit nem digital receiver auch keine analog programme schauen ! :)
     
  3. funkahdafi

    funkahdafi Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    58
    AW: Verständnisfrage: Wirklich keine analogen Programmer per Receiver?

    naja... wir schreiben das jahr 2005 - die box bräuchte nur einen zusätzlichen tuner für das analog signal und ein paar einfache schaltungen, um das signal über den ausgang (scart) abzuliefern.

    hat wohl eher was mit einsparungspotential denn mit technischer unmachbarkeit zu tun. schade eigentlich. wenn man sieht, was eine analoge tv karte im handel kostet, kann die entsprechende elektronik eigentlich nicht wirklich teuer sein.

    mal sehen, ob die reel box das können wird. ansonsten bin ich echt zurück zu sat. da kommen dann auch noch alle programme digital.
     
  4. TV.Berlin

    TV.Berlin Wasserfall Mitarbeiter

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    7.989
    Ort:
    auf dem Pluto
    AW: Verständnisfrage: Wirklich keine analogen Programmer per Receiver?

    LOL..was soll ich mit analogen programm...das ist technik von gestern.....kein Wunder warum wir hier in Deutschland die rückständigsten bezüglich Digital-TV sind.
     
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Verständnisfrage: Wirklich keine analogen Programmer per Receiver?

    Das Problem, daß ich auch nachvollziehen kann besteht ja dadrin, weil sich Kabelgesellschaften und Sendeanstalten bis heute noch nicht über die Art und Weise der digitalen Einspeisung einigen konnten.

    Dadraus resultiert ja nun mal, das man 2 verschiedene Geräte zum Empfang benötigt. Wenn es alle Kanäle schon digital gäbe, könnte man ja immerhin gleich alle auf einem Gerät sehen.
    Zum anderen gibt es bei Sat immerhin Analog/Digital Receiver, bei denen man auch Signalmischung betreiben kann. Kanal 1 Analog, Kanal 2 DVB usw.

    Bei Sat hat man aber auch zusätzlich die Möglichkeit nur digital zu sehen. Gibt ja eigentlich keine rein analog sendenden Kanäle mehr. Und in einigen Jahren gibt es sie garnicht mehr. Wenn das im Kabel hingegen so weiter geht wie bisher, dann gibts in 10 Jahren auch noch analoge Sender ohne Gegenstück im Digitalbereich.
     
  6. octavius

    octavius Board Ikone

    Registriert seit:
    10. Januar 2004
    Beiträge:
    4.529
    Re: Verständnisfrage - Wirklich keine analogen Programmer per Receiver?

    funkadahfi schrieb:
    Selber schuld. [​IMG]
    Das ist so. - Tröste Dich - mir geht es als Sat-User genauso. [​IMG]
    Der wesentliche Unterschied ist aber, dass Du über Sat alle deutsch-sprachigen Programme mit einem Receiver gucken kannst - das geht über Kabel (noch) nicht.
    [​IMG]
    Hallo TV Berlin!

    Das teile ich nicht. Beispiel: Terrranus hat in einem anderen Thread festgestellt, dass das kostenpflichtige deutsche Hauptprogramm "ARD - Das Erste" derzeit auf dem herkömmlichen analogen Signalweg die beste Bildqualität bietet.

    Die Digitalisierung geschieht vor allem aus Kostengründen sowie um knappe Ressourcen (terrestrische Frequenzen) besser zu nutzen.

    Wenn man aber die "letzte Meile" analog lässt, weil man sich einig ist, was man sehen will, sprticht in my humble opinion nichts gegen analog.

    Ich will bekanntlich das analoge Satellitenfernsehen bis in alle Ewigkeiten fortsetzen und empfehle dazu den Satelliten Express 3A.

    Ich finde, man sollte im Kupfer-Kabel dauerhaft zehn bis zwölf analoge Programme belassen.
    Irgend einen sachlichen Grund, dem Kupfer-Kabel auch die allerletzten zehn bis zwölf analogen Fernseh-Programme wegzunehmen, kann ich nun wirklich nicht erkennen.

    TV 4 gibt's im schwedischen Kabel weiter analog, obwohl es digital zugeführt wird. Bei uns betrifft das tv.nrw, NBC Giga, Terra Nova, Euronews und einige andere Sender.

    Das geht... übrigens auch mit TRT-Int.
     
  7. funkahdafi

    funkahdafi Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    58
    AW: Verständnisfrage: Wirklich keine analogen Programmer per Receiver?

    aha. dann verstehe ich nicht, wieso man sich bei sat darauf einigen konnte, alle programme digital einzuspeisen. wo liegt das problem, das auch bei kabel hinzukriegen? naja, hilft wohl alles aufregen nichts, ändern wird sich da wohl ja erst mal nichts. von daher hat kabelbw gerade einen kunden verloren. kündigung geht heute noch raus.

    was empfehlt ihr für sat empfang? receiver ist klar, aber schüssel, lnb? mir wäre etwas unauffälliges am liebsten, vielleicht sogar etwas kleines, dass man in der wohnung betreiben kann, ohne montage im aussenbereich. ist die technik da schon soweit? astra reicht mir....

    merci
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.698
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Verständnisfrage: Wirklich keine analogen Programmer per Receiver?

    Das ist in der Tat zwar der Knackpunkt, aber das Diskutieren wir ohne Ergebnis seid es dieses Forum gibt.
     
  9. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Verständnisfrage: Wirklich keine analogen Programmer per Receiver?

    Für den Indoor Empfang sind 3 Sachen wichtig.
    1. Antenne relativ groß
    2. Geht nur am Fenster, und auch nur wenn direkte sicht nach Astra besteht
    3. Fensterglas darf nicht bedampft/beschichtet sein. Bei Thermoglas etc kommt kein Signal durch, weil die Beschichtung das Signal blockiert. Hat einen ähnlichen Effekt wie ein feines Drahtnetz vor der Schüssel.

    Für unauffälligen Outdoor Empfang würde ich Schüsseln nach dem Cassegrain oder Doppelfocus Prinzip empfehlen. Die haben deutlich mehr Leistung als vergleichbare normale Schüsseln.
    Zum Beispiel hier Masterfocus Antennen.
     
  10. funkahdafi

    funkahdafi Junior Member

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    58
    AW: Verständnisfrage: Wirklich keine analogen Programmer per Receiver?

    danke für den tip, indymal.

    hat schon jemand diese unicable lnb's ausprobiert, über die man mehrere endgegäte am selben kabel bedienen kann?
     

Diese Seite empfehlen