1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Verschlüsselung der privaten "ne Ente"??

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von koelnerx1000, 24. Dezember 2005.

  1. koelnerx1000

    koelnerx1000 Senior Member

    Registriert seit:
    25. August 2004
    Beiträge:
    428
    Anzeige
    Hallo
    also ich habe nirgendwo eine seriöse Pressemitteilung gelesen, das diese Meldung auch wirklich stimmt.
    Wie soll das denn von statten gehen, wenn schon angeblich im Januar nächsten Jahres damit begonnen werden soll.
    In keiner Zeitung selbst der " Bild" Zeitung liest man eine solche Meldung!
    Und wenn schon ist doch eh egal oder auf das TV Programm von denen kann ich verzichten!
     
  2. PC Booster

    PC Booster Wasserfall

    Registriert seit:
    20. August 2004
    Beiträge:
    8.717
    Technisches Equipment:
    TechniSat DIGIT ISIO S2
    SAMSUNG UE40D6500
    AW: Verschlüsselung der privaten "ne Ente"??

    Du sagst es, soche Meldungen gibt komischer Weise immer nur hier bei der DF.......


    Also was soll das?????????????
     
  3. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    AW: Verschlüsselung der privaten "ne Ente"??

    Um eine sogenannte "Ente" wird sich es sich wohl kaum handeln, wenn diverse (Fach-)Zeitschriften und Onlinedienste darüber berichten. Dass die Grundverschlüsselung der Privaten sukzessive ab Januar 2006 erfolgen wird, hat allein Kabel Deutschland durch eine entsprechende Pressemitteilung bestätigt. Für den Empfang von KD Home wird nämlich mindestens eine einmalige Freischaltgebühr fällig. Allerdings ist stets die Rede von der Verschlüsselung digital ausgestrahlter Programme!!! Analog wird sich vorerst nichts ändern, auch wenn ich nicht glaube, dass die Privaten wirklich bis Ende 2009 analog senden werden. Wenn das so wäre, wer sollte freiwillig aufs Digitalfernsehen umsteigen?!

    Was die Verschlüsselung über Satellit betrifft, so sind die Meldungen in der Tat noch relativ frisch und unbestätigt. Dennoch glaube ich, dass sich auch diese Gerüchte bewahrheiten werden. Dass beispeilsweise Deutschlands Massenverblödungsorgan "Bild" (noch) nicht über die geplante Grundverschlüsselung der Privaten berichtet, hängt allein mit der geplanten Übernahme der Pro Sieben/Sat.1 Media AG zusammen. Solange das Bundeskartellamt in dieser Angelegenheit nicht entschieden hat, wird man entsprechende Pläne entweder verschweigen oder munter dementieren. Aufgeschoben bedeutet in diesem Fall aber nicht aufgehoben...
     
  4. michaausessen

    michaausessen Gold Member

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    Essen
    AW: Verschlüsselung der privaten "ne Ente"??

    Quellen gefälligst?

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,387612,00.html

    http://www.netzeitung.de/internet/369797.html

    http://www.chip.de/news/c1_news_17684262.html

    Ich weiss, sämtliche Berichte sind bereits älteren Datums. Das beweist aber, dass DIGITALFERNSEHEN sich diese "Ente" nicht kurz vor Weihnachten ausgedacht hat, sondern entsprechende Pläne bereits seit längerer Zeit in der Diskussion sind. Warum die "Bild"-Zeitung bisher zu diesem Thema schweigt, habe ich bereits in meinem obenstehenden Posting erläutert.

    Mal sehen, wer am Ende recht behält... ;)
     
  5. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    24.981
    Ort:
    Telekom City
    AW: Verschlüsselung der privaten "ne Ente"??

    ... die Privaten dementieren, APS dementiert. Fakt ist, dass ASTRA so eine wunderschöne Pay-TV-Plattform APS gekauft. Dummerweise hat APS z.Zt. keine Kunden, die die mögliche Nagraverschlüsselung nicht nutzen. Wenn jetzt die Privaten verschlüsseln sollten, dann hätte Astra die ersehnten Partner. Von einer solchen Partnerschaft würde beide Seiten profitieren. Für die jetzigen APS-Kunden (z.B. PSM, Tele 5, Das Vierte, arena.tv etc) wäre es kein Problem sofort zu verschlüsseln. RTL ist kein APS-Kunde. Könnte SES-Astra mit RTL eine Verschlüsselung vereinbaren, wäre das für SES-Astra in zweierlei Hinsicht ein Erfolg, denn afaik wird die Sendeabwicklung von RTL momentan nicht über APS abgewickelt ...
    ... DF will auch von Receiver-Hersteller erfahren haben, dass sie bereits angeschrieben wurden, keine FtA-Receiver mehr zu produzieren. Außerdem gab es bereits FtA-Receiver bei diversen Discounter, was auf eine Lagerräumung seitens der Hersteller hindeutet (der Name, der auf den Discounter-Receiver steht ist dabei unwichtig). Auch sind angeblich die Bauteile für 14 Millionen Nagra-Smartcards bestellt worden. ...
     
  6. solid2000

    solid2000 Lexikon

    Registriert seit:
    28. April 2002
    Beiträge:
    35.858
    Ort:
    Monaco
    Technisches Equipment:
    Dampfmaschine
    AW: Verschlüsselung der privaten "ne Ente"??

    Die Grundverschlüsselung kommt doch erstmal nur im Kabel! Mir ist es lieber die Privaten überhaupt digital im Kabel zu haben und dafür einmalig 15 € zu zahlen als wieder 8-10 Jahre zu warten das die Privaten überhaupt digital senden im Kabel!
     
  7. gstarguymuc

    gstarguymuc Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    301
    Ort:
    München
    AW: Verschlüsselung der privaten "ne Ente"??

    @solid

    da gebe ich dir recht.

    je heftiger die sprecher dementieren desto wahrscheinlicher ist die grundverschlüsselung. wenn DigitalFernsehen mehrmals Gerüchte in die Welt setzen würden hätten die schon längst eine auf den Deckel bekommen.

    Früher hieß es ja auch immer dass die Privaten niemals sich grundverschlüsselt einspeisen lassen. Und nun kommen sie doch verschlüsselt. ist immer das gleiche.
     
  8. uschwarz

    uschwarz Neuling

    Registriert seit:
    24. Dezember 2005
    Beiträge:
    0
    AW: Verschlüsselung der privaten "ne Ente"??

    Ich glaube in den letzten Tagen hat sich die Zukunft des privaten Fernsehens in Deutschland entschieden:

    - ARENA, ein Tochterunternehmen von Kabelbetreibern erhält den Zuschlag für die Bundesligaübertragung.
    - ein paar Stunden später gibt, nach mehren Jahren zähen Ringens durch Kabel Deutschland, RTL bekannt, dass ab Januar grundverschlüsselt im digitalen Kabel gesendet wird.
    - und die neueste Meldung, dass RTL auch über Satellit verschlüsselt senden will.

    Ich bin davon überzeugt, dass wir im nächsten Jahr neue RTL-Pay-Programme im Kabel und über Satellit empfangen können. Die BL wird wahrscheinlich durch RTL übertragen. Die weiterhin analog und digitale Free-Programme von RTL werden in den nächsten Jahren ausgedünnt und bis 2009 eingestellt.

    Auch SAT1/ PRO7 wird sich diesen Weg anschließen, denn nur mit Werbung ist kaum noch richtig Geld zu verdienen.

    Profitieren von dieser Entwicklung werden die Kabelbetreiber, die die Digitalisierung des Kabels weiter voranbringen, ASTRA die Ihre Pay-TV-Plattform APS auslasten können und die privaten Sender, die ihr Geschäftsmodell ändern um aus Ihrer derzeitigen Kiese zu kommen.
    Auch die Boxenhersteller werden in den nächsten Jahren gute Geschäfte machen.

    Bezahlen wird es der Fernsehzuschauer. Er muss auf digital umsteigen und zusätzliche Gebühren bezahlen um weiterhin in den Genuss von hochwertigen privaten Fernsehen zu kommen.

    Ich bin gespannt was die nächsten Monate noch für Überraschungen bringen, glaube aber das die goldenen Zeit des Free-TV in Deutschland zu Ende geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2005
  9. Thomas5

    Thomas5 Guest

    AW: Verschlüsselung der privaten "ne Ente"??

    Genau das ist der Punkt: Er muss überhaupt nichts! Ich persönlich kann nicht so recht glauben, dass in Zeiten mit schlechter wirtschaftlicher Lage und sinkenden Reallöhnen die große Masse zusätzliche Gebühren bezahlen will. Es könnte also durchaus sein, dass die Damen und Herren Manager hier die Rechnung ohne den Wirt (sprich den Zuschauer) gemacht haben und das Ganze ein Rohrkrepierer gewaltigen Ausmaßes wird.
     
  10. gstarguymuc

    gstarguymuc Senior Member

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    301
    Ort:
    München
    AW: Verschlüsselung der privaten "ne Ente"??

    @Thomas5

    DAs ist immer ein uraltes Argument dass bei deutschen Löhnen kein Geld für PayTV mehr übrig ist. Den Deutschen geht es noch sehr gut. Frankreich, Italien, Spanien, Portugal, Griechenland und viele mehr haben viel niedrigere Löhne, Pay TV ist dort aber der Renner. KOmmt halt immer drauf an wo die Prios liegen. Und wenn man ehrlich ist geht es den Deutschen verdammt gut. Hohe Löhne udn angemessene Lebenshaltungskosten. Wird zwar immer gejammert dass der Pole für den LIter Benzin 50 Cent weniger bezahlt, wird aber nie gerne gesehen dass der Pole den Bruchteil eines deutschen Gehalts kassiert. Genau in diesen schweren Zeiten wollen sich die Leute mehr LUxus können, Premiumprodukte boomen wie noch nie, selbst der Wandel zu Discounter geht wieder zurück. Markenprodukte erleben wieder einen Aufwärtstrend... und ein leichter Hauch Aufschwung ist zu fühlen da passt das mit dem Pay-TV sehr gut.
     

Diese Seite empfehlen