1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Versorgung einer aktiven DVB-T Antenne

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Dolamu, 27. August 2006.

  1. Dolamu

    Dolamu Neuling

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich plane gerade den Antennenanschluß für unser neues Haus (Die Elektroverkabelung ist eigentlich abgeschlossen.). Ich habe auf das Dach 5 Anennenleitungen legen lassen, 4 Leitungen für eine SAT-Antenne und die fünfte Leitung für eine terrestrischen UKW und DVB-T Antenne.

    Momentan plane ich nur, die terrestrische Antenne zu nutzen, die SAT-Antennenleitungen sind nur da, wenn ich irgendwann einmal auf die Idee komme, wirklich auf SAT umzusteigen.

    Die UKW- und DVB-T Antenne soll eine aktive Antenne sein, ausgesucht habe ich mir schon die "DVB-T DA 5000" von www.wittenberg-antennen.de.

    Da die Antenne aktiv ist, benötigt sie eine Versorgung, die entweder über ein mitgeliefertes 9V Netzteil oder über eine 5V Einspeisung aus dem Antennenkabel erfolgen kann. Auf dem Dach habe ich leider keine Stromzufuhr gelegt, somit bleibt mir nur Versorgung der Antenne über die 5V Einspeisung.

    Da ich das Antennensignal über einen Multischalter im Haus verteilen will, dachte ich, diese bieten auch eine 5V Antenneneinspeisung, jedoch Fehlanzeige.

    Nun meine Fragen:

    1) Gibt es Mulischalter, welche eine 5V Antennenspeisung für den terrestrischen Antenneneingang besitzen ?

    2) Gibt es andere Varianten, um die Versorgung der aktiven Antenne herzustellen ?

    Ich bin für jede Hilfe dankbar.

    Viele Grüße
    Lars
     
  2. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: Versorgung einer aktiven DVB-T Antenne

    Da der Multischalter ja auch Strom benoetigt, gehe ich davon aus, dass du da sehr wohl Strom hast und empfehle so etwas.
     
  3. solexfan

    solexfan Neuling

    Registriert seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    17
    AW: Versorgung einer aktiven DVB-T Antenne

    Dünnen Klingeldraht mit in das Leerrohr einziehen.
    Geht sicher.
     
  4. ori

    ori Junior Member

    Registriert seit:
    11. Juli 2006
    Beiträge:
    66
    Ort:
    fern, fern, von ferne komm ich her
    Technisches Equipment:
    ehre sei den ori!
    AW: Versorgung einer aktiven DVB-T Antenne

    Hallo!

    Mir erscheint es ein totaler Quatsch, daß hier 5V verlangt werden, obwohl genau bekannt ist, daß die Multischalter und Sat-Receiver 12V ausgeben. Technische Wildsäue, die sowas planen! Wen hätten 12 V gestört?
    Ich hab genau dasselbe Problem bei einem Bekannten, der auch so eine Antenne gekauft hat.

    Gibt es da Antennen, die 12 V vertragen oder muß man damit leben?

    Braucht man überhaupt eine aktive Antenne (in normal versorgten Gebieten) oder genügt eine inaktive?

    zu @tommy0910 vbmenu_register("postmenu_1574573", true); : ich nehme an, daß Multischalter am terr. Eingang kein Strom liefern, oder?

    Danke f. Erklärung im voraus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. September 2006
  5. mor

    mor Wasserfall

    Registriert seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    8.730
    Ort:
    86.12S, 148.41 W
    AW: Versorgung einer aktiven DVB-T Antenne

    In der Regel sind Dachantennen inaktiv - erst wenn Fernempfang haben möchte nutzt man rauscharme Vorverstärker.
    Die aktive Stummelantenne auf dem Dachboden zur Einspeisung ins Hausnetz halte ich für recht daneben. Eine bessere -passive- täte es in meinen Augen auch.
     
  6. tommy0910

    tommy0910 Silber Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    674
    AW: Versorgung einer aktiven DVB-T Antenne

    Normalerweise nicht. Macht aber nix. Mein Gedanke war ja: Multischalter braucht sowieso 220V, d.h. Strom scheint vorhanden zu sein. Dann einfach das 5V-Einspeiseteil zwischen Terrestrik-Eingang und aktive Antenne haengen und fertig.

    Und off-topic: Mich wuerde mal interessieren, wie dieses vbmenu_register, das immer wieder mal auftaucht, zu Stande kommt...
     

Diese Seite empfehlen