1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verspätete Rücksendung SmartCard an KabelDeutschland??

Dieses Thema im Forum "Kabel Deutschland, Unitymedia Kabel BW, Kabelkiosk" wurde erstellt von Zentrifuge, 22. September 2006.

  1. Zentrifuge

    Zentrifuge Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2001
    Beiträge:
    290
    Ort:
    12105 Berlin
    Anzeige
    Hallo,

    KDG hat mich mit EUR 35,00 belastet, weil ich meine Karte nicht innerhalb der vorgegebenen 14 Tage zurückgegeben habe und will das Geld nun nicht mehr hergeben.

    Konkret: Das Anforderungsschreiben datiert vom 16.06.06. Dieser Brief dürfte etwa drei bis fünf Tage später bei mir eingegangen sein. Die Karte habe ich unter dem 03.07.06 zurückgeschickt.

    Ich vertrete die Meinung, dass demnach die Rücksendung fristgerecht erfolgte. Andererseits kommt es doch wohl auch darauf an, daß die Karte überhaupt zurückgegeben wird. Dieser Anspruch ist doch erfüllt.


    Daher jetzt meine Frage an die Juristen o. ä. unter Euch:

    Wird der geltend gemachte Anspruch von EUR 35,00 letztlich durchgreifend sein?

    Habe ich eine Chance, mich weiterhin gegen die Belastung erfolgreich zu wehren?

    Gibt es soetwas wie eine Ombudsstelle bei KabelDeutschland?

    Danke im Voraus.
     
  2. IGLDE

    IGLDE Talk-König

    Registriert seit:
    31. August 2003
    Beiträge:
    6.110
    Ort:
    Berlin
    AW: Verspätete Rücksendung SmartCard an KabelDeutschland??

    Farge: Wann war der genaue Rückgabetermin. Der muss ja im Vertrag oder in den AGB stehen.

    bye OPa:winken:
     
  3. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Verspätete Rücksendung SmartCard an KabelDeutschland??

    Wenn Du dsd KDG Abbo gekündigt hast hättest Du nicht auf das "Anforderungsschreiben warten dürfen sondern hättest die Karte unmittelbar nach Abboende zurückschicken müssen.

    Gruß Gorcon
     
  4. Zentrifuge

    Zentrifuge Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2001
    Beiträge:
    290
    Ort:
    12105 Berlin
    AW: Verspätete Rücksendung SmartCard an KabelDeutschland??

    Hallo,

    in dem Anforderungsschreiben steht wörtlich:

    "Sollte diese Smarcard in den nächsten 14 Tagen nicht bei uns eingegangen sein, entstehen Ihnen gemäß unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen Kosten in Höhe von einmalig 35.00 €".

    Aufgrund Deiner Nachfrage habe ich mir heute auch die AGB durchgesehen, aber dort keinen Hinweis auf zu zahlende € 35,00 gefunden.

    Doirt steht u.a.:

    3. Pflichten des Kunden

    ............

    Schadenersatz für auftretenden Beschädigungen oder den Verlust der Smartcard zu leisten.
     
  5. Zentrifuge

    Zentrifuge Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2001
    Beiträge:
    290
    Ort:
    12105 Berlin
    AW: Verspätete Rücksendung SmartCard an KabelDeutschland??

    @ Garcon

    Hallo,

    das Abo besteht fort.

    Ich mußte die SmardCard zurückgeben, weil ich die abonnierten Programmme auf eine mir von PREMIERE zur Verfüguung gestellte Karte freischalten ließ.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Verspätete Rücksendung SmartCard an KabelDeutschland??

    Das kommt dann aber aufs gleiche raus. Die Karte muss unmittelbar nach dem sie ihre Gültigkeit verlohren hat zurückgeschickt werden. (so stehts auch in den AGBs) Eine zusätzliche "Aufforderung" ist nicht nötig.

    Gruß Gorcon
     
  7. Zentrifuge

    Zentrifuge Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2001
    Beiträge:
    290
    Ort:
    12105 Berlin
    AW: Verspätete Rücksendung SmartCard an KabelDeutschland??

    @ Garcon

    Also, wenn ich da Dich richtig verstehe, ist da dann nichts mehr zu machen. und die € 35,00 sind sogar berechtigterweise futsch.

    Ganz schön strenges Reglement bei KDG! Läßt dann allerdings den Verdacht aufkommen, dass es gar nicht um die Karte geht, sondern darum, noch mal schnell € 35,00 abzukassieren.

    Da hätte ich mir ja das Porto für die Rücksendung sparen können und die Karte anschließend bei Ebay vertickt, dann hätte ich den Verlust von € 35,00 wenigstens minimal ausgleichen können.

    Ich habe ja aktuell nochmal bei KDG interveniert; die Antwort steht aber noch aus.

    Weißt Du denn, ob es so eine Art Regulierungsstelle für Streitfälle gibt oder ob man eine Chance auf Kulanzausgleich hat?
     
  8. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Verspätete Rücksendung SmartCard an KabelDeutschland??

    Sehe ich nicht so. Es steht ja in den AGBs auch drinn das unmittelkbar nach Abboende (in deisem Fall nach Kartenumbuchung) die Karte zurückzuschicken ist.

    Sei froh das man Dir die 35€ abgebucht hat und nicht so wie bei Premiere üblich gleich eine Inkassounternehmen beauftragt wurde, dann kostet es nämlich gleich das doppelte.

    Gruß Gorcon
     
  9. Zentrifuge

    Zentrifuge Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2001
    Beiträge:
    290
    Ort:
    12105 Berlin
    AW: Verspätete Rücksendung SmartCard an KabelDeutschland??

    Naja, die Einschaltung eines Inkassounternehmens wäre ja dann wirklich willkürlich, da ja eine Bankeinzugsermächtigung vorliegt.

    Wo ich aber irgendwie nicht mit klarkommme ist das Wort "Schadenersatz".

    Ich kann doch einen Anspruch auf Schadenersatz nur dann rechtlich durchgreifend geltend machen, wenn mmir auch konkret ein Schaden entstanden ist. Das dürfte jedoch nicht zu unterstellen sein, denn die Karte gelangte ja in den Besitz von KDG zurück.
     
  10. Zentrifuge

    Zentrifuge Senior Member

    Registriert seit:
    6. April 2001
    Beiträge:
    290
    Ort:
    12105 Berlin
    AW: Verspätete Rücksendung SmartCard an KabelDeutschland??

    Naja, die Einschaltung eines Inkassounternehmens wäre ja dann wirklich willkürlich, da ja eine Bankeinzugsermächtigung vorliegt.

    Wo ich aber irgendwie nicht mit klarkommme ist das Wort "Schadenersatz".

    Ich kann doch einen Anspruch auf Schadenersatz nur dann rechtlich durchgreifend geltend machen, wenn auch konkret ein Schaden entstanden ist. Das dürfte jedoch nicht zu unterstellen sein, denn die Karte gelangte ja in den Besitz von KDG zurück.
     

Diese Seite empfehlen