1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Versorgung mehrerer Stockwerke / Kabelverlegung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von coolphoenix, 2. November 2011.

  1. coolphoenix

    coolphoenix Neuling

    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mich nun etwas in das Thema Satellitenempfang eingelesen, und glaube fast verstanden zu haben, was ich brauche. Dennoch würde ich gerne eure Meinung dazu hören, denn ich habe noch ein paar Fragen zu der benötigten Hardware am PC.

    Ziel: Versorgung eines dreistöckigen Hauses (Stockwerke 1-3) mit digitalem Satellitenempfang

    Rahmenbedingungen:
    - Satellitenanlage auf dem Dach von Stockwerk 3
    - Server (PC) in Stockwerk 2
    - jeweils ein Multimedia-PC in jedem Stockwerk, verbunden über LAN mit dem Server

    Probleme:
    - Die Satellitenanlage vom Dach muss mit dem Server in Stockwerk 2 verbunden werden
    - Der Server braucht entsprechende Hardware, um mindestens drei (besser mit einem Puffer vier) verschiedene Kanäle/Multiplexe gleichzeitig empfangen zu können

    Lösung:
    - Satellitenschüssel + Unicast-LNB: Ich brauche nur ein Kabel vom Dach bis zum Server zu legen, um 4-8 Kanäle (bzw. Multiplexe?), je nach verwendetem LNB, gleichzeitig empfangen zu können
    - Hier bin ich mir etwas unsicher: Muss ich das Unicast-Kabel vor dem Server "splitten", also sozusagen aus dem vom oben ankommenden Kabel sagen wir vier machen, und dann am Server vier einzelne DVB-S2 - Receiver haben? Oder gibt es bereits Receiver für den PC, die einfach das Unicast-Kabel kriegen und dann vier Tuner enthalten? Letzteres wäre natürlich besser, bin bei meiner Recherche aber nur auf spärliche Informationen gestoßen
    - Gibt es solche Receiver auch für miniPCIe bzw. USB? Hat jemand Erfahrung damit oder kann welche empfehlen?

    - Auf dem Server kommt ein aktuelles Linux (Archlinux) zum Einsatz
    - Die Verteilung der Streams übernimmt dann der Server per LAN (habe dies schon erfolgreich mit mehreren DVB-T-Tunern am Laufen)

    Ich möchte also zusammengefasst mit möglichst wenig Kabeln (Unicast) die Satellitenanlage mit einem PC verbinden, um dann mindestens drei Kanäle/Multiplexe (je mehr, desto besser) an diesem PC empfangen (bzw. über LAN verteilen) zu können.

    Ist dies wie oben beschrieben so möglich, oder würdet ihr das doch ganz anders realisieren?

    Vielen Dank für eure Antworten
    coolphoenix
     
  2. onzlaught

    onzlaught Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    127
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Versorgung mehrerer Stockwerke / Kabelverlegung

    - Es gibt reine Unicable LNBs nur mit 4Frequenzen + Legacy Ausgänge.
    - Es gibt nur wenige PCSat Karten die unicable beherrschen.
    - Nur Rechner ? keine Fernseher , keine normalen Receiver ?
    - Leg zum Server lieber 4 Leitungen, dann kannste beliebige
    Hardware nehmen und bist nicht von unicabletauglichkeit abhängig.
    - Plan mal besser alles über einen Multischalter laufen zu lassen
    sonst kannste bei nem zusätzlichen Anschluß von vorne anfangen.

    Receiver mit 4 Tunern und vollem Zugriff via Netzwerk = Dreambox 8000
    mit anderen Linuxreceiver im Netzwerk und einer NAS anstatt mehrerer
    Rechner wäre der Stromverbrauch wohl bedeutend geringer.

    Der WAF ist bei richtigen Receivern viel höher als bei Rechnerlösungen.
     
  3. coolphoenix

    coolphoenix Neuling

    Registriert seit:
    2. November 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Versorgung mehrerer Stockwerke / Kabelverlegung

    Danke für die Antwort.

    Fernseher werden dann über das LAN angesprochen (die Verteilung übernimmt eine Software auf dem Server-PC). Dadurch brauche ich nur Receiver am Server (und Kabel dorthin).

    Das würe ich ungerne machen, da ich durch die Decke mit den Kabeln muss. Und ob man einen Kabelkanal legt oder 4+ ist schon etwas anderes ... aber klar, wenn es die Sache mit den Receivern viel einfacher macht, eine Überlegung wert.

    Hab's ja im Prinzip so: Server (=NAS) im "Serverzimmer" + MultiMedia-PCs (um genau zu sein: Zotac id41) an den Fernsehern. Und der Server soll nun SatellitenTV empfangen können (und per LAN verteilen)

    Wenn das der "Woman Acceptance Factor" ist, dann muss ich keine Sorge haben, denn mein jetziges Setup mit DVB-T wurde schon akzeptiert, und an den PCs am Fernseher wollte ich ja nichts ändern!
     

Diese Seite empfehlen