1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verschlüsselungswechsel um sonst

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Chris, 30. Juni 2003.

  1. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    7.931
    Ort:
    Deutschland 73734 Esslingen
    Anzeige
    Hi Ho,
    ich finde das total amüsant wie sich Premiere verhält. Klar müssen die Schwarzseher abnehmen, aber man stellt das neue Verschlüsslungsystem als ultimative Wunderwaffe der Nation vor. Meine Meinung lautet: Wo einer ist, der etwas schützen will, da ist auch einer der es knacken will.

    Ich behaupte das man ein digitales Satellitensignal NIE wirklich Hackersicher bekommt und ich behaupte auch noch, daß auch dieses System spätestens wieder nach 6 Monaten geknackt ist und Premiere einen haufen Geld für nichts ausgegeben hat.
    VORSICHT ! ICH BIN KEIN HACKER ! das ist alles einfach meine Meinung. Ich glaube es gibt auf ASTRA und Hotbird keine System das noch nie gehackt wurde.
    Ich glaube auch ein solches System gibt es nicht.
    Seid ihr anderer Meinung ? würde mich interessieren
     
  2. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    *gähn*

    Und? Lies einfach mal den aktuellen Artikel in Digital Fernsehen...

    Nebenbei: Ich bin davon überzeugt, dass man sichere Systeme bauen kann. Anhand der Vorgehensweise der Hacker haben die Entwickler der Sicherheitssysteme ja auch dazugelernt.

    Der erste Schritt sind Smartcards, die sich nicht mehr nachbauen lassen. Der zweite Schritt ist ein flexibles System, das innerhalb kürzester Zeit geändert werden kann.

    Sicherlich kann man jedes System knacken. Aber was nützt das, wenn es dann schon nicht mehr eingesetzt wird?

    Gag
     
  3. Dennis100

    Dennis100 Silber Member

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    915
    Ort:
    Würzburg
    Wie wär´s mit PowerVu ? Noch nicht geknackt. Irdeto2 oder Seca2 gibt es schon seit zwei Jahren und es ist auch noch nicht geknackt! Wenn Premiere umsteigt, wird es für Schwarzseher sicherlich für viel länger als 6 Monate schwarz und das ist auch gut so!
     
  4. Thorsten Schneider

    Thorsten Schneider Silber Member

    Registriert seit:
    24. November 2002
    Beiträge:
    919
    Ort:
    Siegen
    Vor allem wird es Zeit, dass endlich was geschieht, da das Schwarzsehen ja in der Vergangenheit zum richtigen Volkssport geworden ist und dass sollte unterbunden werden...
     
  5. Chris

    Chris Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2001
    Beiträge:
    7.931
    Ort:
    Deutschland 73734 Esslingen
    da gebe ich euch vollkommen recht. Ich hoffe auch das beste fürs neue System, aber überzeugt hat mich Premiere nicht so ganz, aber warten wirs ab läc
     
  6. Garfield

    Garfield Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    man sollte ja auch bedenken, dass es gar nicht nötig ist das System so zu bauen, dass man es nicht knacken kann. Wichtig ist lediglich, dass der Aufwand dafür so hoch ist, dass es sich das Hacken nicht mehr lohnt.

    Gruß
     
  7. Garfield

    Garfield Senior Member

    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Bayern
    ps:

    180 Millionen US-Dollar Strafe und fünf Jahre Haft -- so das Urteil, das Richter James S. Moody am US District Court of Florida in Tampa gegen den Angeklagten Steven R. Frazier verhängte. Der 28-jährige hatte daran gearbeitet, das digitale Pay-TV-Programm der US-amerikanischen Anbieter DirectTV und Echostar zu dekodieren und modifizierte Empfangsgeräte zu veräußern. Für die Berechnung des Strafgeldes legte Richter Moody einen Betrag von 900 Millionen US-Dollar zugrunde -- der geschätzte Schaden, der den TV-Anbietern durch Fraziers Pay-TV-Hack entstanden wäre.

    [...] Bei der Festsetzung der Raten im Falle des Pay-TV-Piraten Frazier ließ Richter Moody aber immerhin Milde walten: Nur 500 US-Dollar muss der Verurteilte monatlich entrichten, dürfte sein Strafgeld also in spätestens 30.000 Jahren abgezahlt haben -- wenn keine Zinsen fällig werden. (sha/c't)

    Quelle: heise.de
     
  8. Commander Keen

    Commander Keen Gold Member

    Registriert seit:
    31. Mai 2001
    Beiträge:
    1.695
    Ort:
    Bayern
    Zunächst mal ist der "einzige" Angriffspunkt die Karte...
    Ein Streamhack ist meines Erachtens mit den derzeitigen Rechnern und auch den Rechnern in 10 Jahren unmöglich.
    Wer glaubt,die Hacker brauchen nur ein halbes Jahr, vergisst, wie lange es gedauert hat überhaupt die Systeme der 1. Generation zu verstehen (Cryptoworks ist immer noch nicht richtig offen).

    Freilich hat sich seit damals einiges verändert.
    Nun steckt eine richtige Industrie dahinter, welche ihre neuesten "Iridium" Karten verkaufen will.
    Ich mir vorstellen, dass die Zugangskontrollen-Hersteller (Enten & Co.) den Hackern sehr entgegenkommen werden...
     
  9. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Die Verschlüsselei und die Hacker machen das ewige Katz und Mausspiel, das neue System wird auch nicht 100% sicher sein, aber der Aufwand muss gross sein es zu hacken, bis die dann richtig verkauft werden können, muss Premiere die Verschlüsselung ändern, das die Hacker wieder bei 0 Anfangen, und die Schwarzseherkunden eine Lauferei haben und Kosten entstehen, dass sie doch lieber ein richtiges Premiereabo. nehmen.

    Und das ist das Ziehl, die nächsten 10 Jahre, kann das natürlich nicht unverändert laufen, sondern Premiere muss dann immer handeln !

    digiface
     
  10. digitalreceiver24

    digitalreceiver24 Platin Member

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.688
    Ort:
    Saarbrücken
    Die dürfen jetzt vorallem nicht den Fehler machen und nach dem KArtentausch die Füsse hoch legen. Sofort nach vollzogenem Kartentausch müssen die Entwickler mit "Aladin+" oder "Aladin2" beginnen, man kann sich 2 Jahre Zeit lassen und warten, bis es auf "Ali-Seite" erste Karten gibt und dann sollte man sofort einen weiteren Kartentausch durchziehen.
    Sky macht es vor, kaum sind die ersten Gerüchte im Netz wird die KArte getauscht.
     

Diese Seite empfehlen